Newsticker

Deutschland macht 2020 fast 218 Milliarden Euro Schulden

Jugendfußball

18.10.2019

Die nächste Klatsche

1:6 der Nördlinger U18

Nur eine Woche nach der 0:5-Niederlage gegen den TSV Kottern kassierte die U18 des TSV Nördlingen beim FC Kempten eine weitere 1:6-Klatsche. TSV-Trainer René Böhm hatte nur zwölf Spieler zur Verfügung, darunter drei U17 Spieler. Marlon Dahms und Nico Vandelli, die beide unter der Woche krank waren, standen auf dem Platz, um eine weitere Dezimierung der Mannschaft zu verhindern.

Der FC Kempten war von Anfang an spielbestimmend und eröffnete in der zehnten Minute den Torreigen. Das 2:0 fiel in der 25. Minute und das 3:0 durch einen Elfmeter wurde in der 36. Minute erzielt. Zu allem Überfluss bekam TSV-Torhüter Marlon Dahms eine fünfminütige Zeitstrafe nach einem Foul. In dieser Zeit ging der Feldspieler Iwan Homoki ins Tor und kassierte in der 43. Minute das 4:0. Damit war bereits zur Halbzeit das Spiel so gut wie entschieden. Die wacker kämpfenden Nördlinger Spieler konnten den starken Allgäuern nichts entgegensetzen. Die Spieler des FCK schalteten nun zwei Gänge zurück. Mit einem herrlichen Freistoß in den Winkel sorgte Nico Gnugesser für den Ehrentreffer (64.). Sechs Minuten später stellte Kempten mit dem 5:1 den alten Abstand wieder her. Nun schwanden auch die Kräfte der Nördlinger und so folgte noch das 6:1 (74.). „Trotz der hohen Niederlage hat das U18-Team alles versucht. Besonders hervorzuheben sind der unermüdliche Einsatz von Kapitän Jonas Häfele und Jannik Hahn“, so Trainer Böhm abschließend. (bö/jais)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren