1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Auswärtsspiel in der Schillerhalle

Badminton

13.10.2018

Auswärtsspiel in der Schillerhalle

Die erste Mannschaft der TSV-Badmintonabteilung (von links): Julian Rotermund, Markus Strauß, Christina Schneider, Richard Fischer, Sophia Holler und Heiko Wiedemann.
Bild: TSV Nördlingen

Gastgeber Dillingen trägt Partie wegen Hallenproblemen in Nördlingen aus

Mit zwei Wochen Verspätung startete auch die erste Mannschaft des TSV Nördlingen in die Saison 2018/2019. Auftaktgegner war der Partnerverein TV Dillingen IV, der aufgrund von Hallenproblemen sein Heimspiel in der Nördlinger Schillerhalle austragen musste.

Das erste Herrendoppel Fischer/Strauß war aufgrund einer leichten Verletzung von Markus Strauß etwas gehandicapt und musste sich gegen das starke Dillinger Doppel Kürzeder/Hoffmann klar geschlagen geben. Auf dem Nebenfeld spielte zeitgleich das zweite Herrendoppel Rotermund/Wiedemann. In einem spannenden Duell verloren die beiden äußerst knapp in drei Sätzen mit 21:6, 19:21 und 18:21. Das Damendoppel Holler/Schneider konnte in einem ebenso spannenden Spiel (21:15, 20:22 und 22:20) den ersten Sieg einfahren und somit nach den Doppeln auf 1:2 verkürzen. Im ersten Herreneinzel kam Richard Fischer mit dem schnellen Spiel seines Gegners nicht zurecht und verlor in zwei Sätzen. Besser machte es Neuzugang Julian Rotermund in seinem ersten Spiel für den TSV.  Im zweiten Herreneinzel ließ er seinem Gegenüber keine Chance und setzte sich klar mit 21:13 und 21:13 durch. Heiko Wiedemann, der den verhinderten Roger Schwarz ersetzte, verlor im dritten Einzel trotz guter Leistung mit 11:21, 16:21. Somit stand es aus Sicht der Nördlinger nach den Herreneinzeln 2:4. Die beiden abschließenden Spiele mussten also gewonnen werden, um noch ein Unentschieden erreichen zu können. Sophia Holler versuchte im Dameneinzel alles, am Ende setzte sich jedoch ihre junge Gegnerin knapp in zwei Sätzen durch. Das abschließende Mixed Christina Schneider/Markus Strauß ging mit 12:21, 21:12 und 8:21 ebenso an die Dillinger Paarung, was zu einem Endstand von 2:6 führte.

Am 20. Oktober geht es für beide Mannschaften weiter. Während die Erste in Augsburg gegen TBS Sharks Augsburg und die SG Haunstetten/Königsbrunn spielt, muss die Zweite in Kaisheim gegen den TSV Gersthofen II und den TSV Neusäß II antreten. (ulr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren