Newsticker

Zahl der Corona-Infizierten in München sinkt unter kritischen Wert
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Ein großes schulsportliches Ereignis

23.07.2010

Ein großes schulsportliches Ereignis

Bei strahlendem Sonnenschein fand das diesjährige Kreissportfest der Hauptschulen und weiterführenden Schulen im Rieser Sportpark in Nördlingen statt. Ein großes schulsportliches Ereignis, denn es nahmen insgesamt 39 Mannschaften aus elf Schulen des Landkreises teil, um in drei verschiedenen Wettkampfklassen gegeneinander anzutreten. Ermittelt wurden dabei die besten Einzel- und Mannschaftsergebnisse in den Disziplinen Lauf (Mittel- und Kurzstrecke), Sprung (Weit- und Hochsprung), Wurf und Kugelstoß.

Die Fachberaterin für Sport, Annett Schäfer, begrüßte die rund 350 Sportler und die zahlreichen Ehrengäste. Nach einer Tanz-Einlage unter der Leitung von Cornelia Leitsch (HS Nördlingen) konnten die motivierten Athleten an den Start gehen.

In der Wettkampfklasse II der Mädchen starteten drei Mannschaften. Die Volksschule Mönchsdeggingen konnte sich deutlich gegen die HS Donauwörth und die HS Nördlingen durchsetzen.

Die Leichtathletinnen der VS Mönchsdeggingen siegten in drei von fünf Disziplinen und trugen so wertvolle Punkte für den Mannschaftssieg zusammen: Christina Deffner im 100-m-Lauf (13.97 sec.) sowie im Hochsprung (1,36 m), Katja Wüst im 800-m-Lauf (2:56 min.). Simone Kapfer von der Ludwig-Auer-Schule Donauwörth hatte die Nase im Weitsprung (4,60 m) und beim Kugelstoß (7,32 m) vorn.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Bei den Jungen der Wettkampfklasse II waren nur zwei Schulen am Start. Hier siegte mit deutlichem Vorsprung die Ludwig-Auer-Schule Donauwörth vor der Nördlinger Hauptschule, die sich in fast allen Disziplinen geschlagen geben mussten. Nur im Hochsprung konnte Martin Gareiß mit übersprungenen 1,65 m die Jungs aus Donauwörth übertrumpfen. David Bader siegte mit hervorragenden Ergebnissen im 100-m-Lauf (11,4 sec.) und im Weitsprung (6,10 m). Markus Kosok stieß die 5-kg-Kugel 12,52 m und Matthias Zach konnte den 1000-m-Lauf mit 3,00 min. für sich entscheiden.

Bei den Mädchen der Wettkampfklasse III waren acht Schulen am Start. Sie lieferten sich ein Kopf- an-Kopf-Rennen und am Ende hatte die Realschule Rain mit vielen vorderen Platzierungen die meisten Punkte gesammelt. Erwähnenswert sind hier die tollen Leistungen folgender Schülerinnen: Katharina Sushko (VS Oettingen) lief die 800 m in 2:51 min., Franziska Huber (VS Harburg) siegte beim Kugelstoß mit 9,03 m, 4,95 m schaffte Janine Ogowski (VS Wemding) beim Weitsprung und Angela Karmann (RS Rain) war die Schnellste im 75-m-Lauf mit einer Zeit von 10,81 sec.

Heiß umkämpft war der Sieg bei den Jungen in der Wettkampfklasse III. In insgesamt drei der fünf Disziplinen konnten die Buben der Gebrüder-Lachner-Schule Rain Siege verbuchen: Xhoi Mece beim Kugelstoß (9,76 m), Fatlum Talla beim 75-m-Lauf (9,60 sec) sowie beim 1000-m-Lauf (3:03 min), was letztlich zum Gesamtsieg reichte. Die zweitplatzierte Schule, die HS Nördlingen, stellte mit Semih Okumus den besten Weitspringer dieser Altersklasse (5,60 m), die Leonhart-Fuchs-VS Wemding mit Diego Pascher den besten Werfer (59 m).

In der Wettkampfklasse IV der Mädchen waren insgesamt acht Schulen gemeldet. Von der Realschule Rain erwies sich Jenny Kretzschmar als fast unschlagbar: Sie konnte zwei von vier Einzelsiegen für sich verbuchen: im Weitsprung (4,40 m) und im 800-m-Lauf (2:54 min.). Lena Kretzschmar siegte mit 43 m beim Ballwurf. Einzig der Sieg im 50-m-Sprint ging nicht nach Rain, sondern nach Wallerstein: Sarah Hänger lief 7,5 sec.

Rainer Buben stehen nicht nach

Was die Mädchen der Rainer Realschule schafften, konnten auch die Jungen der Gebrüder-Lachner-Schule Rain: Sie erreichten Platz eins in der Gesamtwertung der Wettkampfklasse IV. Super Leistungen zeigten hier unter anderem Florent Balaj (HS Rain) im 1000-m-Lauf (3:09 min.), Sebastian Reicherzer (VS Asbach-Bäumenheim) im Weitsprung ( 4,85 m), Tobias Pollity (HS Donauwörth) beim Wurf (50,0 m) und Kevin Harnisch (HS Nördlingen) im 50-m-Sprint (6,81 sec.).

Bei den abschließenden 4 x 100-m-Staffeln siegten knapp die Mädchen der RS Rain vor denen der VS Mönchsdeggingen. Beiden Jungen konnte sich die Staffel der HS Donauwörth mit dem sehr schnellen Schlussläufer David Bader klar gegen die Konkurrenz behaupten.

Abgerundet wurde der sonnige Wettkampftag durch die Sportabzeichen-Ehrung, vorgenommen von Hans Schneider, dem BLSV-Kreisvorsitzenden.

Der stellvertretende Landrat Peter Schiele, der eigens zur Siegerehrung kam, sprach abschließende Grußworte. Zusammen überreichten Schulrätin Renate Heinrich, Michael Langenbucher von der Sparkasse Nördlingen und Sportfachberaterin Annett Schäfer die Urkunden und Sachpreise. Zum Abschluss dankte die Schulrätin dem Nördlinger Gymnasium, das durch den Leistungskurs Sport zahlreiche Kampfrichter gestellt hatte, sodass ein reibungsloser Ablauf des Wettkampfs möglich war. Natürlich dürfen an dieser Stelle das fleißige Team im Wettkampfbüro, alle eingesetzten Lehrern und Betreuer sowie die Helfer der Hauptschule Nördlingen nicht vergessen werden. (ans)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren