Newsticker

Urlauber aufgepasst: Auf Mallorca und Co. gilt ab Montag eine strenge Maskenpflicht
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Der Oettinger Triathlon findet trotz Corona statt

Leichtathletik

01.07.2020

Der Oettinger Triathlon findet trotz Corona statt

Die Teilnehmer starten um jeweils 15 Sekunden versetzt mit dem Schwimmen im Wörnitzfreibad.
Bild: Thomas Zeisberger

Plus Der TSV hat lange überlegt, wie er mit der Situation umgeht. Jetzt kann die Veranstaltung mit einem strengen Hygienekonzept stattfinden. Sicher ist: Es wird deutlich anders werden als in den Jahren zuvor.

Noch Ende Mai war alles ungewiss: Man wisse nicht, ob man den Triathlon stattfinden lassen könne, hieß es zu diesem Zeitpunkt vom TSV Oettingen. Es könnten weniger Sportler teilnehmen, der Helferbedarf sei extrem erhöht, Staffeln, Zuschauer und Siegerehrung seien nicht möglich. Nun gibt es eine gute Nachricht: Der Triathlon des TSV Oettingen findet am 2. August trotz der Corona-Pandemie statt, sagt Michael Leberzammer, Leiter des Organisationsteams. Nötig dafür sei die Einhaltung eines strengen Hygienekonzepts.

Die Eigenverantwortung der Athleten stehe im Vordergrund. Das bedeute, dass jeder Sportler angehalten sei, vor, während und nach dem Wettkampf selbst dafür selbstverantwortlich den Mindestabstand mit 1,50 Meter einzuhalten. Die Starterzahl wird auf 150 Athleten begrenzt, es gebe keine Nach- oder Ummeldungen.

Keine Zuschauer im Freibad erlaubt

Im Freibad sind keine Zuschauer beziehungsweise Begleiter erlaubt, lediglich Athleten und Helfer haben während des Wettkampfs Zugang zu den Wettkampfstätten. Der Schwimmstart wird um jeweils 15 Sekunden versetzt als Einzelstart erfolgen, um Abstände zu ermöglichen. Jedem Teilnehmer wird eine Startzeit vorab mitgeteilt wird.

Der Oettinger Triathlon findet trotz Corona statt

Statt drei Runden eines Rundkurses zu laufen, führt die Strecke heuer über das Oettinger Rossfeld, sodass die Läufer mehr Platz haben.

Leider müsse man auf die Wettkampfbesprechung, Siegerehrung und Zielverpflegung verzichten. Auch während des Wettkampfs dürfe keine Versorgung der Athleten stattfinden

Alle Plätze für den Oettinger Triathlon sind vergeben

Die Startunterlagen werden gemeinsam mit einem ausführlichen Infoblatt mindestens eine Woche vor dem Wettkampf an die Athleten versandt. Vor dem Wettkampf erhalten die Teilnehmer einen Zeitnahmetransponder. Bademützen müssen sie selbst mitbringen.

Die Anmeldung für den Triathlon war bereits vor der Zusage möglich, deshalb sind bereits alle Plätze vergeben.

„Das Landratsamt und die Stadt Oettingen stehen voll hinter uns, sonst würden wir den Triathlon nicht stattfinden lassen“, betont Leberzammer. Auch vereinsintern habe man darüber abgestimmt. „Wir wollten die Veranstaltung nicht partout durchdrücken, sondern nur, wenn es vertretbar ist.“ Selbstverständlich müssen man sich eine Anpassung oder gar eine Absage der Veranstaltung vorbehalten, falls sich die Infektionslage bis August verändern sollte.

Lesen Sie auch:

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren