1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Büchner vor zwei Bundesliga-Akteuren

Kegeln

03.04.2014

Büchner vor zwei Bundesliga-Akteuren

Sie waren die drei Hauptakteure beim Endlauf der Männer (von links): Mike Kell (Zweiter), Markus Büchner (Kreismeister), Bernd Steinbinder (Dritter).
Bild: Josef Frank

Munninger bei den Kreismeisterschaften die Nummer eins

Markus Büchner vom KC Munningen ist der neue Kreismeister der Männer. Im Finale beim ESV Nördlingen konnte er die beiden Mörslinger Bundesligaspieler Mike Kell und Titelverteidiger Bernd Steinbinder auf die Plätze verweisen. Wegen Verletzung mussten der Vorlaufvierte Daniel Karmann (919) vom Bundesligisten SKK Mörslingen und der Vorlaufzwölfte Andreas Leberle (885) vom KC Munningen absagen. Der Erfolg von Büchner kommt nicht von ungefähr: Er spielte schon für Blau-Weiß Peiting in der ersten Liga.

Auch Martin Kattner zwischenzeitlich in Führung

Stefan Meier vom VSC Donauwörth setzte sich nach der ersten Vierergruppe mit insgesamt 1738 Kegeln auf Platz eins. 875 Holz im Vorlauf ließ er im Endlauf 863 folgen. Peter Kordik (SSV Höchstädt) eroberte sich nach dem zweiten Starterquartett die Spitze. Mit 880 und 879 Holz (gesamt 1778) zog er an seinen Mitkonkurrenten vorbei, was aufgrund der großen Abstände zu den Führenden nur ein Zwischenstand sein konnte. Nach der dritten Startpaarung erfolgte erneut ein Führungswechsel. Martin Kattner vom Landesligisten KC Munningen übernahm mit 1788 Holz (890/898) die Pole-Position. In der vorletzten Vierergruppe trafen die Schretzheimer Walter Winter (894) und Konrad Wiedenmann (900) sowie der Lauinger Wolfgang Prinz (896) und der Munninger André Lanzer (900) aufeinander.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lanzer übertraf als erster Starter die „Neunhunderter“-Marke (901) und war damit die neue Nummer eins. Prinz erreichte 894, was am Ende der gute fünfte Rang war. Winter (860) und Wiedenmann (849) fielen zurück.

Überragende Tagesbestleistung in der letzten Finalpaarung

Die letzte Finalpaarung wurde mit Spannung erwartet, weil hier die Entscheidung fallen musste. Mike Kell (963) führte vor Markus Büchner (943) und Bernd Steinbinder (920). Ergänzt wurde das Quartett wegen der Verletzung des Vierten Karmann durch den Lauinger Stefan Eyring (868/Platz 24 im Vorlauf). Erwartungsgemäß konnte der Lauinger in diesem Klassefeld nicht mithalten und fiel am Ende auf Rang 19 zurück. Der führende Kell gab nach der ersten Serie fast seinen gesamten Vorsprung an Büchner ab. Mit zunehmender Spieldauer zeichnete sich ab, dass der Titel nur über den Munninger führen würde. So war es dann auch. Mit der Tagesbestleistung von 950 Kegeln war Büchner an diesem Tag nicht zu schlagen und gewann mit 1895 Holz verdient den Titel. Steinbinders zweitbeste Tagesleistung (938) reichte am Ende zu Rang drei. Vier Holz mehr (Platz zwei) erreichte Kell, der 899 Holz auf die Bahnen legte.

Büchner, Kell, Steinbinder und der Viertplatzierte Lanzer werden den Kreis bei den Bezirksmeisterschaften am 26./27. April in Augsburg vertreten. (jbf)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Zeitungsartikel%20%20Kristin%20Baumann%20100m.tif
Leichtathletik

Sie wird immer schneller

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden