Sportkegeln

22.11.2013

Eine stolze Jahresbilanz

Glänzte mit 463 Holz: Lena Götz

Munninger Männer I haben 2013 alle Heimspiele gewonnen. In allen drei Derbys siegreich

Am achten Spieltag waren fünf Munninger Mannschaften im Einsatz. Viermal verließ man als Sieger die Bahnen, wobei auch alle drei Derbys gewonnen wurden.

Landesliga Männer: Losodica Munningen – EV Landshut 5402:5268. – Die Erste blieb durch ihren Heimsieg gegen den EV Landshut das komplette Kalenderjahr 2013 zu Hause ungeschlagen – eine stolze Serie. Insgesamt verlor man nur zwei Spiele.

Am Start kegelten die beiden Schulkameraden Andre Lanzer und Benni Gruber fast holzgleich, wobei der eine 22 Holz holte und der andere 30 Holz abgab, allerdings gegen den stärksten Gast. In der Mittelpaarung kam’s dann schon zu einer Vorentscheidung, denn hier holten Martin Kattner und Dominik Feldmeyer 91 Holz. Im Schlussakkord war dann Gerd Häusler um 15 Holz unterlegen, dies glich aber der Tagesbeste Markus Büchner vierfach aus. Mit einem Punktekonto von 12:4 steht das Team zusammen mit drei weiteren Teams punktgleich an der Tabellenspitze.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Lanzer Andre – Nagel 902:880 und Gruber Benni – Ossner 903:933; Kattner Martin – Gerstmayr 898:865 und Feldmeyer Dominik – Grubwinkler 859:801; Häusler Gerd – Gürster 902:917 und Büchner Markus – Schweiger 938:872.

Regionalliga Frauen: Losodica Munningen – ESV Nördlingen 2476:2397. – Nach mehrjähriger Pause gab es wieder ein Derby der beiden ranghöchsten Rieser Damen-Teams. Vor großer Zuschauerkulisse, mehr als andernorts auf den umliegenden Fußballplätzen an diesem Tag, behielt die Heimmannschaft verdient die Oberhand. In der äußerst fairen Auseinandersetzung holte Youngster Michelle Häusler zunächst 20 Holz, während Franzi Schludi nur fünf abgab. In der Mitte war dann Eva-Maria Leberle um 22 Zähler unterlegen, doch auf den Nebenbahnen folgte der große Auftritt der besten „Frau“ dieses Spiels, Lena Götz. Mit hervorragenden 463 Holz brachte sie ihre Farben mit 71 Holz nach vorne. Im Finale wurden dann die Gäste auf Distanz gehalten. Evi Lanzer gab mit starker Leistung Karina Herzig-Pawlak 61 Holz mit auf die Reise. Das Aushängeschild des ESV-Teams, ansonsten mit Top-Resultaten am Fließband, hatte einen ihrer äußerst seltenen Ausrutscher. Im anderen Duell agierte die Ex-Nördlingerin Steffi Gebke zunächst nervös, konnte sich dann aber steigern. Gegen die schnittbeste Liga-Keglerin Melanie Steinle, die sehr gute 454 Holz erzielte, war sie jedoch deutlich unterlegen.

Häusler Michelle – Deibler 385:365 und Schludi Franziska – Fischer 397:402; Leberle Eva-Maria – Gelle 385:407 und Götz Lena – Fuchs 463:385; Lanzer Evi – Herzig-Pawlak 445:384 und Gebke Stefanie – Steinle 401:454.

Bezirksliga B West Männer: Losodica Munningen II – ESV Nördlingen I 2627:2515. – Auch Losodica II gewann den Vergleich gegen die Eisenbahner, die nach der Niederlage aber immer noch auf Platz eins stehen. Bereits am Start holten Manuel Meyr und der ehemalige ESVler Siggi Küblböck mit guten Ergebnissen eine hohe Führung von 88 Holz heraus. In der Mitte konnten dann die Gäste sieben Holz gutmachen, da Michael Wagner und Tobias Gruber knapp unterlegen waren.

Zum wiederholten Mal eine Top-Leistung von Andi Leberle

In der Schlusspaarung ließ dann Andreas Leberle seiner Kugel zum wiederholten Male freien Lauf. Mit der Super-Leistung von 481 Holz erzielte er mit großem Abstand den Tageshöchstwert und holte damit 45 Holz. Das Tandem Pollithy/Lanzer war in der anderen Paarung um 14 Holz unterlegen.

Meyr Manuel – Wiedermann 440:422 und Küblböck Siggi 451:381; Wagner Michael – Gneist 432:438 und Gruber Tobias – Marchal 423:424; Leberle Andreas – Singheiser 481:436 und Pollithy Alex/Lanzer Fritz – Pleyer 188/212:414.

SKK Mörslingen III – KC Munningen III 2524:2519. – Unter dramatischen Umständen verlor die Dritte ihr Auswärtsspiel um nur fünf Holz. In diesem Nichts-für-schwache-Nerven-Spiel gab Markus Bucher anfangs 62 Holz ab. Der mannschaftsbeste Kurt Drabandt korrigierte dies aber wieder und brachte seine Mannen leicht in Front. Ausgeglichen ging es auch in der Mittelpaarung weiter. Horst Wagner kegelte Remis, Bernd Michel verlor zehn Zähler. Im Schlussdurchgang holte Jochen Schwab dann 22 Holz, aber Sven Löfflad musste diese wieder abgeben. Drei Schub vor Schluss sah man wie der sichere Sieger aus, doch dem Gegner gelang ein eigentlich unmöglicher Wurf, indem er beide „Pärchen“ auf einen Wurf abräumte und dann auch noch einen Neuner nachlegte.

Mannes – Bucher Markus 453:391 und Frank – Drabandt Kurt 378:445; Ritter – Wagner Horst 418:418 und Möller – Michel Bernd 421:411; Schirmer – Schwab Jochen 415:437 und Rapp – Löfflad Sven 439:417.

Kreisklasse U14/U18: SG Goldburghausen/Nördlingen – KC Munningen Jugend II 1148:1169 (wir berichteten).

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020180916_184037.tif
Volleyball

Frischer Wind in Marktoffingen

ad__starterpaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket