Newsticker
Bundes-Notbremse tritt am Freitag in Kraft

Basketball-Regionalliga Männer

12.11.2019

Erfahrung bezwingt Jugend

Nördlinger Regionalligateam verliert in Dachau knapp

In einem spannenden und teils hochklassigen Spiel mussten sich die Regionalliga II-Basketballer des TSV Nördlingen in Dachau mit 78:82 (42:48) geschlagen geben. Am Ende war die Erfahrung des Tabellenzweiten ausschlaggebend für die bittere Niederlage der Rieser.

Das Spiel begann vielversprechend, als Vinny Curta gleich im ersten Angriff Nachwuchsspieler Julius Kluger für einen einfachen Korbleger fand. Durch weitere Punkte von Curta, Seeberger und Mussgnug überraschten die Rieser die Hausherren (4:10, 3. Minute). Im Anschluss schafften es die Dachauer, vor allem direkt unter dem Korb zu einfachen Punkten nach Rebounds zu kommen. Aber die U18-Spieler Kluger und Schwarzenberger hielten mit zwei Dreiern den Rückstand in Grenzen (25:22, 10.). Das zweite Viertel war ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zur 18. Minute absetzen. Auf Nördlinger Seite waren es vor allem Robin Seeberger und Vinny Curta, die sich durch die physische Spielweise der Spurs nicht einschüchtern ließen. Mit dem dritten Foul von Curta zwei Minuten vor der Halbzeit kam dann ein kleiner Bruch in das Spiel. Mit der Pressverteidigung hatten die jungen Nördlinger Probleme und kassierten zum Ende der Halbzeit einen 8:0-Lauf, der zu einer 48:42-Halbzeitführung der Hausherren führte.

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Rieser vor allem in der Defense verbessert und schafften es, dem Spiel den eigenen Rhythmus aufzudrücken. Durch neun Punkte von Vinny Curta und einem 11:0- Run konnte der Rückstand aufgeholt werden (52:53, 26.). Bemerkenswert war die gute Verteidigung der Rieser, die in diesem Abschnitt nur zwölf Punkte zuließen (60:63, 30.). Das Schlussviertel war durch viele Führungswechsel geprägt und führte zu einer spannenden Schlussphase: Zwei Minuten vor Schluss gingen die Rieser durch den zweiten Dreier von Kapitän Mussgnug mit 76:74 erstmals wieder in Führung. Mit einem Dreier konterte Dachau zum 77:76 und setzte wenig später mit einem Notwurf einen weiteren Drei-Punkte-Treffer zum 80:76 drauf. Bei noch acht Sekunden auf der Spieluhr erlaubten die Dachauer den Nördlingern durch ein technisches Foul den Spielstand durch einen verwandelten Freiwurf zu verkürzen, sodass ein Dreier die Verlängerung bedeutet hätte. Doch die Erfahrung der Gäste zeigte sich, als sie kurz nach dem Einwurf sofort foulten, sodass Vinny Curta keine Chance hatte, einen Drei-Punkte-Wurf loszuwerden. Curta verwandelte nur einen der beiden Freiwürfe, sodass die Dachau Spurs mit zwei weiteren Freiwürfen dieses spannende Spiel knapp mit 82:78 für sich entscheiden konnten.

Für die Rieser war es eine weitere schmerzliche, weil knappe und unglückliche Niederlage gegen einen der Ligafavoriten. An diesem Tag war die Erfahrung auf Seiten der Hausherren ausschlaggebend für den Sieg. (smo)

TSV Nördlingen Johannes Steinmeyer, Bene Schwarzenberger 10 Punkte (1 Dreier), Julius Kluger 5 (1), Vinny Curta 25 (1), Pascal Schröppel, Philipp Steinmeyer 3 (1), Robin Seeberger 17, Flo Knie, Tobias Mussgnug 10, Jan Schmalfeld 6 und Bene Veh 2.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren