1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Eine Rieserin in der Franken-Staffel

Roth-Triathlon

03.07.2019

Eine Rieserin in der Franken-Staffel

Die BR-Staffel für die Triathlon-Challenge am kommenden Sonntag in Roth (von links): die Rieserin Carina-Sophie Kienle (Laufen), Birgit Zwack (Radfahren) und Daniela Wolz (Schwimmen).

Für die Fremdingerin Carina-Sophie Kienle wird am Sonntag bei der Roth Challenge ein Traum wahr. Der Bayerische Rundfunk hat sie für das Ausdauer-Spektakel nominiert.

Die Triathlon-Challenge in Roth gehört für Ausdauersportler zu den Höhepunkten der Saison und der gesamten Karriere. Die gebürtige Rieserin Carina-Sophie Kienle wird am kommenden Sonntag die unglaubliche Stimmung im mittelfränkischen Triathlon-Mekka persönlich erleben dürfen, denn sie wurde vom Bayerischen Rundfunk für eine ganze spezielle Staffel ausgewählt. Der BR unterstützt die Veranstaltung in Roth seit vielen Jahren.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Carina-Sophie Kienle kommt aus Fremdingen, ist Läuferin für den TSV Nördlingen und seit zwei Jahren beruflich in Bamberg im Marketing-Bereich einer mittelständischen Malzfabrik beschäftigt. Über den TSV Nördlingen ist sie zum Laufsport gekommen und hat sich bis zur Marathondistanz hochtrainiert. Der Langstreckenlauf ist mittlerweile ihre große Leidenschaft geworden: Roth wird ihr insgesamt neunter Marathon sein.

„Mein großer Traum war es, einmal bei der Challenge in Roth die Marathonstrecke mit den Profis zu absolvieren. Dieser Traum wird am Sonntag in Erfüllung gehen“, erzählt uns die 32-jährige Sportlerin am Telefon. Der Bayerische Rundfunk hatte die Rieserin im März als Läuferin für das weltgrößte Triathlon-Event auf der Langstrecke ausgesucht. „Eine Freundin hatte mir den Link geschickt und ich habe mich am letzten Tag der Anmeldefrist beworben“, erinnert sich Kienle. Das Staffeltrio hat in Anspielung auf BR-Moderator (und Teamchef für die Roth Challenge) Charly Hilpert den Namen „Drei Engel für Charly“ und besteht neben Läuferin Kienle aus Schwimmerin Daniela Wolz (Nürnberg) und Radfahrerin Birgit Zwack (Abenberg). Die drei standen in den vergangenen Wochen in regelmäßigen Abständen vor der Kamera, sind in ihrer heimatlichen Umgebung für die

Eine Rieserin in der Franken-Staffel

Frankenschau porträtiert worden und haben zuletzt am Rothsee einen Staffelwettkampf mit verkürzter Distanz absolviert. Am kommenden Sonntag müssen 3,8 Kilometer Schwimmen, 180 Kilometer Radfahren und dann der Marathon über 42,195 Kilometer absolviert werden.

Ein weiterer TV-Termin führte das Trio mit der dreimaligen Roth-Siegerin Yvonne van Vlerken zusammen. Mit der 40-jährigen Triathlon-Legende aus den Niederlanden wurde Radfahren und Laufen trainiert und Carina-Sophie Kienle war hinterher voll des Lobes für die Profisportlerin: „Yvonne ist wahnsinnig sympathisch.“

Das Interesse im Ries bei Familie, Freunden und Bekannten sei in den vergangenen Wochen enorm gestiegen, sagt die Ausdauersportlerin. Das Daumendrücken wird sich am Sonntag allerdings ganz schön ziehen, weil die Staffeln erst ab 9 Uhr auf die Strecke geschickt werden und es bis gegen 17 Uhr dauern wird, bis Carina-Sophie Kienle ihren Marathon in Angriff nehmen kann. Was sie dann laufen will? „3:35 Stunden wären super.“ Das sei aber reine Spekulation, weil sie die Strecke überhaupt nicht kenne. Ihre Hoffnung: „Die vielen Zuschauer an der Strecke (erwartet werden rund 260000, die Red.) werden mich beflügeln und ins Ziel tragen.“

Mit 3400 Einzelstartern und 650 Staffeln aus 84 Nationen ist die Challenge Roth der weltgrößte Triathlon auf der Langdistanz.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren