Newsticker
RKI meldet 8103 Neuinfektionen und 96 Tote
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Der älteste Teilnehmer hat die ruhigste Hand

St. Ulrich Marktoffingen

22.01.2019

Der älteste Teilnehmer hat die ruhigste Hand

Königsfeier bei den St. Ulrich-Schützen (hinten von links): 2. Vorsitzender Tobias Michel, Sportwart Florian Michel, Marius Stark, Xaver Holzinger, Silas Kienle, Florian Wolf, Rudolf Althammer, 1. Vorsitzender Martin Bosch sowie (vorne) Jugendkönig Matthäus Wolf, Helene Kratzer, Schützenkönig Josef Schweier und Xaver Lutz.
Bild: Michel

Josef Schweier sichert sich die Königswürde. Bei der Jugend ist Matthäus Wolf zum dritten Mal der Beste

Zur Königsfeier der St. Ulrich-Schützen begrüßte Martin Bosch die zahlreichen Mitglieder, Ehrenmitglieder, Bürgermeister Helmut Bauer sowie die Mitglieder des Patenvereines Edelweiß Minderoffingen. Anschließend ließ der 1. Schützenmeister das Jahr 2018 per Powerpoint-Präsentation Revue passieren.

Bürgermeister Helmut Bauer erwähnte in seinem Grußwort besonders die gute Zusammenarbeit bei der Beseitigung des Wasserschadens, der durch einen Rohrbruch in der Mehrzweckhalle im Sommer entstanden war. Vor der Preisverleihung stand noch eine besondere Ehrung für Rudi Althammer an, der für seine Verdienste um den Schützenverein zum Ehrenmitglied ernannt wurde.

Pokalsieger wird beim Frühschoppen ermittelt

Die Preisverteilung nahm Sportwart Florian Michel vor. Da der Kirchweihpokal aufgrund des Wasserschadens nicht im Rahmen der Schützenkirchweih verliehen werden konnte, entschied sich die Vorstandschaft dafür, die Trophäe im Rahmen eines Schützenfrühschoppens herauszuschießen. Hier erzielte den besten Tiefschuss Jonas Kratzer mit einem 66,6 Teiler. Den Jugendwanderpokal sicherte sich Matthäus Wolf mit einem 73,6 Teiler. Bei der Seniorenscheibe konnte sich dieses Jahr Helene Kratzer mit einem 46,8 Teiler die Wanderscheibe sichern. Den Wanderpokal der Luftpistolenschützen gewann Florian Michel. Die Vereinsmeisterschaft wurde in den Disziplinen Luftgewehr Schüler, Luftgewehr aufgelegt und Luftpistole ausgetragen. Bei den Jüngsten konnte sich wie in den Jahren zuvor Marius Stark erneut an die Spitze setzen und erzielte mit einem Gesamtergebnis von 810 Ringen (162 Ringe im Durchschnitt) Platz eins. Auf Platz zwei kam Silas Kienle mit einem Gesamtergebnis von 723 Ringen.

Bei der Disziplin Luftgewehr aufgelegt war auch dieses Jahr der Vorjahressieger Xaver Holzinger nicht zu schlagen. Er sicherte sich mit einem neuen persönlichen Rekord von 4602,2 Ringen und einem Schnitt von 306,8 souverän den ersten Platz. Ihm folgten Xaver Lutz (4489,5 Ringe) und Josef Schweier (4429,6 Ringe). Der beste Luftpistolen-Schütze im Sportjahr 2018 war erneut Matthäus Wolf. Er sicherte sich mit einem Gesamtergebnis von 3470 Ringen den ersten Platz vor Florian Michel (3304 Ringe) und Florian Wolf (3198 Ringe).

Der Höhepunkt des Abends war die Bekanntgabe der neuen Schützenkönige. Aufgrund der Altersgrenze durfte Matthäus Wolf in diesem Jahr zum letzten Mal in der Jugendklasse starten und sicherte sich zum dritten Mal mit einem 74,3 Teiler die Jugendkönigscheibe. Auf den Plätzen zwei und drei folgten ihm die beiden jüngsten Teilnehmer Marius Stark (113,5 Teiler) und Silas Kienle (152,8 Teiler). In der Schützenklasse wurden von den 20 Teilnehmern die vier besten Schützen nach vorne gebeten: Vorjahreskönig Xaver Holzinger, Helmut Grimm, Luftpistolen-Spezialist Jonas Holzmeier und Josef Schweier, der älteste Teilnehmer beim diesjährigen Königsschießen. Dritter wurde Xaver Holzinger (21,4 Teiler), und die Wurstkette ging an Jonas Kratzer (18,5 Teiler). Damit stand fest: Josef Schweier ist der neue Schützenkönig der St. Ulrich- Schützen. Er sicherte sich mit einem sehr guten Schuss, einem 16,3 Teiler, den Titel.

Weitere Ergebnisse: Wanderpokal Luftpistole: 2. Matthäus Wolf 35,9 Teiler, 3. Jonas Kratzer 79,7 Teiler. – Jugendwanderpokal: 2. Sonja Rott 151,9 Teiler, 3. Marco Estner 179,8 Teiler. – Seniorenscheibe 50+: 2. Xaver Holzinger 58,8 Teiler, 3. Josef Schweier 73,2 Teiler. – Kirchweihpokal: 2. Matthäus Wolf 121,8 Teiler, 3. Julian Meyer 131,3 Teiler.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren