Newsticker
RKI: 23.804 Corona-Neuinfektionen und 219 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. „Eisenbahner“ feiern ihre Regenten

ESV Nördlingen

11.01.2020

„Eisenbahner“ feiern ihre Regenten

Sieger und Platzierte beim Königsschießen des ESV Nördlingen (von links): Helga Metterlein, Silke Dirr, Otto Metterlein, Oswald Beck, Armin Dirr, Schützenmeisterin Doris Niederhuber und Eugen Trumpp.
Foto: Sebastian Müller

Der wichtigste Titel des Königsschießens geht an Oswald Beck

Die Schützen des ESV Nördlingen trafen sich im Sportheim am Hohen Weg zur diesjährigen Königsfeier. Schützenmeisterin Doris Niederhuber begrüßte Mitglieder und Gäste und bedankte sich bei allen, die durch ihr Mitwirken und ihre Spenden zum Gelingen der Königsfeier beigetragen hatten. In diesem Rahmen wurde für 40 Jahre Mitgliedschaft im Eisenbahnersportverein Erika Niederhuber vom stellvertretenden Vereinsvorsitzenden Christian Flügel geehrt.

Bei den jährlich stattfindenden Vereinsmeisterschaften, in denen jeweils die besten Monatsergebnisse gewertet werden, wurden folgende Plätze erreicht. Mit einem Durchschnitt von 357,5 Ringen holte sich Oswald Beck den Vereinsmeistertitel der Herrenklasse. Den zweiten und dritten Platz belegten Otto Metterlein (331,3 Ringe) und Sebastian Müller (322,8 Ringe). Vereinsmeisterin der Damen wurde Helga Metterlein mit 350,6 Ringen, Vereinsmeister Luftpistole mit einem Jahresdurchschnitt von 339,9 Ringen Armin Dirr. Platz zwei belegte hier Harry Blank mit 315,6 Ringen. Vereinsmeister in der Disziplin Luftgewehr aufgelegt ist Doris Niederhuber mit durchschnittlich 302,2 Ringen. Zweiter wurde Otto Metterlein (299,9), Dritter Hans Faußner (293,2). Vereinsmeister mit der Luftpistole aufgelegt wurde Armin Dirr (280,6 Ringe), gefolgt von seiner Frau Silke Dirr (276,6) und Eugen Trumpp (248,0).

Beim Kampf um die Wanderpokale des Vereins wurde der Otto-Metterlein-Pokal an Doris Niederhuber mit einem 45-Teiler vergeben. Den Johann-Riegg-Pokal sicherte sich Eugen Trumpp mit einem 16,4-Teiler. Das beste Blattl des vergangenen Jahres konnte Armin Dirr mit einem 2,3-Teiler vorweisen.

Beim Preisschießen wurde auf Blattlwertung geschossen. Das beste Blattl hatte Otto Metterlein mit einem 10,1-Teiler. Zweite wurde Silke Dirr mit einem 14,5-Teiler, Dritter Armin Dirr mit einem 15,7-Teiler. Die Blattl-Prämien für die besten Gesamtteiler aus drei Blattln erhielten Otto Metterlein (83), Armin Dirr (94,8) und Oswald Beck (119,9).

Höhepunkt des Abends war die Proklamation der neuen ESV-Könige. Den Titel des Luftpistolen-Königs konnte sich Armin Dirr mit einem 82,4-Teiler sichern, gefolgt von Silke Dirr (147,9-Teiler) und Harry Blank (307,7-Teiler). Neuer Auflage-König mit dem Luftgewehr wurde Silke Dirr mit einem 9,3-Teiler. Zweiter wurde Manfred Leberle (50,7-Teiler), Dritter Armin Dirr (54,1-Teiler). Den prestigeträchtigen Titel des ESV-Schützenkönigs gewann Oswald Beck mit einem 64,4-Teiler. Vizekönigin wurde Silke Dirr (58,3-Teiler), Dritter und damit Bretzgenkönig Eugen Trumpp (101,0-Teiler). (smü)

Weitere Ergebnisse: Otto-Metterlein-Pokal: 2. Monika Blank 68,0-Teiler, 3. Oswald Beck 72,5-Teiler. – Johann-Riegg-Pokal: 2. Harry Blank 122,8-Teiler, 3. Helga Metterlein 161,2-Teiler. – Jahresblattl: 2. Helga Metterlein 3,7 Teiler, 3. Hans Faußner 6,99 Teiler.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren