1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Flotzheim und Oettingen mit weißer Weste vorn

Fußball-KreisklasseNord I

20.08.2018

Flotzheim und Oettingen mit weißer Weste vorn

Gegen Wemding (weiß-schwarze Trikots) konnten die Fußballer der SG Birkhausen/Munzingen oft nur hinterherlaufen. Am Ende traf das Gästeteam vier Mal.
Bild: Dieter Mack

Das Führungsduo landet deutliche Siege. Wemding und Schwörsheim in Lauerstellung. Aufsteiger Birkhausen/Munzingen und Monheim warten weiter auf den ersten Punktgewinn. 33 Tore in sechs Spielen

SV Niederhofen-Ehingen – SpVgg Ederheim 1:6 (0:2).–Bei der ersten Chance flog Fröhlichs Distanzschuss übers Gästetor. Das schmeichelhafte 0:1 gelang Christoph Kolitsch, der nach einer Unachtsamkeit freistehend einschob (21.). Ederheim kam nun besser ins Spiel und Stefan Zöllner nagelte eine Flanke per Volleyschuss zum 0:2 unter die Latte (27.). Im zweiten Abschnitt bauten die Gäste ihre Führung durch Ivan Wikulin (62.) und Andre Gebele (67.) aus. Den Ehrentreffer für den SVNE erzielte Jörg Schmutterer nach einem Foulelfmeter (80.). Im Gegenzug köpfte Marco Gröninger freistehend nach Eckball zum 1:5 ein (81.), ehe Andre Gebele den Schlusspunkt zum 1:6 setzte (86.).

Tore 0:1 Christian Kolitsch (21.), 0:2 Stefan Zöllner (27.), 0:3 Ivan Wikulin (62.), 0:4 Andre Gebele (67.), 1:4 Jörg Schmutterer (80.), 1:5 Marco Gröninger (81.), 1:6 Andre Gebele (86.). Zuschauer 45

SG Birkhausen/Munzingen – TSV Wemding 2:4 (0:2).– Beim verdienten Gästesieg scheiterte Florian Veit zunächst an Heimtormann Mielich (12.), ehe derselbe Spieler nach schöner Einzelleistung zum 0:1 traf (25.). Gegenüber wurde Giesemann gestoppt (27.) und Wemding kam durch Cedric Schweigers Treffer ins Dreieck zum 0:2 (32.). Nach dem Wechsel bäumte sich die Heimelf auf und Tobias Grimmeisen verkürzte nach Solo auf 1:2 (52.). Keeper Babuccu verhinderte das 2:2 gegen Grimmeisen (60.), bevor Mayer die Latte des Heimtores traf (65.), und Sebastian Schneider abgeklärt zum 1:3 einschob (66.). Erneut Veit ließ die gesamte Defensive schlecht aussehen und erhöhte auf 1:4 (77.). Zwei Riesenchancen von Grimmeisen wurden geklärt (85./88.), ehe dieser zum 2:4-Endstand traf (89.).

ecsImgBannerWhatsApp250x370@2x-5735210184021358959.jpg

Tore 0:1 Florian Veit (25.), 0:2 Cedric Schweiger (32.), 1:2 Tobias Grimmeisen (52.), 1:3 Sebastian Schneider (66.), 1:4 Florian Veit (77.), 2:2 Tobias Grimmeisen (89.). Zuschauer 100

Lauber SV – TSV Oettingen 1:4 (1:0).– In der ausgeglichenen Anfangsphase besaßen die Gastgeber ein Chancenplus mit Gebels Kopfball (16.) und Maurers Flachschuss (24.). Nach Zwergers sehenswerter Vorarbeit traf Arthur Raider unhaltbar zum 1:0 (28.). Oettingen verstärkte nun seine Offensivbemühungen und Greiner verfehlte das Heimtor nur um Zentimeter (38.). Nach dem Wechsel besaßen zuerst Rudewig und Thalhofer die Chance zum Ausgleich (61./62.). Laub konnte dem Tempo nun nicht mehr folgen und Quentin Rudewig erziele das 1:1 (63.). Beflügelt vom Ausgleich setzte Wemding nach und nutzte eine Schwächephase der Heimelf konsequent. Binnen fünf Minuten stellten Jochen Klungler (70.), Quentin Rudewig (72.) und Benedikt Thalhofer (75.) den verdienten 1:4-Auswärtssieg sicher.

Tore 1:0 Arthur Raider (28.), 1:1 Quentin Rudewig (63.), 1:2 Jochen Klungler (70.), 1:3 Quentin Rudewig (72.), 1:4 Benedikt Thalhofer (75.). Zuschauer 125

SG Flotzheim/Fünfstetten – TSV Harburg 6:2 (4:1).– Die Heimelf lieferte ihren Fans ein tolles Lokalderby mit sechs Toren, das bereits zur Halbzeit entschieden war. Dennoch gab es eine Schrecksekunde, als Matthias Pickel die Gäste früh in Führung schoss (4.). Doch die Platzherren fingen sich schnell und Elion Shala (17.) und Daniel Haller per 30-Meter-Freistoß zum 2:1 (28.) drehten das Spiel. Noch vor der Pause erhöhten Paul Hauk (32.) und Sven Söllner (44.) auf 4:1. Flotzheim blieb auch nach dem Wechsel dominant und erneut Haller erzielte per Fernschuss das 5:1 (63.). Elion Shala machte per Kopf das Dutzend voll (73.), bevor Steffen Schöfer für Ergebniskosmetik zum 6:2-Endstand sorgte (81.).

Tore 0:1 Matthias Pickel (4.), 1:1 Elion Shala (18.), 2:1 Daniel Haller (28.), 3:1 Paul Hauk (32.), 4:1 Sven Söllner (44.), 5:1 Daniel Haller (63.), 6:1 Elion Shala (73.), 6:2 Steffen Schöfer (81.). Zuschauer 160

TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau – SV Hausen/Schopflohe 0:3 (0:0).– Zwei grundverschiedene Halbzeiten, wobei die zunächst überlegene Heimelf hätte führen müssen. Allein Pfleger besaß drei Großchancen und auch Meyr verpasste knapp (21.). Gegenüber lenkte Tormann Breitschädel Lutz’ Schuss an den Pfosten, ehe Pfleger und Singer für die Gastgeber erneut vergaben. Nach dem Wechsel nutzten die Gäste die Patzer der SG eiskalt aus. Stimpfle scheiterte an Breitschädel, ehe Vitus Wolf einen Fehlpass zum 0:1 nutze (57.). Johannes Meyr verpasste das 1:1, im Gegenzug erhöhte Stefan Reiber auf 0:2 (80.). Einen weiteren „Blackout“ der Heimabwehr nutzte Max Holzmeier zum 0:3-Endstand (88.).

Tore 0:1 Vitus Wolf (57.), 0:2 Stefan Reiber (80.), 0:3 Max Holzmeier (88.). Zuschauer 85

SV Schwörsheim/Munningen – Sportclub D.L.P. 1:0 (0:0).– Die erste Chance besaß Eber, der knapp am Gästetor vorbei zielte (5.). Nach reichlich Leerlauf klärte Gästetormann Wurm Ebers Freistoß mit einer Glanzparade (43.). Nach der Pause verfehlte Renner das Heimtor nur knapp (50.), ehe Eber nach Hertles schönem Pass an Wurm scheiterte (52.) und Wurm auch gegen Kienberger klärte (53.). Heimkeeper Macho blieb nach Ballverlust gegen Renner Sieger (55.). Nach Foul an Julian Hertle traf Daniel Eber per Strafstoß zum Tor des Tages (80.). Ein Konter über Ziegler hätte fast noch das 2:0 durch Eber gebracht.

Tor 1:0 Daniel Eber (80., Foulelfmeter). Zuschauer 100

TSV Monheim – TSV Wolferstadt 1:2 (0:1).– Monheim begann motiviert, doch die kalte Dusche folgte früh: Tormann di Candio war von der Sonne geblendet und Kevin Reicherzers Freistoß landete zum 0:1 im Tor (11.). Danach besaß der Gast ein Übergewicht. Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine und nach schönem Spielzug über Pfefferer und Henle schloss Daniel Roßkopf zum 1:1 ab (48.). Monheim blieb dran und in den Zweikämpfen bissig. Beide Teams hatten nun ihre Chancen zum Sieg. Am Ende fehlte der Heimelf das Glück: Trotz Gelb-Rot für Gästespieler Mück kam Wolferstadt in der Nachspielzeit durch Chris Luderschmids verwandelten Strafstoß zum 1:2-Siegtreffer. (aku)

Tore 0:1 Kevin Reicherzer (11.), 1:1 Daniel Roßkopf (48.), 1:2 Chris Luderschmid (90.+5, Strafstoß). Zuschauer 150

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG-20190623-WA0007.tif
Mädchenfußball

Großartige Eindrücke in Spanien

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden