Leichtathletik

19.09.2017

Durchs Fränkische Seenland

Nach dem Zieleinlauf bei strahlendem Sonnenschein (vorne von links): Dana Holzner, Simone Müller, Carina Kienle, Hans Niederhuber und Anneliese Zinke sowie (dahinter) Peter Struck, Nicole Spielberger, Claudius Hingst, Rainhard Neff, Anton Keplinger und Markus Jaumann.
Bild: Lauftreff TSV Nördlingen

Rieser Delegation genießt beinahe optimale Bedingungen in Pleinfeld

Der Seenlandmarathon in Pleinfeld am Brombachsee fand bereits zum siebten Mal unter diesem Namen statt. Bei dem immer größer werdenden Event mit rund 2500 Teilnehmern wurden ein Marathon, Marathonstaffeln, Schüler- und Hobbyläufe, ein Halbmarathon und eine Nordic-Walking-Strecke angeboten.

Zweimal um den Brombachsee

Für den Marathon fiel der Startschuss bereits um neun Uhr bei noch trockenem, aber kühlem Wetter. Beim Marathon musste der Brombachsee zweimal umrundet werden. Erster wurde hier Kay-Uwe Müller von der TSG Schwäbisch Hall in 2:34:25 Std.; schnellste Frau war Nicole Fischer von den Ries Hornets Nördlingen in 3:20:02 Std. Unter den 209 Finishern des Marathons erreichten von den Ries Hornets Nördlingen Mathias Stelzle in 3:14:27 Std. (1. seiner Altersklasse und zugleich Pacemaker für 3:15 Std.) und Markus Jaumann in 3:41:55 Std. (11. AK M40) das Ziel. An der Marathonstaffel beteiligten sich Anton Keplinger und Rainhard Neff vom TSV Nördlingen.

Der Halbmarathon mit rund 900 Finishern startete um elf Uhr bei fast idealen Laufbedingungen. Die 21,1-km-Strecke um den Brombachsee gewann Sven Ehrhardt vom Team Memmert in 1:12:24 Std., Karlheinz Kurtz vom SV Mauren wurde Siebter in 1:19:36 Std. Beste Frau war Kristina Sendel vom NKD Laufteam in 1:26:39 Std., Zweite wurde Theresa Wild von der LG Warching in 1:27:51 Std.. Die Läuferinnen und Läufer des TSV Nördlingen und der Ries Hornets erreichten in folgenden Zeiten das Ziel: Claudius Hingst 1:25:49 Std. (17. der Gesamtwertung, 2. der Altersklasse M35), Thomas Heinisch (Ries Hornets 1:26:56 (5. AK M35), Dominik Schmidbaur (Ries Hornets) 1:32:18 (9. AK M30), Peter Struck 1:40:27 (17. AK M30, persönliche Bestzeit), Hans Niederhuber 1:42:50 (2. AK M60), Carina Kienle (4. AK W30) und Anneliese Zinke (2. AK W55) 1:46:22, Simone Müller 1:51:01 (4. AK W35, persönliche Bestzeit), Dana Holzner 2:07:02 (16. AK W35) und Nicole Spielberger 2:07:12. An der anschließenden Siegerehrung mit zusätzlicher Verlosung im Festzelt beteiligte sich auch der Landrat des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen, Gerhard Wägemann. Weitere Ergebnisse unter www.seenlandmarathon.de. (hni)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren