Newsticker
Kanzlerin Merkel stellt sich hinter Armin Laschets Vorstoß für einen "Brücken-Lockdown"

Ehrenamt

09.01.2021

Ehrungstour durch den Landkreis

Der Vereinsehrenamtsbeauftragte des Hoppinger SV, Günther Andermann (links), ehrte Karl Kornmann (rechts) mit der BFV Verbands-Ehrenmedaille in Silber für 50-jährige Mitgliedschaft im Verein.
Foto: Klaus Stubenrauch

Der SV Hoppingen findet in Corona-Zeiten einen neuen Weg, verdiente Vereinsmitarbeiter zu würdigen

Auch in Zeiten der Corona-Pandemie ist es durchaus möglich, Ehrungen durchzuführen. Das dachte sich der Vereinsehrenamtsbeauftragte des Hoppinger SV, Günther Andermann, und ehrte in diesen schwierigen Zeiten verdiente Mitglieder des Vereins.

Eigentlich war für den 7. November eine Vereinsehrungsveranstaltung für BFV- und Vereinsehrungen des Hoppinger SV geplant. Die verschiedenen Ehrungen wurden von Günther Andermann bereits im Frühjahr mit dem Kreisehrenamtsbeauftragten Josef Wiedemann abgestimmt und beim BFV initiiert, die Musikband bereits bestellt usw. Dann kam im Oktober die zweite Corona-Welle und an Veranstaltungen ist auch in naher Zukunft nicht zu denken.

So bastelte Günther Andermann unter Beachtung der Corona-Vorschriften an einem Fahrplan der insgesamt 13 zu ehrenden Mitglieder, verteilt über den Landkreis Donau-Ries. Mit verschiedenen BFV-Urkunden, -Nadeln und -Medaillen startete Günther Andermann mit Mund-Nase-Schutzmaske seine zweitägige „Corona-Ehrungstour“ in Oberndorf, fuhr weiter nach Baldingen, Schrattenhofen und Heroldingen und endete schließlich in Hoppingen.

Am Ende konnte Günther Andermann ein positives Fazit ziehen: „Ich habe alle zu ehrenden Mitglieder auf Anhieb angetroffen. Sie waren zuerst überrascht und haben sich über die Ehrungen richtig gefreut.“

Auch der 1. Vereinsvorsitzende Reinhold Jung fand lobende Worte für seinen engagierten VEAB Günther Andermann und diese außergewöhnliche Ehrungsaktion zwischen den Jahren. (stu)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren