1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Basketball: U16 feiert ersten Saisonsieg

Jugend

06.12.2019

Basketball: U16 feiert ersten Saisonsieg

Sie spielen im gleichen Verein, waren am vergangenen Spieltag aber Gegner: Die U10 I und die U10 II des TSV Nördlingen.
Bild: Alexandra Jenewein

So haben die anderen Mannschaften des TSV Nördlingen gespielt

– Das Spiel war von Anfang an ein kampfbetontes, bei dem die Nördlinger versuchten, ihre körperliche Überlegenheit auszunutzen. Mit schönem Teambasketball zog man schon im ersten Viertel etwas davon. Als die Gegner sich wieder herankämpften, sorgte Kristian Ortelli mit zwei Drei-Punkte-Würfen hintereinander für den Vorsprung zur Viertelpause. Philipp Raffalt holte einige Rebounds und Jonathan Bach zog konsequent zum Korb, weshalb der Vorsprung zur Halbzeit auf zwölf Punkte ausgebaut werden konnte. Nach der Pause führten Unaufmerksamkeiten dazu, dass die Basketballer aus Leitershofen aufholten. Erst als Jakob Scherer wieder von jenseits der Drei-Punkt-Linie traf und die besser postierten Mitspieler einsetzte, konnten die TSV-Jungs einen Acht-Punkte-Vorsprung herausspielen. Am Schluss feierte das Team den ersten Sieg in der laufenden Saison.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

– Die Nördlinger U12-Basketballmädchen hatten die U12-Buben zu Gast. Diese legten stark los und konnten sich leicht absetzen. Doch Mitte des zweiten Viertels gingen die Mädchen durch gute Devensive und schön herausgespielte Korbleger mit 45:42 in Führung. Die Gastgeberinnen waren dann jedoch gehemmt, weshalb zur Halbzeit die Buben mit einem Punkt Vorsprung führten. Der zweite Durchgang begann bei den Gastgeberinnen äußerst holprig. Die TSV-Buben nutzten dies aus und beendeten das dritten Viertel mit 49:71. Im letzten Viertel bauten die Buben ihre Führung auf über 30 Punkte aus. Die Mädchen kämpften nun wieder und konnten punkten. Doch die TSV-Jungs spielten abgeklärt und gewannen mit 62:99.

TSV U12: Ella Löffler (7), Marie Schröppel (4), Rosina Ortelli (9), Vroni Michel (12), Katharina Grethe (2), Ella Wunderlich (25), Amelie Stadelmeier (1), Asena Canli, Lilli Koppke (2).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

– Die Nördlinger starteten abgeklärt und konnte sich besonders durch Fastbreaks schnell absetzen. Die Gäste brauchten etwas, um ins Spiel zu kommen, holten aber schnell auf. Die Rieserinnen spielten dann ihre Steilangriffe konsequent zu Ende und gingen mit einer 42:25-Führung in die Halbzeit. Das Spiel ging auch in der zweiten Hälfte rasant los und Ingolstadt drückte weiter aufs Tempo. Die fast ausschließlich mit Jungs spielende Mannschaft verteidigte sehr körperbetont. Damit kamen die Gastgeberinnen nicht immer zurecht. Beim 68:59 wackelten die Mädchen kurz, doch am Ende stand der verdiente 70:59-Sieg fest.

TSV U12: Amelie Stadelmeier (6), Elisabeth Schiele (18), Asena Canli (8), Johanna Schiele (12), Emma Löhe (8), Marie Lutz (2), Marie Schröppel (12), Eva Sieber (4).

Nach kurzem Abtasten legten die Nördlingerinnen los und spielten die Augsburger schon im ersten Viertel mit 4:34 schwindelig. Im zweiten Viertel spielten die Gäste mit ähnlicher Intensität weiter und waren zur Halbzeit schon uneinholbar mit 10:58 in Führung. Im dritten Viertel erhöhte der TSV Nördlingen den Verteidigungsdruck und hielt die Gastgeber von ihrem Korb fern und kam dadurch zu vielen Ballgewinnen. Es stand nun 11:86. Auch im letzten Abschnitt hatten die Gastgeber hatten gegen die sehr abgeklärt spielenden Nördlingerinnen kein spielerisches Mittel. Nördlingen gewann die Partie verdient mit 17:120.

TSV U12: Ella Löffler (16), Elisabeth Schiele (12), Marlen Gerstmeier (2), Rosina Ortelli (34), Vroni Michel (8), Johanna Schiele (22), Eva Sieber (8), Lilli Koppke (18).

Aufgeregt und hoch motiviert starteten beide Teams in das besondere Heimspiel, da sich alle Spieler aus dem gemeinsamen Training kennen. Obwohl das Team U10 I schnell durch einfache Korbleger in Führung ging, kämpfte das Team U10 2 beherzt und mit viel Teamgeist um jeden Ball und Punktgewinn. Beide Mannschaften lieferten ein tolles Spiel ab. Am Ende gewann die U10 I mit 70:50 (Halbzeit 30:12).

TSV U10 I: Niklas Wenig (15), Paulina Frank (4), Sebatian Lichtenstein (8), Tessa Thudt (17), Sophie Düll (4), Popp Matthias (12), Devin Schäff, Magdalena Sredl (10).

– Alle TSV-Spielerinnen zeigten ihr Können und punkteten fleißig. In der Verteidigung wurden viele Bälle erkämpft und Rebounds geholt. Genauso entschlossen und erfolgreich zogen die Mädchen immer wieder zum Korb und punkteten. Das 18:105 Endergebnis (Halbzeit 0:57) zeigt die Überlegenheit der Rieserinnen. (schw/rs/RN)

TSV U10: Franzi Thum (10), Pauline Frank (2), Merrit Geinitz (4), Tessa Thudt (37), Sophie Düll (18), Maja Jenewein (13), Magdalena Sredl (13).

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren