1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Fünf TSV-Tore beim Tabellenletzten

Jugendfußball

27.11.2019

Fünf TSV-Tore beim Tabellenletzten

Endrit Imeri (rechts) war an zwei TSV-Toren beteiligt.
Bild: Klaus Jais

5:2-Erfolg der Nördlinger U19 in Regensburg. In Gundelfingen steht am kommenden Samstag das letzte Punktspiel dieses Jahres auf dem Programm

Ihren zweiten Sieg in Folge feierten die Fußball-U19-Junioren des TSV Nördlingen. Beim sieglosen Schlusslicht SC Regensburg gewannen die Schützlinge der Trainer Wolfang Meyer und Rasim Imeri nach einer 5:0-Pausenführung mit 5:2.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Bereits in der zweiten Minute gingen die Rieser in Führung, als Tim Eckstein in die Mitte spielte und dort Maximilian Beck vollstreckte. Nur eine Zeigerumdrehung später verfehlte Eckstein das lange Eck und nach 16 Minuten flog ein weiterer TSV-Schuss am Tor vorbei. Das zweite Gästetor schien nur eine Frage der Zeit und in der 22. Minute war es so weit: Eckstein verlängerte einen Freistoß von Endrit Imeri auf Fabian Ott. In der 28. Minute das 0:3: Imeri spielte auf Mirko Puscher und dessen langen Ball köpfte ein Regensburger über den eigenen Torwart ins Netz. Fünf Minuten vor Seitenwechsel das 0:4: Puscher startete einen Sololauf und ließ sich auch von drei Regensburgern nicht am erfolgreichen Torschuss aus zwölf Metern ins lange Eck hindern. Mit seinem siebten Saisontor gelang Beck mit dem Pausenpfiff das 0:5.

Drei Minuten nach Wiederanpfiff musste der angeschlagene Benedikt Günther durch Nico Vandelli ersetzt werden. Dieser hatte dann nach einer Stunde in einer Eins-gegen-Eins-Situation das 0:6 auf dem Fuß, doch er zielte vorbei. Auch Beck schied angeschlagen aus; er wurde durch Sebastian Hertle ersetzt. Die Rieser übertrieben zunehmend die Einzelaktionen und zeigten fortan zu wenig Abschlüsse.

Fünf TSV-Tore beim Tabellenletzten

In der 71. Minute konnten die Oberpfälzer auf 1:5 verkürzen, als die Gäste in der Rückwärtsbewegung zu schlampig agierten. In der 85. Minute kamen die Gastgeber zu ihrem zweiten Treffer, als ein Angreifer nach einer Flanke auf den langen Pfosten aus zwei Metern einköpfte.

Nordschwaben-Derby beendet am Samstag das Punktspieljahr

„Die Gastgeber haben in keiner Phase aufgegeben, dennoch stehen sie zu Recht so weit unten“, meinte TSV-Coach Meyer. Die Rieser haben nun sechs Punkte Abstand auf den Relegationsplatz. Am kommenden Samstag steht beim FC Gundelfingen das letzte Spiel dieses Jahres auf dem Programm. (mey/jais)

TSV Nördlingen U19 Randi; Günther (ab 48. Vandelli), Wille, Jaumann, Marb, Eckstein, Seitz, Imeri (ab 67. Hahn), Beck (ab 54. Hertle), Puscher, Ott.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren