Newsticker
Notfallzulassung für Impfstoff von Johnson & Johnson in den USA
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Gau Hesselberg nutzt den Heimvorteil

Schießen

03.01.2019

Gau Hesselberg nutzt den Heimvorteil

Bester aus dem Ries-Gau Nördlingen: Marc Zellinger (Lohengrin Munningen).
Bild: Peter Tippl

Gesamtsieg beim Masters Cup. Ries-Gau auf Rang vier

An Dramatik nicht zu überbieten war das Finale der besten zwölf Schützen beim 17. Masters-Cup des Schützengaues Hesselberg in Wassertrüdingen. Die Bundesliga-Schützin Hanna Bühlmeyer, in der zuvor ausgetragenen Damenklasse mit überragenden 303,6 Ringen unangefochten Siegerin, lieferte sich gegen starke Konkurrentinnen wie Theresa Schwendner, Alisa Bosch oder Tamara Hüttner ein packendes Match und holte sich mit vier Zehntel Vorsprung den ersten Rang. Gesamtsieger des Masters-Cup wurde erneut der Schützengau (SG) Hesselberg vor Ansbach und dem erstmalig teilnehmenden Weißenburger Schützen, dem Ries-Gau Nördlingen, dem Schützenbezirk Hohenlohe und der SG Schwabach-Roth-Hilpoltstein.

Beim Schüler-Wettbewerb holten die Nachwuchsschützinnen aus dem Gau Hesselberg und Weißenburg die ersten vier Plätze, Elisabeth Hörner (Geilsheim) rangierte mit 286,9 Ringen ganz vorne. Bei den Luftpistolenschützen ging der Sieg an das Ansbacher Duo Jakob Frühwirth/Matthias Lederer, wobei Laura Schnaidt (Gau Weißenburg) mit 283,2 Ringen das Top-Ergebnis ablieferte. Die Gäste aus Baden- Württemberg holten sich mit dem Duo Jens Steinbrenner/Michael Krank den Sieg in der Altersklasse und die Mitteleschenbacherin Laura Seybold sorgte mit ihren 295 Ringen in der Jugendklasse für Beifallsstürme. Daniel Karg spielte seine Stärke in der Schützenklasse für die SG Schwabach-Roth-Hilpoltstein aus und schoss satte 298,3 Ringe, gefolgt von Marc Zellinger (Ries-Gau, 296 Ringe). Den Sieg in der Damenklasse holten sich Tina Brückmann/Hanna Bühlmeyer (Gau Hesselberg); Bühlmeyer schoss dabei glänzende 303,6 Ringe. Die Zehner fielen reihenweise in der Juniorenklasse. Ausgesprochen stark das Duo Alisa Bosch/Anja Harrer von der SG Schwabach-Roth-Hilpoltstein, die beide über 298 Ringe schossen und die ersten Ränge auch in der Einzelwertung belegten.

Beim parallel stattfindenden Bogenschützenturnier in fünf Kategorien mit Finale starteten rund 40 Bogenschützen aus den Schützengauen Ansbach, Ries, Schwabach-Roth-Hilpoltstein, Hohenlohe und Hesselberg. Die Wassertrüdingerin Franziska Göppel setzte sich im Finale gegen ihren Mannschaftskollegen Stefan Stieglitz und Sebastian Siemandel (Gau Ansbach) durch.

Ergebnisse der Starter für den Ries-Gau Nördlingen: Luftpistole: 4. Wolfgang Bosch/Silvia Wagner (276/263). Schüler: 5. Marlene Maier/Raphael Heindel (279/267). Altersklasse: 2. Thomas Fischer/Gerhard Zellinger (289/282). Jugend: 5. Jens Thum/Jannik Schwefel (259/264). Schützenklasse: 5. Marc Zellinger/Walter Gnugesser (296/277). Damenklasse: 6. Tina Wagner/Sandra Sienz (283/289). Junioren: 6. Beatrice Strauß/Jana Link (279/281). Finale der Besten: 10. Marc Zellinger 100,2. Gesamtwertung Masters-Cup: 1. SG Hesselberg 4024,0 Ringe; 2. SG Ansbach 4007,7; 3. SG Weißenburg 3945,4; 4. Ries-Gau Nördlingen 3879,6; 5. Schützenbezirk Hohenlohe 3854,2; 6. SG Schwabach-Roth-Hilpoltstein 3836,2. – Bogenschützen, U18 Recurve: 2. David Lettenmeier 351. Finalschießen: 6. David Lettenmeier 15 Treffer.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren