1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Die Jüngsten sorgen für den Knalleffekt

Kegeln

20.01.2017

Die Jüngsten sorgen für den Knalleffekt

Jakob Schwab überzeugte im Munninger Jugendteam mit persönlicher Bestleistung von 543 Holz.
Bild: Schwab

Zweite Nachwuchsmannschaft stiehlt der Munninger Ersten mit einer tollen Leistung die Schau

Regionalliga Schwaben/Oberbayern: SKC Töging Erharting II – KC Losodica Munningen 3280:3211 (5:3). – Eine unnötige Auswärtsniederlage musste die ersatzgeschwächte Munninger Erste beim SKC Töging einstecken. Trotz eines optimalen Starts mit 2:0 Mannschaftspunkten und einem weiteren Punktgewinn in der Mittelpaarung verstand man es nicht, zumindest einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

Gegen einen starken Gegner erkämpfte Markus Büchner mit 587 Holz seinen Mannschaftspunkt; auch sein Partner Tobi Gruber konnte sein Duell siegreich gestalten. Nach diesem optimalen Start musste „Hossi“ Wagner mit nur mäßigen 501 Holz seine Punkt abgeben, aber sein Kompagnon „Schlangi“ Leberle dominierte sein Duell mit guten 554 Holz. So ging es beim Stand von 3:1 für die Losodicaner und 17 Holz Vorsprung ins Finale. Ersatzkegler „Hotte“ Fürnrohr kam dort gar nicht zurecht und verlor neben seinem Mannschaftspunkt satte 44 Holz. Nachdem auch Gerd Häusler nur durchschnittliche 529 Holz erzielte, wurde der schon sicher geglaubte Sieg bzw. Punktgewinn leichtfertig aus den Händen gegeben.

Strobl – Markus Büchner 573:587 (1:3) und Franz Winkler – Tobi Gruber 547:552 (2:2); Josef Winkler – Michael Wagner 541: 501 (3:1) u. Siegl – Andreas Leberle 525:554 (1:3); Giesecke –Horst Fernrohr 532:488 (4:0) und Thomas Winkler – Gerd Häusler 562:529 (2:2).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bezirksliga Süd: SV 29 Kempten – KC Losodica Munningen 2 3241:3114 (5:3). – Das gleiche Bild wie bei der ersten Mannschaft: Trotz einer 3:1-Führung nach den ersten beiden Durchgängen konnte man das Match gegen drei sehr starke Kemptener Schlusskegler nicht positiv zu Ende bringen. In der Starterpaarung holten sowohl Markus Bucher (526 Holz) als auch Manuel Meyr (549 Holz) ihre beiden Punkte. In der Mitte konnte Kurt Drabandt einen weiteren Punkt gewinnen, jedoch erwischte Michael Bühler einen eher mäßigen Tag und verlor gegen seinen Kontrahenten mit 70 Holz Unterschied. In der Schlusspaarung versetzten die Kemptener Kegler den Munningern mit Ergebnissen von 571 und 563 Holz den endgültigen Knock-Out.

Steck – Markus Bucher 521:526 (2:2) und Reich – Manuel Meyr 536:549 (1:3); Krauspe – Kurt Drabandt 485:522 (1:3) und Bilgeri – Michael Büchler 564:494 (4:0); Friedlein – Simon Gruber 572:540 (3:1) und Höß – Michael Wagner 563:483 (4:0).

Losodica Munningen 4 – Losodica Munningen 5 2036:1948 (6:0). – Im nachgeholten Vereinsderby ließen die Munninger Damen den Herren aus der fünften Mannschaft wie erwartet nicht den Hauch einer Chance. Mit 88 Holz Vorsprung und 6:0 Punkten demontierten sie die „Hobbykegler“. Besonders hervorzuheben ist die Leistung von Julia Melzer mit 531 Holz, davon 175 Holz ins Abräumen.

Sigi Amerdinger – Willi Gruber 483:464 (3,0:0,5) und Julia Melzer – Andi Pollithy 531:503 (2:2); Theresa Kienberger – Alex Beck 520:481 (2:2) und Evi Lanzer – Humbi Gruber/Mägu Schneller 502:500 (3:1).

Losodica Munningen 5 – TSV Rain 3 2050:2036 (5:1). – Einen grandiosen Heimsieg errang die fünfte Mannschaft gegen den TSV Rain 3. Der reaktivierte Andi Pollithy erkämpfte in einem hochklassigen Duell gegen einen starken Gegner mit 551 Holz seinen Mannschaftspunkt. Auch der derzeit in Top-Form spielende Jugendspieler Lukas Schwab dominierte sein Match mit tollen 535 Holz.

Dieter Schneele – Mitschke 489:451 (3:1) und Andi Pollithy – Lichtenstern 551:544 (3:1); Matthias Dauser – Zinnecker 475:552 (0:4) und Lukas Schwab – Dikautschitsch 535:489 (2:2).

Jugend: Losodica Munningen 2 – Losodica Munningen 1 1479:1462. – Im vereinsinternen Jugendderby zeigten die jüngeren Kegler der zweiten Mannschaft den sieggewohnten Kids aus der Ersten an diesem Tag ihre Grenzen auf und errangen einen nicht für möglich gehaltenen Sieg. Alle Spieler der Zweiten fighteten gegen ihre übermächtig scheinenden Gegner auf Teufel komm raus, sodass am Ende ein hauchdünner, aber verdienter Sieg für Munningen II auf der Anzeigetafel stand. Tagesbester und Matchwinner war Jakob Schwab mit persönlicher Bestleistung von 543 Holz – wohlgemerkt mit der kleinen Kugel geschoben.

Max Schwab/Hannes Hertle – Lukas Schwab 453:529; Jakob Schwab – Alex Rudel 543:494; Simon Bühler – Leo Schneele 483:439.

Weitere Ergebnisse: Kreisklasse A: KC Losodica Munningen 3 – BSG Bausch Pfaffenhofen 1983:2120 (1:5). – Kreisklasse B1: Losodica Munningen 4 – BSG Bausch Pfaffenhofen 2 1934:1966 (2:4).

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Thomas%20Radler%20001.tif
Kunstturnen

Nach 21 Jahren hängt er die Reckriemen an den Nagel

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden