Newsticker

Konjunkturpaket: Familien erhalten Geld wohl in drei Raten
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Goldbachschützen bauen Vorsprung aus

Schießen

05.02.2020

Goldbachschützen bauen Vorsprung aus

Die Kontrahenten im Duell Kösingen gegen Spitzenreiter Unterschöneberg (von links): Peter Kahn, Tim Leutenmaier, Ulrich Öchslein, Melanie Rättig, Markus Grubauer, Claudia Rolle, David Kahn und Benedikt Rättig. Foto: Xaver Baum

Baldinger bleiben auch am siebten Wettkampftag ungeschlagen, während der schärfste Verfolger Oettingen patzt. Kösingen überrascht den Bezirksliga-Spitzenreiter

Bei den Luftgewehrschützen der Bezirksoberliga traf der Tabellenführer Baldingen auf die abstiegsgefährdeten Aislinger. An Position eins offenbarte Heidi Eger große Schwächen und wurde ihrer Favoritenrolle nicht gerecht. Bei Lukas Egetenmeier, der mit grandiosen 98 Zählern begann, waren es etliche Treffer in die Sieben und Acht, die für sein schlechtestes Saisonergebnis sorgten. Markus Bachmann verspielte seine Führung in der letzten Serie und erst der zweite Stechschuss machte seinen Duellsieg perfekt. Klarer gestaltete sich das Aufeinandertreffen von Karl Lechler, dessen Vorsprung trotz einer Acht nie bröckelte. Christian Eger komplettierte den 3:2-Sieg der Goldbachschützen.

Tabellenschlusslicht Wechingen II trat in Monheim an. Peter Hubel schoss sich mit zwei 89er-Serien schon frühzeitig aus dem Rennen. Weil ihm die Nerven einen Streich spielten, war es auch um Luca Mack mit einer 83er-Serie nicht besser bestellt. Andreas Buinger startete mit 97 Zählern sehr stark in den Wettkampf, konnte das Niveau aber nicht halten und hatte das Nachsehen. Bei Carmen Groß war es die 94er-Serie, die sie etwas ins Straucheln brachte, doch dank eines Polsters punktete sie trotzdem. Die 99 Ringe des Gegners waren für Andreas Nagel eher Ansporn als Hemmschuh und Serie für Serie vergrößerte er den Abstand zum Monheimer, was aber letztendlich nicht zum Gesamtsieg reichte.

Die Oettinger hatten es mit ihrem Verfolger Eppisburg zu tun. Michael Beutel punktete mit einer makellosen 100er-Serie und Saisonrekord. Seine Frau Lisa Beutel knüpfte zwar nicht an ihre bisherigen Leistungen an, zum Duellpunkt reichte es aber dennoch. Aushilfsschütze Johannes Knoll zahlte dagegen mit 88 und 89 Zählern Lehrgeld. Während Gabriele Prechter anfangs noch auf Siegkurs lag, um dann mit 92 Ringen einzubrechen, geriet Christoph Sailer bereits mit den ersten zehn Schuss (89 Zähler) ins Hintertreffen. Die 2:3-Niederlage der Rieser ergibt keine Verschiebung im Bezirksoberliga-Tableau.

In der Bezirksliga stand für die Kösinger das Duell mit dem Ligaprimus Unterschöneberg auf dem Programm. Trotz Rundenrekord war Ulrich Öchslein gegen die persönliche Bestleistung seiner Rivalin chancenlos. Bei Peter Kahn entschied der Stechschuss zu seinen Ungunsten. Zwei 96er-Serien verhalfen Markus Grubauer zum knappen Vorsprung, den er über die Ziellinie rettete. Ähnlich erging es David Kahn, dem die 87er-Serie seines Kontrahenten in die Karten spielte. Den Zusatzpunkt sicherten sich die Kösinger, weil sie im Teamergebnis die Gäste hauchdünn um einen Ring übertrafen. (kmä)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren