Altschützen Amerdingen

16.01.2020

Endlich wieder ein Jugendkönig

Königsehrung bei den Altschützen in Amerdingen (hinten von links): Philipp Starz, Ralf Starz, Kathrin Starz, Marc Stegat und Bürgermeister Hermann Schmidt sowie (vorne) 1. Schützenmeister Martin Fürst, Michaela Starz, Schützenkönig Joachim Grandy, Jugendkönig Maximilian Blümlein, Philipp Grandy und Andreas Fürst.
Bild: Harald Wiedenmann

Meister und Monarchen ausgezeichnet

Traditionell am Vorabend des Dreikönigstages konnte 1. Schützenmeister Martin Fürst zahlreiche Mitglieder im Foyer der Mehrzweckhalle zur diesjährigen Generalversammlung begrüßen. Er durfte zunächst eine ungewöhnliche Ehrung vornehmen: Otto Schwarz wurde für 50 Jahre Mitgliedschaft eine Urkunde und ein Präsentkorb überreicht.

Im Anschluss an die Generalversammlung fand dann die Proklamation der neuen Meister und Könige statt. Das Königsschießen war heuer sehr gut besucht, insgesamt waren 39 Schützen am Start, darunter zwölf Jugendliche. Die Vereinsmeisterschaft ging zum dritten Mal in Folge an Kathrin Starz mit einem Durchschnitt von 369,5 Ringen, gefolgt von Martin Fürst (362,1) und Michaela Starz (357,4). Den Ludwig-Reitschuster-Wanderpokal sicherte sich Ralf Starz mit einem 87,5 Teiler vor Harald Wiedenmann (92,6 T.) und Yvonne Gerstmayr (106 T.).

Zur großen Freude der Vereinsmitglieder konnte nach 13 Jahren wieder einmal ein Jugendschützenkönig gekürt werden. Hier errang Maximilian Blümlein mit einem 39,7 Teiler den ersten Platz vor Marc Stegat mit einem 50,4 Teiler und Philipp Grandy (86,2 T.). Die Firma Gerstmayr Reisen stiftete für die Jugend einen Wanderpokal. Diesen sicherte sich Philipp Grandy (41,1 Teiler) vor Maximilian Blümlein (117,3 T.) und seiner Schwester Carina Grandy (125,5 T.).

Mit Spannung wurde dann die Wertung zum Schützenkönig erwartet, die ersten Plätze lagen sehr eng beieinander: Joachim Grandy wurde zum ersten Mal Schützenkönig mit einem 54,5 Teiler vor Wurstkönigin Kathrin Starz (58,7 T.) und dem Drittplatzierten Markus Grandy (58,9 T.). (mst)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren