Newsticker

Teil-Lockdown bis 10. Januar 2021 verlängert - Söder deutet Verschärfung an
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Für Holzkirchen sind drei Punkte Pflicht

Fußball-Bezirksliga

17.11.2018

Für Holzkirchen sind drei Punkte Pflicht

Auch die Nördlinger Reserve möchte an die zuletzt gute Leistung anknüpfen

TSV Nördlingen II – FC Affing (Sa. 12.15 Uhr). – „Das 6:0 in Donaumünster war durch eine geschlossene Teamleistung sogar in dieser Höhe verdient und in der zweiten Halbzeit souverän herausgespielt“, sagt Trainer Andreas Langer zum bisher höchsten Saisonsieg. Wichtig seien dabei die ersten beiden Treffer von Torjäger Michael Meir (nun schon elf Saisontore) gewesen. Nun geht es gegen den starken Aufsteiger, der mit Spielertrainer Tobias Jorsch und dem erfahrenen Maximilian Merwald auf einem starken siebten Rang steht. „Nachdem es bereits im Hinspiel eine packende Partie (3:3) gab, möchten wir uns mit einem positiven Heimspiel in die Winterpause verabschieden“, sagt Langer. Das wird nicht leicht, nachdem die in beiden Teams fehlenden Spieler mittlerweile auf 19 angewachsen sind. Denn nun fällt auch noch Julian Bosch (Bänderzerrung im Mittwochstraining) aus, der in Donaumünster sehr gut spielte. Zudem ist Julian Wüstner beim Trainerlehrgang in Oberhaching. „Eine Alternative könnte Sascha Hof sein, der sich in Donaumünster nach seiner Einwechslung mit zwei Toren gut einfügte“, sagt dazu Langer. Im Tor hofft man auf die Rückkehr von Dino Cama, ansonsten wäre auch Neuzugang Daniel Büchler (BC Aichach) spielberechtigt. Adrian Stimpfle (Knieentzündung) und Luca Jurida (seit August mit Drüsenfieber) sind nach Aufbautraining ebenfalls wieder Alternativen.

SV Holzkirchen – SV Adelzhausen (So. 14 Uhr). –Am vierten Spieltag mit zehn Punkten noch Tabellenführer, sieht sich der SVH nach vielen Verletzten und kleinem Kader mittlerweile am Tabellenende des Power-Rankings der vergangenen sieben Spiele. Seither verlor man fünfmal und holte nur zwei Punkte gegen Ecknach und in Aindling. Beim Ex-Bayernligisten und Landesligaabsteiger Aindling zeigte man zuletzt zwar eine gute Leistung, nutzte allerdings die große Siegchance nicht. „Aber wir sind nicht in Rückstand geraten und schossen zwei Tore“, lobt dennoch Trainer Sener Sahin die Leistung seines Teams, auf die man aufbauen könne. „Ich bin mir sicher, dass wir mit dieser Leistung Adelzhausen daheim schlagen können“, so der Coach. Und das wäre auch nötig, schaut man auf die aktuelle Tabelle, in der die Rieser (20 Punkte) nur noch einen Zähler vor dem Relegationsrang stehen. Noch schlechter sind allerdings die Gäste (15 Punkte) auf einem Abstiegsrang. Dabei spielte der Neunte der Vorsaison zuletzt 2:2 gegen den Sechsten Meitingen, gewann vor Wochen auch 3:1 gegen die Nördlinger Reserve und holte sogar beim Tabellenführer Ehekirchen einen Zähler. Neben den Langzeitverletzten Leberfinger, Gruber und Randi fehlen am Sonntag wahrscheinlich auch noch Markus Schneider und Stefan Neuwirth. Im Hinspiel führte man zur Halbzeit 3:0, um nach drei Toren von Dominik Müller noch knapp 4:3 zu gewinnen. Diesmal sollte der SVH besser auf den Torjäger aufpassen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren