Newsticker
Selenskyj ruft Bewohner der von Russland besetzten Gebiete zum Widerstand auf
  1. Startseite
  2. Nördlingen
  3. Lokalsport
  4. Fußball-Kreisliga Nord: Spätes Glück für den Spitzenreiter

Fußball-Kreisliga Nord
27.09.2021

Spätes Glück für den Spitzenreiter

Elegant umkurvt Möttingens Kapitän Patrick Wunder (rechts) Patrick Michel vom SV Holzkirchen. Das Riesderby endete letztlich 1:1-Unentschieden.
Foto: Dieter Mack

Der FC Maihingen gewinnt auch den zweiten Nord-Gipfel in Hainsfarth knapp. Der TSV Wemding landet den vierten Sieg in Folge

. – Auch sein zweites Nord-Spitzenspiel in Folge gewann der Tabellenführer, diesmal glücklich auswärts. Dabei verhielten sich beide Mannschaften in der ersten Halbzeit sehr defensiv. Erst hatten die Gäste Pech, als ein Schlenzer von der Latte abprallte. Ebenso unglücklich war der Abschluss von Stropek nach einer Viertelstunde, der den Ball bei seiner Großchance nicht am Torwart vorbeibrachte. Der schönste Spielzug der Platzherren über drei Stationen ergab nach einer halben Stunde die Heimführung durch Daniel Hensolt nach Flanke von Elias Leberle. Nach dem Wechsel versäumte es Linn Hertle, die Führung auszubauen, woraufhin Dominik Klaus und Aron Stimpfle zusehends die Mittelfeld-Oberhand für den Spitzenreiter übernahmen. Die Folge waren der Ausgleich durch einen 25-Meter-Schuss von Dominik Klaus und kurz vor dem Ende sogar noch der glückliche Auswärtssieg durch Martin Zekl.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.