Newsticker

Die Linke sagt ihren Parteitag wegen Corona ab
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Die nächste Überraschung verpasst

Frauenfußball

24.09.2020

Die nächste Überraschung verpasst

Lena Wiedemann (links) behauptet den Ball gegen eine Augsburgerin.
Bild: Elisabeth Koukol

Maihingen muss sich im Pokal dem FC Augsburg knapp geschlagen geben

Im Vorjahr warfen die Fußballfrauen des FC Maihingen das Bezirksoberligateam aus Augsburg noch aus dem Pokal. Diesmal erreichten die Augsburgerinnen am Ende einen knappen 1:0-Sieg.

In einem beiderseits intensiven Spiel hatten die FCM-Damen die besseren Chancen und versäumten es in der ersten Halbzeit, einen Vorsprung vorzulegen. In einem an Torchancen armen Spiel waren sie ein gleichwertiger Gegner, hatten aber nicht das nötige Selbstbewusstsein und die Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor, um auch im dritten Jahr hintereinander einen Bezirksoberligisten aus dem Pokal zu werfen. Das Groß-Team konnte nicht an die in den Vorbereitungsspielen gezeigte Leistung anknüpfen und hatte zuviel Respekt vor dem höherklassigen Team.

Die Augsburgerinnen kombinierten anfangs gut und das Heimteam brauchte zehn Minuten, um ins Spiel zu kommen. Andrea Koukol hatte in der 11. Spielminute die erste Chance des Spiels, zog aber knapp am rechten Pfosten vorbei. In der 18. Minute zog Emily Uhl allein aufs Tor, die FCA-Keeperin konnte ihren Schuss jedoch um den Pfosten lenken. Mit ihrer einzigen klaren Möglichkeit gingen die Gäste in der 20. Minute in Führung. Klasse freigespielt und aus elf Metern flach und platziert abgeschlossen, hatte Anne Lasser keine Abwehrchance. Maihingen blieb gleichwertig und Spielführerin Hannah Neher wurde nach Eckball geblockt. In der 25. Spielminute ein klares Handspiel im Augsburger Strafraum, das ohne Folgen blieb. Lisa Koukol mit Distanzschuss und kurz vor dem Pausenpfiff Andrea Koukol, die die Torhüterin prüfte, hatten weitere gute Möglichkeiten.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach der Pause ein Anrennen des Heimteams, das sich aber nur noch wenige klare Torchancen erarbeiten konnte. Die Augsburgerinnen verteidigten gut. In der 52. Minute ein Freistoß zentral aus 20 Metern, den Hannah Neher nicht platzieren konnte. Nur wenige Minuten später setzte sich Lisa Koukol im Strafraum durch, doch ihre Hereingabe war für die Mitspielerinnen zu scharf. Die Gäste hatten in der kompletten zweiten Halbzeit keine zwingende Tormöglichkeit mehr. Sarah Klaus ließ der agilsten Gästestürmerin kaum Spielraum und Melanie Dürr behielt im Abwehrzentrum die Übersicht. Das Groß-Team drängte auf den Ausgleich, doch Emily Uhl, nach guter Kombination von Hannah Neher freigespielt, zog aus 14 Metern scharf über die Latte. In den Schlussminuten brachten auch einige Eckbälle gegen die gut verteidigenden Augsburgerinnen nichts mehr.

Am kommenden Sonntag beginnt die unterbrochene Rückrunde mit dem Auswärtsspiel in Batzenhofen, wobei die FCM-Damen die Punkte mitnehmen wollen. (ke)

FC Maihingen Anne Lasser, Sarah Klaus, Eva Enslin, Melanie Dürr, Lena Wiedemann, Jana Ernst, Hannah Neher, Andrea Koukol, Theresa Lang, Lisa Koukol, Emily Uhl, Ramona Ratschker, Lisa Leberle, Sophie Kraut, Carolin Stimpfle

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren