Newsticker
Bayern: Verwaltungsgerichtshof kippt 15-Kilometer-Regel

Jugendfußball

19.12.2020

Der „Club“ kommt

Ein altersgerechtes Kinder- und Jugendtraining wird beim FCN-Feriencamp des Lauber SV im Frühjahr 2021 geboten.
Bild: Heiko Spielvogel

In den Osterferien gibt es erneut ein FCN-Camp beim Lauber SV

Das 50-jährige Vereinsbestehen des Lauber SV im Jahr 2021 wird mit einem besonderen Höhepunkt eingeläutet. Das dritte Feriencamp des Vereins ist wieder für die zweite Ferienwoche an Ostern geplant und die Verantwortlichen hoffen, dass es zu den dann geltenden Regeln stattfinden kann.

Der 1. FC Nürnberg kommt wieder zu Besuch und veranstaltet vom 6. bis 8. April 2021 ein dreitägiges Fußball-Camp auf dem Lauber Sportgelände. Alle fußballbegeisterten Nachwuchsspieler/innen zwischen 6 und 14 Jahren dürfen sich auf drei tolle Tage Fußballspaß freuen. Auf dem Programm stehen altersgerechtes Kinder- und Jugendtraining in Kleingruppen und spannende Wettbewerbe. Das Camp findet unter professionellen Trainingsbedingungen statt, sodass sich die Kids wie Profis fühlen können.

An erster Stelle stehen dabei der Spaß am Spiel, das Knüpfen neuer Freundschaften und ein unvergessliches Erlebnis für die Teilnehmer/innen. Darauf dürfen sich die Kids freuen:

Abwechslungsreiches Training von 10 bis 16 Uhr mit qualifizierten Nachwuchstrainern.

FCN-Trainings-Set, bestehend aus Trikot, Hose, Stutzen, Trinkflasche und einem Fußball.

Täglich warme Verpflegung in der Mittagspause und Obst in den Pausen.

Medaille und Teilnahmeurkunde.

Weitere tolle Überraschungen.

Durch die Umsetzung eines Hygienekonzepts werden während der Veranstaltung die zu diesem Zeitpunkt geltenden Vorschriften eingehalten. (pm)

FCN-Fußball-Camp ist ab sofort zu einem Gesamtpreis von 145 Euro buchbar. Interessenten aus den genannten Altersklassen können sich im Internet unter der folgenden Adresse anmelden: https://fcn-fussballschule.de/de/portal/events/73-camp-lauber-sv

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren