1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Der TSV Wemding baut seinen Vorsprung weiter aus

Kreisklasse Nord

25.11.2019

Der TSV Wemding baut seinen Vorsprung weiter aus

Marco Schwarz (Nr. 10) erzielt hier sein drittes Tor für den Sportclub D.L.P.
Bild: Dieter Mack

I Hoher 4:1-Erfolg bei Niederhofen/Ehingen. Verfolger Deiningen unterliegt im Derby klar mit 0:3

– In der ersten Hälfte verpasste die Heimelf einen Torerfolg und hatte danach Glück, dass die Gäste die konditionellen Defizite der SGA nicht nutzten. Zunächst schoss Rau zu schwach (18.) und auch Schmidt, Kilian und erneut zweimal Rau verpassten die Heimführung. Gegenüber zielte Allgeyer am langen Pfosten vorbei (41.). Im zweiten Durchgang besaß der Gast mehr Chancen, doch Grimmeisens Direktabnahme landete an der Latte (71.) und Rauwolfs Schuss wurde ebenso abgefälscht (75.) wie Hechts Ball auf der Gegenseite (88.).

Tore keine. Zuschauer 100.

(0:0). – Im ersten Durchgang zeigten die Gastgeber noch spielerische Klasse. Doch die einzige gefährliche Szene war Reicherzers Freistoß, den Gästetormann Schwertberger parierte. Nach dem Wechsel dominierte der Gast: Thomas Dumberger verwertete eine Freistoßflanke zum 0:1 (55.) und Richard Eidner besorgte nach einem Fehlpass das 0:2 (63.). Einen Torwartfehler nutzte Patrick Mödinger zum 0:3 (85.), ehe Marius Schmid zum deutlichen 0:4-Endstand erhöhte (89.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 0:1 Thomas Dumberger (55.), 0:2 Richard Eidner (63.), 0:3 Patrick Mödinger (85.), 0:4 Marius Schmid (89.). Zuschauer 120.

(0:1). – Im ersten Durchgang agierten die Gäste überlegen, doch aufgrund der zweiten Halbzeit war der Heimsieg verdient. Laub ging in Front, als sich Haas durchsetzte und Matthias Maurer zum 0:1 abschloss (8.). Erneut Maurer prüfte Heimkeeper Macho (15.), doch bis zur Pause tat sich nicht mehr viel. Danach erhöhte der SVS den Druck. Ebers Freistoß landete am Pfosten (60.), ehe Andreas Schwarzländer per Doppelpack das Spiel drehte: Erst köpfte er Ebers Ecke zum 1:1 ins Netz (72.) und verwertete dann eine Flanke zum 2:1 (81.). Eber hätte nach Ziegler-Pass noch erhöhen können (90.).

Tore 0:1 Matthias Maurer (8.). 1:1 und 2:1 Andreas Schwarzländer (72./81.). Zuschauer 115.

(1:0). – Im Derby siegte die Heimelf auch in der Höhe verdient. Marco Schwarz schloss trocken zu 1:0 ab (10.), danach verfehlten Meier und der frei durchlaufende Schwarz (43.) knapp das 2:0. Gegenüber vergab Bosch nur knapp (44.). Auch nach der Pause dominierten die Gastgeber, aber Lutz vergab (50.). Welchner prüfte Heimtormann Heinze, bevor Marco Schwarz zum „Mann des Tages“ avancierte: Nach schöner Meier-Vorarbeit erhöhte er auf 2:0 (67.) und ließ Gästekeeper Hahn beim 3:0 aus 16 Metern keine Chance (81.).

Tore 1:0, 2:0 und 3:0 Marco Schwarz (10./67./81.). Zuschauer 110.

(0:1). – Bei der empfindlichen TSV-Niederlage gegen das Schlusslicht köpfte Christoph Schneider mit der ersten Möglichkeit einen abgefälschten Ball freistehend zum 0:1 ein (26.). Meyer (31.) und Kirchgasser (33.) hatten das 1:1 auf dem Fuß, welches Florian Meyer gleich nach Wiederanpfiff per Flachschuss gelang (47.). Nach Heimchancen von Hafner und Kirchgasser wurde die Partie unansehnlicher. Wieder war es Christoph Schneider, der zum 1:2 unter die Latte traf (72.). Gegenüber traf Bäurle nur den Pfosten (76.), so blieb es beim knappen Gästesieg.

Tore 0:1 Christoph Schneider (26.), 1:1 Florian Meyer (47.), 1:2 Christoph Schneider (72.). Zuschauer 110.

(1:0). – Im fairen Derby siegten die Platzherren verdient. Bei zunächst wenigen Torszenen lenkte FSV-Tormann VoglKepplers Schuss übers Lattenkreuz (12.), ehe Maximilian Muschler nach Leinfelder-Vorarbeit zum 1:0 traf (27.). Nach der Pause besaßen Keppler und Kotter Gelegenheiten zum 1:1 (62./65.). Am Ende hatte Flotzheim mehr Kraftreserven und Paul Hauck nutzte einen Torwartfehler zum 2:0 (77.). Danach gab es noch weitere Heimchancen, bei der besten scheiterte Schneid (80.).

Tore 1:0 Maximilan Muschler (27.), 2:0 Paul Hauck (77.). Zuschauer 335.

(0:2). – Die Heimelf vergab die erste Großchance bereits nach drei Minuten. Kurz darauf kam der TSV erstmals zum Abschluss, Vogelgsang parierte jedoch stark. In der 11. Minute traf Schweiger dann zum 0:1. Einen Abschluss von Wemding klärte Kleemann stark auf der Linie, Schweiger schlenzte den Nachschuss jedoch ins lange Eck zum 0:2-Halbzeitstand (43.). Zu Beginn der zweiten Hälfte erzielte Thomas Leister per Freistoß den Anschlusstreffer (53.). Auf der anderen Seite ging Leisters Freistoß nur an den Pfosten. Der SVNE kam dann zu keinen zwingenden Chancen mehr und Wemding konnte durch Gerstmeier (1:3) und Haller (1:4) noch erhöhen.

Tore 0:1 Cedric Schweiger (11.), 0:2 Florian Veit (43.), 1:2 Thomas Leister (53.), 1:3 Marco Gerstmeier (72.), 1:4 Daniel Haller (80.). Zuschauer 100.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren