Fußball-Kreisliga Nord

19.10.2015

Erster Saisonsieg für den FSV

Aktion vor dem Heimtor, am Ende holte sich Marktoffingen mit neuem Trainer Stefan Mayer den ersten Saisonsieg gegen Reimlingen (dunkelblau).
Bild: Dieter Mack

Marktoffingen siegt deutlich mit 5:2 – Holzkirchen bringt Maihingen erste Niederlage bei

FSV Marktoffingen – FSV Reimlingen 5:2 (2:0). – In einer kampfbetonten Kellerpartie setzte sich das Schlusslicht verdient zum ersten Saisonsieg durch. In dessen starker Anfangsphase hielt Gästekeeper Helmschrott zunächst den Freistoß von Andreas Birkle und den Kopfball von Andreas Estner. Nach einem Freistoß wuchtete dann Birkle den Ball zur Heimführung ins Tor (20.). Die Gäste schossen in der ersten Halbzeit nur einmal knapp am Tor vorbei. Kurz vor der Halbzeit stieß Torhüter Helmschrott Hlwatasch im Strafraum um, den Elfmeter verwandelte Birkle zum 2:0.

Nach der Halbzeit drängte zunächst der Aufsteiger, ohne zu nennenswerten Chancen zu kommen. Nach einer knappen Stunde fiel das 3:0 erneut durch Birkle aus 40 Metern über den zu weit vor dem Tor stehenden Keeper. Die Gäste erhöhten den Druck, doch ein abgefälschter Schuss sprang vom Pfosten in die Arme von Torhüter Regele.

Dann fiel doch der Anschluss durch Karl Böhm nach verlängertem Ball aus spitzem Winkel (70.). Ein weiterer abgefälschter Schuss landete wieder in den Händen von Regele. Dann spielte Jochen Seitz in die Gasse und erneut traf Birkle zum 4:1 (83.). Wenig später hielt Alex Regele zwar einen Handelfmeter von Clemens Strauß, doch die folgende Ecke nutzte Karl Böhm zu seinem zweiten Treffer. Schließlich machte Michael Kirchenbaur in der Schlussminute alles klar nach einem Freistoß.

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Tore: 1:0 Andreas Birkle (20.), 2:0 Andr. Birkle (44.), 3:0 Andr. Birkle (56.), 3:1 Karl Böhm (70.), 4:1 Andr. Birkle (83.), 4:2 Karl Böhm (86.), 5:2 Michael Kirchenbaur (90.) – Zuschauer 120.

SV Holzkirchen – TSV Möttingen 1:0 (0:0). – In einem guten Spiel brachte der Bezirksligaabsteiger dem Aufstiegsaspiranten die erste Saisonniederlage bei. Die ersten Gelegenheiten verhinderten die Keeper, so parierte Steffen Schmidt gegen Aaron Stimpfle und nach einer halben Stunde Fischer gegen Micha Köhnlein aus 30 Metern. Nach dem Wechsel drückte die Heimelf und bald zeichnete sich wieder der Gästekeeper, diesmal sensationell gegen Armin Rau aus. Nachdem Köhnlein eine weitere Heimchance vergab, hielt Fischer auch den Flachschuss von Julian Rau. Schließlich kam es zur Entscheidung durch Armin Rau von der Strafraumgrenze, nach schönem Spielzug über Patrick Michel und Micha Köhnlein. Die Gäste drängten zwar noch auf den Ausgleich, konnten sich jedoch keine echten Chancen mehr erarbeiten.

SpVgg Deiningen – TSV Möttingen 0:0. – In einer ausgeglichenen ersten Hälfte schoss Rathke zunächst am Heimtor vorbei, die Führung für die Spielvereinigung vergaben Peter Gerstmeyer und David Chlebisz jeweils per Kopf. Zudem wurde Ackermanns Schuss vor der Linie geklärt. Auf der Gegenseite parierte Stefan Hahn gegen Daniel Kerscher und Thomas Wittke. Raphael Schmid verpasste die Gästeführung, als er eine Flanke aus Kurzdistanz über das Tor drosch. Nach dem Wechsel hatte der Absteiger mehr vom Spiel, aber auch die Heimelf vergab Möglichkeiten. Bei den Gästen scheiterte Wittke nach einem Deininger Abwehrfehler an Hahn. Und nach einer Stunde verwehrte der gut leitende Schiedsrichter Bunk aus Günzburg einen Gästetreffer wegen Foulspiels. Kurz vor Ende verhinderte der diesmal alles haltende Hahn gegen den allein auf ihn zulaufenden Gruber und in der Nachspielzeit gegen den eingewechselten Ganzenmüller eine Heimniederlage. – 150.

SG Flotzheim – TSV Harburg 1:0 (1:0). – Im Kellerderby holte die SG einen Pflichtsieg, wobei Ferber zunächst am Gästetorwart scheiterte. Auf der Gegenseite verpasste Samuel Lanzer den Abschluss und Söllner traf nur die Gästelatte. In der 22. Minute schob Nico Weigel nach Vorlage von Fabian Ferber zur Heimführung ein, die Gäste blieben durch schnelle Konter gefährlich. Die zweite Hälfte begann rasant, doch Matthias Pickel schob knapp am Heimtor vorbei und Daniel Langer scheiterte auf der Gegenseite. Harburg hatte in der zweiten Hälfte mehr Spielanteile, aber keinen erfolgreichen Abschluss. Die Schlussphase war hektisch mit vielen Fouls.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren