Newsticker

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann schließt erneute Grenzkontrollen nicht aus
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Endlich wieder eine komplette Führungsmannschaft

Wörnitzschützen Wechingen

19.03.2015

Endlich wieder eine komplette Führungsmannschaft

Ehrungen bei den Wörnitzschützen (von links): 1. Schützenmeister Matthias Hertle, 2. Schützenmeister Bernd Hertle, Bürgermeister Klaus Schmidt, Karl-Heinz Groß, Wilma Groß, Ulrich Edenhofner, Marliese Edenhofner, Horst Beck, Erwin Groß (40 Jahre), Werner Hagner (50 Jahre) und Ehrenschützenmeister Johann Strauß.
Bild: Wörnitzschützen

Neuwahlen gestalten sich auch diesmal schwierig. Hertle-Brüder letztlich gewählt

Zur Generalversammlung 2015 der Wörnitzschützen Wechingen waren 56 Mitglieder im Schützenhaus erschienen. Der ehemalige 1. Schützenmeister Ulrich Edenhofner eröffnete die Versammlung und übergab anschließend das Wort an den kommissarisch eingesetzten Vorsitzenden Matthias Hertle. In seinem Bericht erwähnte Hertle die vielen Aktivitäten in und um den Schützenverein im vergangenen Jahr. Als größte Investition nannte er die Anschaffung einer neuen Theke für den Gastraum. Außerdem werde geplant, aufgrund zu hoher Energiekosten eine Teilsanierung des Schützenhauses vorzunehmen. Nach kurzen Dankesworten gab Hertle das Wort an Kassier Daniel Keiling weiter. Dem Kassenbericht folgte ein umfangreicher Sportbericht von Sportwart Peter Hubel.

Der Bürgermeister sorgt für den Lösungsvorschlag

Die Neuwahl eines 1. und 2. Schützenmeisters sollte sich zum wiederholten Male als äußerst schwierig erweisen. Zwar hatten die Verantwortlichen mit Matthias Hertle einen Kandidaten für das Amt des 1. Schützenmeisters gefunden, es war aber zunächst niemand bereit, sich zum 2. Schützenmeister wählen zu lassen.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Nach einem intensiven Gespräch zwischen 1. Bürgermeister Klaus Schmidt und der Vorstandschaft konnte Bernd Hertle als Bewerber gewonnen werden. Die dann folgenden beiden Wahlgänge waren nur noch Formsache und Matthias Hertle sowie sein Bruder Bernd wurden von der Versammlung einstimmig gewählt.

Zahlreiche Ehrungen standen in diesem Jahr auf der Tagesordnung. Für ihren unermüdlichen Einsatz über viele Jahre hinweg wurden Ulrich Edenhofner, Karl Heinz Groß und Horst Beck geehrt und erhielten je einen Präsentkorb. Wilma Groß und Marliese Edenhofner überreichte der neue 1. Schützenmeister als Zeichen des Dankes und der Anerkennung einen Blumenstrauß.

40 und sogar 50 Jahre Mitglied im Verein

Für 50 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden geehrt: Fritz Fälschle und Werner Hagner. Für 40 Jahre Vereinszugehörigkeit wurden Gerhard Beck, Wilfried Dürrwanger, Johann Dürrwanger, Erwin Groß, Gerhard Keiling, Ingrid Renner und Gerhard Schäble ausgezeichnet. Die geehrten Mitglieder erhielten je eine Urkunde und das Ehrenzeichen des Bayerischen Sportschützenbundes (BSSB). (ed)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren