Fußball-A-Klasse Nord

23.04.2019

Drei Tore auf dem Weg zum Titel

Ziemliches Durcheinander im T.R.B.-Strafraum. Megesheims Dusmane Alasane (links) kommt allerdings nicht mehr an den Ball.
Bild: Dieter Mack

Mönchsdeggingen dürfte es egal sein, dass es ein Arbeitssieg war

SV Megesheim – Eintracht T.R.B. 2:2 (1:1). – In der umkämpften und flotten Partie gelang Kronberger die Gästeführung. Nach zwei vergebenen „Hochkarätern“ des SVM der Ausgleichstreffer durch einen sehenswerten Fallrückzieher von Modou Bah. Auch nach dem Wechsel gelang den Gästen die Führung durch Weigel. Ciobanu erzielte mit einem Schuss in den Winkel den Ausgleich, und in der Schlussminute fast auch noch der Siegtreffer, doch Alasanes Freistoß aus 18 Metern ging nur an die Querlatte.

Tore 0:1 Michael Kronburger (22.), 1:1 Modou Bah (40.), 1:2 Nicolas Weigel (55.), 2:2 Daniel Ciobanu (73.) Zuschauer 80

SV Wechingen – BC Huisheim 2:1 (1:1). – Nach einem Abseitstreffer der Gäste verzog Dürrberger gegenüber knapp, und erst kurz vor der Pause nach abseitsverdächtigem Zuspiel das 0:1 durch Hirschbeck. Katzenberger lenkte einen Dürrwanger-Schuss noch an den Pfosten (55.), und auch Heimkeeper Hertle konnte sich bei einem gehaltenen Gästeelfmeter auszeichnen (72.). Nach Eckball traf Schröppel zum Ausgleich (78.), und fünf Minuten vor Spielende gelang Dürrwanger aus acht Metern das 2:1. Gegen oft unfair agierende Gäste gewann die Heimelf dank guter Moral.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Tore 0:1 Andreas Hirschbeck (43.), 1:1 Marco Schröppel (78.), 2:1 Nico Dürrwanger (85.)

TSV Mönchsdeggingen – SpVgg Minderoffingen 3:0 (2:0). – Bei diesem wichtigen Arbeitssieg auf dem Weg zur Meisterschaft spitzelte Bschorr das Leder zur schnellen Führung ins Gästetor (9.). Für die zunächst gleichwertigen Gäste verzog Temizel nur knapp, gegenüber lenkte Bosch einen Beck-Freistoß an den Pfosten. Bei Becks nächstem Freistoß traf Bäurle per Direktabnahme zum 2:0 (30.), gegenüber verfehlte Stimpfle per Kopf knapp. Nach der Pause waren die Gäste bestimmend, doch Zählbares kam nicht zustande. Gegenüber traf Turzer die Lattenoberkante (67.) und bereitete Becks 3:0 vor (87.).

Tore 1:0 Zacharias Bschorr (9.), 2:0 Simon Bäurle (30.), 3:0 Manuel Beck (87.) Zuschauer 70

SC Wallerstein – FC Marxheim/Gansheim 4:0 (1:0). – Leichte Vorteile für die Heimelf zu Beginn, doch Leister vergab zweimal aussichtsreich, und gegenüber nutzten die Gäste einen Abwehrfehler nicht. Nach Eckball gelang Kirst noch vor der Pause das 1:0, und auch nach dem Wechsel lagen weitere Heimtreffer in der Luft. Sahin traf nach schöner Hofmann-Vorarbeit (58.), und bediente Leister, der erhöhte (68.). Mit einem Konter besorgte erneut Leister den Endstand.

Tore 1:0 Tobias Kirst (40.), 2:0 Ahmet Sahin (58.), 3:0 Steffen Leister (68.), 4:0 Steffen Leister (83.) Zuschauer 70

FSG Mündling-Sulzdorf - SC Nähermemmingen-Baldingen 1:1 (0:1). – In der ersten Halbzeit erspielten sich die Gäste Chancen im Minutentakt. Der Torwart der FSG konnte sich mehrfach auszeichnen, ehe nach einer halben Stunde Daniel Agyemang zum 1:0 einköpfte. Nach 60 Minuten glich Georg Heckel zum 1:1 aus. Die Heimelf bekam dadurch Aufwind und erspielte sich zahlreiche Möglichkeiten, die aber allesamt ungenutzt blieben.

Tore 0:1 Daniel Agyemang (30.), 1:1 Georg Heckel (60.) Zuschauer 70

SV Kaisheim - SG Großsorheim/Hoppingen 5:3 (2:2). –Die schnelle Führung der Gäste durch Christoph Beck und Dominik Schmidt glichen Armin Janik und Michael Simon aus. In der 53. Minute gingen die Gäste durch Jürgen Jung erneut in Führung. Doch dann kamen die Minuten von Mario Jessberger. Durch seine drei Tore erkämpften sich die Kaisheimer den wichtigen Sieg. Jessberger avancierte zum „Mann des Matches“.

Tore 0:1 Christoph Beck (13.), 1:1 Armin Janik (13.,FE), 1:2 Dominik Schmidt (16.), 2:2 Michael Simon (24.), 2:3 Jürgen Jung (58.), 3:3 Mario Jessberger (61.), 4:3 Mario Jessberger (87.), 5:3 Mario Jessberger (90.) Zuschauer 130

Für mageres Unentschieden im Nachholspiel rehabilitiert

FSV Buchdorf - TSV Möttingen II 4:0 (2:0). Nach dem mageren Remis im Nachholspiel am Karsamstag gegen Wechingen rehabilitierte sich der FSV mit einem 4:0-Kantersieg gegen Möttingen. Ausschlaggebend war eine geschlossene Mannschaftsleistung. Richard Eidner legte mit seinen Toren zum 2:0-Pausenstand den Grundstock für den Sieg. Nach der Pause legten Patrick Mödinger und Konstantin Holzmann nach. (mit DZ)

Tore 1:0 Richard Eidner (19.), 2:0 Richard Eidner (41.), 3:0 Patrick Mödinger (48.), 4:0 Konstantin Holzmann (81.) Zuschauer 75

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren