Kegeln

18.04.2019

Der Kreis 3 ehrt seine Besten

Die schnittbesten Spielerinnen und Spieler, sowie die Pokalsieger und Meister wurden bei der Saisonabschlussfeier in Rain geehrt.
Bild: Carola Wollny

Saisonabschlussfeier mit vielen Auszeichnungen für die Rieser Sportler

Im Saal des Landgasthofes „Zum Schlössle“ in Finningen feierte der Kreis 3 der Sportkegler (Landkreise Dillingen und Donau-Ries) seinen Saisonabschluss. In seiner kurzen Begrüßungsrede hob Kreissportwart Werner Meisinger insbesondere die gute Zusammenarbeit in den Vereinen mit den Spielern und Funktionären hervor.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Rainer Ratschker, Spielleiter und stellvertretender Sportwart, übernahm die Ehrungen. Ausgezeichnet wurden die Meistermannschaften, die Kreispokalsieger, die Schnittbeste und der Schnittbeste im Kreis, die Schnittbesten in den jeweiligen Ligen sowie die Erstplatzierten bei den Einzelmeisterschaften. Als Schnittbeste des Kreises wurde Melanie Steinle vom ESV Nördlingen und Markus Büchner vom KC Munningen besonders geehrt. Kreispokalsieger wurde die Mannschaft des ESV Nördlingen. Die Meistermannschaften in den verschiedenen Ligen erhielten Wimpel und Pokale.

Zwei besondere Ehrungen und die Übergabe der Gold-, Silber- und Bronzemedaillen an die Erstplatzierten der Kreismeisterschaften bildeten einen weiteren Block von Auszeichnungen. Für über 50 Jahre Mitgliedschaft im Deutschen Keglerbund erhielt Wolfgang Zinnecker vom VSC Donauwörth Urkunde und Ehrennadel. Höhepunkt des Abends war die Ehrung für besondere Leistungen im Kegelsport, die jedes Jahr an eine verdiente Person vergeben wird. In einer launigen Laudatio würdigte die stellvertretende bayerische Schiedsrichterwartin Barbara Beck Reinhold Kotter vom SKK Mörslingen. Seinen Kegelsport begann er vor über 50 Jahren beim TSV Wertingen und wechselte später zum SKK Mörslingen, wo er über 600 Spiele bestritt. Eine besondere Leistung erbringt er ohne Unterbrechung seit 1980 als Schiedsrichterwart für den Kreis 3 und teilweise auch für den Bezirk Schwaben.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Werner Meisinger machte auch noch kurze Ausführungen zu den erzielten Erfolgen der Vereine über dem Kreis bei schwäbischen und bayerischen Meisterschaften bis hin zur Bundesliga. Allen Startern bei den noch anstehenden Meisterschaften wünschte er viel Erfolg und Gut Holz.

Aus den Rieser Vereinen wurden im einzelnen geehrt:

Jugend: U18 männlich: 2. Nils Singheiser (ESV Nördlingen). – U18 weiblich: 1. Julia Förstner, 2. Selina Förstner (beide SKV Goldburghausen). – Kreisklassenpokalsieger: JSpG Nördlingen/Goldburghausen. – Meister Jugend: KC Munningen. – Tandem U18/U18: 1. N. Singheiser/L. Jakob (ESV Nördlingen), 2. Nick Seitz/A.KC Munningen). – U18/U14: 1. S. Förstner/A. Eßmann (SK Goldberg/ESV Nördlingen). – U14/U14: 1. Antonia Eßmann/Lara Hölzle (SK Goldberg/TV Lauingen).

Erwachsene: Meister Kreisklasse A2: ESV Nördlingen 4. – Kreisklassenpokal Männer: ESV Nördlingen. – Schnittbester Spieler im Kreis: Markus Büchner (KCMunningen). – Schnittbeste Spielerin: Melanie Steinle, ESV Nördlingen.

Einzelmeisterschaften im Kreis: Frauen: 3. Melanie Steinle. Seniorinnen B: 1. Erika Gelle. Seniorinnen C (LK): 1. Anita Fuchs. Frauen Sprint: 2. Silvia Grötsch, 3. Melanie Steinle (alle ESV Nördlingen. Junioren: 2. Thorsten Steinmeyer (SK Goldburghausen). Männer: 3. Andreas Eberhardt (ESV Nördlingen). Senioren A: 1. Gerd Häusler (KCMunningen). Senioren B: 3. Peter Hauck (ESV Nördlingen). Tandem Mix Int.: 1. K. Herzig-Pawlak/M. Pawlak (ESV Nördlingen), 3. Fischer M./Großmann M. (ESV Nördlingen).

Schnittbeste Kreisklasse: Lena Götz (SK Goldburghausen). Schnittbeste Kreisklasse A2: Maria Schamann (ESV Nördlingen)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren