1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Drei Mannschaften mit optimaler Ausbeute

Fußball-Kreisklasse

24.08.2015

Drei Mannschaften mit optimaler Ausbeute

So wie hier Christoph Ulrich Ederheims Mittelfeldakteur Stefan Zöllner entwischt, haben die Gäste vom FC Pfäfflingen-Dürrenzimmern die Hürde bei der Spielvereinigung souverän genommen.
Bild: Dieter Mack

Laub, Pfäfflingen/Dürrenzimmern und Alerheim führen die Tabelle an. Jörg Gruber trifft dreimal

TSV Oettingen – SV Amerdingen 3:0 (1:0). – Seinen ersten Saisonsieg hat der TSV Oettingen eingefahren – der Kreisliga-Absteiger gewann 3:0 gegen den SV Amerdingen. Die Gäste hatten zwar die erste gute Gelegenheit durch Andreas Eberhardt, (25.), doch fünf Minuten später schlug der TSV erstmals zu: Matus Mozol verwertete eine Flanke von Benedikt Deubler per Kopf. Andreas Stark ließ das 2:0 aus (35.), während Fabian Schmidt und Patrick Wunder den Ausgleich verpassten (42./49). Der TSV hingegen agierte zielstrebiger und erhöhte auf 2:0 – Torschütze war erneut Mozol nach einem Pass von Konstantin Stürzl (61.). Gegenüber traf Patrick Wunder die Latte (72.) und Daniel Thum scheiterte an Torwart Simon Molder (77.), ehe dessen Gegenüber Marco Starz die rote Karte erhielt (82.). Er parierte den Ball vor dem Strafraum mit der Hand. Den folgenden Freistoß verwandelte Florian Preiß zum 3:0-Endstand (83.).

Tore: 1:0 und 2:0 Matus Mozol (30./61.), 3:0 Florian Preiß (83.). – Rote Karte: Marco Starz (Amerdingen, 83.). – Zuschauer: 170.

SpVgg Ederheim – FC Pfäfflingen/Dürr. 2:4 (1:3). – Jörg Gruber hat den FC Pfäfflingen/Dürrenzimmern zu einem 4:2-Erfolg bei der SpVgg Ederheim geführt – das FC-Urgestein traf dreimal. Zwar führte die SpVgg nach 18 Minuten durch einen Treffer von Lars Elsenhans, doch Benny Maletzke traf bereits fünf Minuten später zum Ausgleich (23.). Gruber erzielte vor der Halbzeit zwei Treffer (27./42.), doch die Ederheimer schlugen nach der Pause zurück. Matthias Blank gelang nach 50 Minuten der Anschlusstreffer, woraufhin sich ein ausgeglichenes Duell entwickelte. Mit dem besseren Ende für den FCP/D: Gruber traf in der 80. Minute erneut.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore: 1:0 Lars Elsenhans (18.), 1:1 Benny Maletzke (23.), 1:2 Jörg Gruber (27.), 1:3 Jörg Gruber (42.), 2:3 Matthias Blank (50.), 2:4 Jörg Gruber (80.). – Zuschauer: 120.

SpVgg Löpsingen – FC Birkhausen 2:1 (1:1). – In einer schwachen Partie hat der FC Birkhausen bei der SpVgg Löpsingen seinen ersten Saisonsieg eingefahren – dank Doppel-Torschütze Stefan Haas. Nachdem Jonas Rauwolf an SpVgg-Torwart Kevin Lierheimer scheiterte (6.), war Haas nach 16 Minuten per Kopf erstmals erfolgreich. Die Löpsinger kamen kurz vor der Halbzeit zum Ausgleich, als Thomas Stippler eine Flanke von Christian Weingärtner einköpfte (44.). Weingärtner, Manuel Wunder und Rene Steinmeyer, der nach einer Stunde die gelb-rote Karte erhielt, hatten weitere Chancen für die Gastgeber, der Siegtreffer gelang aber erneut Haas (65.) und damit dem FC Birkhausen.

Tore: 1:0 Stefan Haas (16.), 1:1 Thomas Stippler (44.), 2:1 Haas (65.). – Gelb-Rot: Rene Steinmeyer (Löpsingen, 60.). – Zuschauer: 70.

SV Niederhofen/Eh. – SC Nähermemmingen/B. 1:1 (0:0). – Ihren ersten Punkt haben sich der SV Niederhofen/Ehingen und der SC Nähermemmingen/Baldingen erarbeitet – die Ex-Kreisligisten trennten sich 1:1. Andreas Eichberger hatte die erste Torchance für die Platzherren (13.), scheiterte aber an Schlussmann Peter Hubel-Di Salvatore. Gegenüber verhinderte SV-Torhüter Werner Fuchs gegen Daniel Kröll ein Gegentor (25.). Beide Mannschaften hatten in der ersten Halbzeit weitere Chancen, nutzten diese jedoch nicht. Der erste Treffer fiel nach dem Seitenwechsel. SC-Kapitän Kai Willer und Christian Uhl verpassten die Gästeführung, ehe Kröll nach einem Steilpass traf (54.). Gegenüber ließen Kamil Belzowski, Markus Käser und Eichberger das 1:1 aus, das den Gastgebern letztlich in der Schlussminute gelang. Hubel-Di Salvatore ließ einen Freistoß aus und Käser staubte ab.

Tore: 0:1 Daniel Kröll (54.), 1:1 Markus Käser (90.). – Gelb-Rot: Daniel Kröll (Nähermemmingen, 90.). – Zuschauer: 80.

Lauber SV – TSV Gundelsheim 3:0 (1:0). – Einen 3:0-Sieg hat der Lauber SV in seinem ersten Heimspiel eingefahren und dadurch die Tabellenführung in der Kreisklasse übernommen. Die Gastgeber hatten gegen den TSV Gundelsheim zunächst Probleme, sich Torchancen zu erspielen. Frank Fackler und Matthias Xalter ließen die ersten Lauber Möglichkeiten aus (25./35.), ehe Steffen Trollmann zum 1:0 traf (36.). Torwart Philip Baumann verhinderte gegen Mario Dürnberger den Ausgleich (61.), während Maximilian Dannemann nach einem Schuss an den Pfosten zum 2:0 abstaubte (65.). Sechs Minuten später erhöhte Manuel Trollmann auf 3:0. Als TSV-Torwart Benjamin Färber nach einem Foul an Dannemann die rote Karte erhielt, hatte Thomas Seefried die Großchance zum 4:0. Ersatztorwart Alexander Lang aber hielt den Foulelfmeter (73.).

Tore: 1:0 Steffen Trollmann (36.), 2:0 Maximilian Dannemann (65.), 3:0 Manuel Trollmann (71.). – Rote Karte: Benjamin Färber (Gundelsheim, 72.). – Zuschauer: 120.

SG Alerheim – TSV Hainsfarth 3:1 (1:1). – Optimaler Start für die SG Alerheim, Fehlstart für den TSV Hainsfarth: Der Kreisliga-Absteiger unterlag am Sonntagabend der SG mit 1:3. Martin Schörger erzielte nach einer Hereingabe von Felix Wende die Führung für Alerheim, bevor TSV-Neuzugang Andre Gebele zum 1:1 traf. Die besseren Torchancen erarbeiteten sich daraufhin die Gastgeber, wobei Hainsfarths Torwart Max Jung seine Vorderleute bis zur 79. Minute vor dem zweiten Gegentor bewahrte. Jung war gegen Jakob Wagner, Martin Leimer, Ulrich Deuter und Max Bauer zur Stelle. Jakob Wagner bezwang Jung nach einem Zuspiel von Simon Schmidt (79.), eine Minute später legte Dennis Wende zum 3:1 nach.

Tore: 1:0 Martin Schörger (27.), 1:1 Andre Gebele (31.), 2:1 Jakob Wagner (79.), 3:1 Dennis Wende (80.). – Zuschauer: 80.

SV Schwörsheim/M. – SV Wechingen 0:0. – Mit einem torlosen Unentschieden haben sich der SV Schwörsheim/Munningen und der SV Wechingen getrennt. Der Aufsteiger aus Wechingen war in den ersten 20 Minuten stark überlegen, wobei das Team von Trainer Hans Dollinger anschließend auch stark abbaute und sich ein ausgeglichenes Derby ergab. Ihre größten Chancen hatten beide Mannschaften nach Standards, doch entweder fehlte die Zielgenauigkeit oder die Torhüter Lukas Hertle (Wechingen) und Patrick Macho verhinderten Treffer. Somit warten beide Mannschaften noch auf ihre ersten Tore sowie Siege in dieser Spielzeit.

Zuschauer: 100.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%202018-11-11%20D1%20in%20Lohhof%203%20008(1).tif
Volleyball-Bayernliga Süd

Große Sprünge, scharfe Schläge

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser neuer Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen