1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Die Vizemeisterschaft ist in trockenen Tüchern

Badminton

09.04.2019

Die Vizemeisterschaft ist in trockenen Tüchern

Vizemeister der Bezirksliga Nord (von links): Sophia Holler, Richard Fischer, Roger Schwarz, Markus Strauß, Christina Schneider und Julian Rotermund.
Bild: TSV

Nördlinger Bezirksliga-Team gewinnt das entscheidende Verfolgerduell klar

Am letzten Spieltag kam es in Aichach zum entscheidenden Spiel um die Vizemeisterschaft zwischen dem Gastgeber SG Aichach/Herbertshofen I und dem TSV Nördlingen I. Außerdem mussten sich die Rieser noch mit dem TSV Gersthofen I messen.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

SG Aichach/Herbertshofen I – TSV Nördlingen I 2:6. – In Bestbesetzung traten die Gäste zum Spitzenspiel an. Im ersten Herrendoppel mussten Rotermund/Strauß hart kämpfen, um sich schließlich mit 21:10, 17:21 und 21:18 durchzusetzen. Auf dem Nachbarfeld machten es Fischer/Schwarz ebenso spannend (21:10, 12:21 und 21:18). Weniger Probleme hatte das Damendoppel Holler/Schneider. Julian Rotermund legte im ersten Herreneinzel nach und erhöhte durch ein 21:15 und 21:11 auf 4:0 für die TSV-ler. Weniger gut lief es bei Richard Fischer und Markus Strauß, die sich jeweils in zwei Sätzen geschlagen geben mussten. Sophia Holler fand im Dameneinzel ebenfalls nur schwer ins Spiel, konnte sich aber nach verlorenem ersten Satz steigern und für die Entscheidung zugunsten der Rieser sorgen. Das Mixed Christina Schneider/Roger Schwarz erhöhte durch einen klaren Sieg zum 6:2-Endstand. Damit sicherten sich die Nördlinger schon vor der letzten Begegnung die Vizemeisterschaft in der Bezirksliga Nord.

TSV Gersthofen I – TSV Nördlingen I 3:5. – Im bedeutungslosen letzten Saisonspiel punkteten für die Nördlinger, die als Tabellenzweiter noch auf den Aufstieg in die Bezirksoberliga Schwaben hoffen können, Rotermund/Strauß im Doppel, sowie im Einzel Julian Rotermund, Markus Strauß und Sophia Holler. Das Damendoppel ging kampflos an den TSV. (ulro)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren