Newsticker

Bundesregierung erklärt fast ganz Österreich und Italien zu Risikogebieten

Volleyball

18.02.2015

Es beginnt die heiße Phase

Marktoffingen 2 musste in Ingolstadt eine heiß umkämpfte Partie verloren geben.
Bild: jw

FSV II liefert starken Auftritt, wird aber nicht belohnt

Nach dem verlorenen Spiel vor zwei Wochen geht es für die Damen 2 des FSV Marktoffingen um den Klassenerhalt in der Volleyball Landesliga. Für das Auswärtsspiel am Samstag, 14. Februar gegen den MTV Ingolstadt hat die Damen 2 alle Kräfte mobilisiert. Mit einem 50- köpfigen, teilweise verrückt gekleideten Faschings-Fanclub im Rücken, trat man gegen das Tabellenschlusslicht an. Von Beginn an war der FSV hellwach auf dem Spielfeld. Die Mannschaft von Theresa Mezger zeigte vollen Einsatz und führte zu Beginn des Satzes mit 12:10. Die Fans im Rücken brachten weiter Aufwind für die Damen 2. Kristin Löfflad konnte dann mit drei Aufschlägen für den Vorsprung von 23:19 sorgen ehe Verena Klaus den Satz mit einem Ass zum 25:20 für den FSV entschied. Für Ingolstadt ging es jetzt um alles und nahm den Abstiegskampf an. Gleich zu Beginn kassierte die Damen 2 eine Aufschlagsserie und geriet mit 7:13 in Rückstand. Beide Teams spielten weiterhin auf gleichem Niveau. Der Rückstand konnte aber nicht mehr aufgeholt werden.

Aber auch die Damen 2 kämpfte sich zurück und machte phasenweise ein sehr gutes Spiel. 8:8 und 12:12 die Zwischenstände im dritten Satz. Unkonzentriert bei den Aufschlägen und zu wenig Druck im Angriff machten es den Gastgebern dann einfach mit 17:21 in Führung zu gehen. Sandra Hirsch bombte die Damen 2 nochmals ran aber auch Ingolstadt machte den Satz mit 22:25 zu.

Trotz des Rückstands ließ sich niemand hängen. 6:9 führte der MTV bereits doch Marktoffingen nutzte eine starke Phase zur 16:13 Führung. Doch Ingolstadt hielt stark dagegen und für den FSV klappte wieder nicht mehr viel. Die Damen 2 verliert in Ingolstadt eine hart umkämpfte Partie mit 1:3 (25:20; 18:25; 22:25; 23:25).

In der Tabelle liegt der FSV mit 13 Punkten weiterhin auf dem Relegationsplatz. Jetzt beginnt die heiße Phase in der Volleyballsaison. Die Damen 2 muss nun die 3 Wochen Pause effektiv nutzen um sich auf das entscheidende Heimspiel am 7. März vorzubereiten. (jw)

FSV Marktoffingen Damen 2: Theresa Mezger, Tobi, Verena Klaus, Sandra Hirsch, Kathi Neuner, Lisa Müller, Jasmin Geiß, Jenny Stempfle, Kristin Löfflad, Marie Deißle, Maria und Christina Altenburger.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren