Newsticker

Söder warnt vor einer Lockerung der Corona-Regeln über Silvester
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Derby-Triumph für die Goldbergkegler

23.11.2017

Derby-Triumph für die Goldbergkegler

Überraschungssieg gegen Nördlingen

Die erste Mannschaft der Goldberg-Kegler bestätigte ihre zurzeit sehr gute Form mit einem klaren Auswärtssieg in Holzheim. Damit wurde die Serie auf drei Siege in Folge ausgebaut. Der zweiten Mannschaft gelang mit dem Derbysieg gegen den haushohen Favoriten aus Nördlingen ein wahres Husarenstück. Einziger Wermutstropfen an diesem Wochenende war die klare Niederlage der dritten Mannschaft in Lauingen.

Kreisklasse West: SV Holzheim – SKV Goldburghausen 1 1:5 (2077:2121). – Von Anfang an entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit vielen spannenden und durchaus knappen Partien. In der ersten Paarung übernahm Markus Ostertag nach anfänglichen Schwierigkeiten immer mehr das Zepter und sorgte am Ende für den ersten Mannschaftspunkt. In der zweiten Begegnung musste dann Thorsten Steinmeyer nach einer Schwäche im letzten Satz seinen Punkt doch noch abgeben. Für die erneute Führung sorgte Christian Rahm, der seinen Gegner in den entscheidenden Momenten beherrschte. In einer engen Schlusspaarung brachte dann Jürgen Förstner mit einer konzentrierten Leistung den Punkt und das Spiel sicher nach Hause. Durch den dritten Sieg in Folge kletterte man auf den dritten Tabellenplatz.

Burgkart - Ostertag 1,5:2,5 (512:540), Hitzler - Steinmeyer Th. 2:2 (523:516), Buchholz - Rahm Chr. 1:3 (512:526), Schweizer - Förstner J. 1:3 (530:539)

Kreisklasse A: SKV Goldburghausen 2 – ESV Nördlingen 1 4:2 MP (2027:2012). – Am Start wäre für Martin Förstner durchaus eine Überraschung gegen seinen Gegner möglich gewesen. Am Ende hatte dieser jedoch mit 3:1 die Nase vorn. Das darauffolgende Spiel der „Youngster“ beider Mannschaften ging dann ebenfalls an die Gäste. Zur Hälfte der Begegnung sah also alles nach einem Sieg für den Favoriten aus. Doch danach wurde ein weiteres Stück Kegelgeschichte ge-schrieben. Lena Götz, zurzeit in bestechender Form, brannte ein wahres Kegelfeuerwerk ab und ließ ihren Gegner im wahrsten Sinne des Wortes alt aussehen. Mit hervorragenden 553 Holz, davon 195 Holz im Räumen, und null Fehlern holte sie ihren Punkt und brachte ihre Mannschaft auch in der Gesamtholzzahl nach vorne. Jetzt mussten die Schlusskegler ihre Nerven in Zaum halten und versuchen, ihre beste Leistung abzurufen. Nach langem, zähem Ringen gelang dies Gotthard Volk etwas besser. Mit hauchdünnen drei Holz Vorsprung gewann er am Ende sein Spiel und glich zum 2:2 aus. Der zuvor erspielte Gesamtvorsprung wurde auf 15 Holz ausgebaut.

Förstner M. - Wiedemann 1:3 (485:510), Förstner Ja. - Singheiser 0,5:3,5 (480:508), Götz L. - Singheiser 4:0 (553:488), Volk - Gehring 2:2 (509:506)

Kreisklasse B1: SKK Lauingen 2 – SKV Goldburghausen 3 5:1 (1933:1913). – Die beiden „Oldies“ Karl Rahm und Christian Pawlowski kamen auf den Lauinger Bahnen überhaupt nicht zurecht und mussten ihre Spiele klar verloren geben. Besser machte es Jugendspielerin Jessica Steinmeyer, die nach einem 2:2 nur ganz knapp unterlegen war. Den einzigen Punkt an diesem Nachmittag holte Julia Rahm (Kohler) mit sehr guten 528 Holz.

Mayer - Rahm K. 4:0 (498:447), Kling - Steinmeyer J. 2:2 (487:481), Kling - Pawlowski 3:1 (503:457), Rehm - Rahm J 1:3 (445:528)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren