1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Drei Titel für den Nachwuchs des Gastgebers

Tennis

18.09.2019

Drei Titel für den Nachwuchs des Gastgebers

Die Kreismeister Tobias Vitkovsky, Benjamin Kammer, Benedikt Schindel, Jonathan Kammer, Nina Stein, Elias Jung, Milena Kleibl und Sarah Tudor (von links).
Bild: Manfred Schmitz

Kreismeisterschaft der Jugend beim TC Rot-Weiß Nördlingen. TC Donauwörth der erfolgreichste Verein

Erneut trug der Tennisclub Rot-Weiß Nördlingen die Kreismeisterschaften der Jugend aus. Auch Oberbürgermeister Hermann Faul ließ es sich nicht nehmen, am Finaltag auf die Anlage zu kommen, um sich bei Turnierleiter Helmut Radeck über den Verlauf und die Ergebnisse zu informieren.

Erfolgreichster Club wurde in diesem Jahr der TC Donauwörth, der sich fünf von insgesamt elf Kreismeistertiteln sichern konnte. Der gastgebende Verein TC Rot-Weiß Nördlingen brachte es immerhin auf drei Kreismeistertitel und ein paar zweite Plätze. Huisheim, Mertingen und Oettingen stellten jeweils einen Kreismeister.

Bereits am Freitagnachmittag gab es für die unter Zehn- und Neunjährigen ein sogenanntes Midcourt- und Kleinfeldturnier, das an diesem Tag bereits abgeschlossen wurde. Kreismeister im Kleinfeld wurde Tim Schlund (TC Donauwörth) vor Yelda Erdogan (TC Rot-Weiß Nördlingen). In der Kategorie Midcourt Mädchen siegte Marie Rödl (TC Donauwörth) vor Rebecca Schneid (TC Mertingen). In einem packenden und beeindruckenden Finale setzte sich Ferdinand Nill (TC Rot-Weiß Nördlingen) mit 6:4 gegen seinen Vereinskameraden Niklas Weinig durch.

Drei Titel für den Nachwuchs des Gastgebers

Ab Samstagmorgen wurde auf den großen Tennisfeldern gespielt und in acht Kategorien der jeweilige Kreismeister ermittelt. Bei den Jungen U10 Großfeld gewann Tobias Vitkovsky vom TC Oettingen vor Danny Rätz (TC Kaisheim). Mit vier Siegen und ohne Satzverlust beherrschte Sarah Tudor (TC Rot-Weiß Nördlingen) die Konkurrenz in der Kategorie U12 weiblich deutlich. Das größte Feld mit 18 Meldungen stellten die Jungen U12. Hier musste man sich im K.o.-System Runde für Runde durchbeißen, um ins Endspiel zu gelangen. Hier setzte sich Benjamin Kammer (TC Donauwörth) mit 6:3/6:1 gegen Tom Zweschper (SpVgg Deiningen) durch. Zu einem Rechenexempel wurde der U14-Juniorinnen-Wettbewerb. Das um einen Zähler bessere Satzverhältnis gab am Ende den Ausschlag, dass Nina Stein (TC Mertingen) vor Lisa Katzenberger vom TC Wemding landete. Seiner leichten Favoritenrolle gerecht wurde Jonathan Kammer (TC Donauwörth), der das Finale der Junioren U14 mit 6:2/6:2 gegen Marwin Kienzle (TC Mertingen) gewann.

Auch Nördlingens Aushängeschild Milena Kleibl ließ ihren Kontrahentinnen bei den Mädchen U16 kaum eine Chance und gewann auch das Endspiel souverän mit 6:0 und 6:2 gegen Leni Zweschper (SpVgg Deiningen). Im Gegensatz dazu gab es bei den Jungen U16 ein spannendes Finale. Benedikt Schindel vom TC Donauwörth siegte 7:6 und 6:3 gegen Vinzent Grimmbacher vom gastgebenden Verein. Auch bei den Junioren U18 stand ein Nördlinger im Endspiel, der den Titel nach einem 3:6 und 1:6 seinem Gegner Elias Jung vom TC Huisheim überlassen musste. (hra)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren