1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Großartige Eindrücke in Spanien

Mädchenfußball

26.06.2019

Großartige Eindrücke in Spanien

Die Delegation des SV Kleinerdlingen in Spanien (stehend von links: Trainer Michael Schulz, Theresa Gnugesser, Lea-Sophie Schmetzstorff, Emely Stahl, Aileen Neumann, Julika Leitner, Kristin Hanisch, Hanna Wirth, Julian Oßwald (Fan), Marco Hofmann (Fan), Franziska Schulz, Simon Schulz (Teambetreuer), Coach Alexander Stahl sowie (knieend) Chantal Engberg, Lilly Buser, Sarah Hanke, Leonie Oßwald, Maja Greiner, Jasmin Allgäuer, Viktoria Leitner und Alina Stahl.
Bild: Schulz

SV Kleinerdlingen beim internationalen Turnier in Malgrat de Mar

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die 16 Spielerinnen, zwei Trainer und zehn Begleitpersonen des SV Kleinerdlingen mit dem Bus auf den Weg nach Malgrat de Mar an der spanischen Costa Brava. Nach einer langwierigen Fahrt mit den Sportfreunden aus Dornstadt und einem Team aus der Ulmer Gegend, kam man am nächsten Abend in dem Küstenort an und bezog dort ein Hotel direkt an der Promenade von Malgrat de Mar. Der restliche Samstag und das Wochenende wurden zur Erholung am Pool, Strand oder in der Stadt genutzt.

Der Dienstag begann mit einer beeindruckenden Eröffnungsfeier, wobei alle Vereine ins Stadion von Pineda de Mar einliefen und alle teilnehmenden Nationen mit ihren Nationalhymnen begrüßt wurden. Im ersten Spiel ging es für die SVK-Mädchen gegen La Roca bei Barcelona, den Ausbildungsverein von Espanyol Barcelona. Durch einen Doppelpack von Franziska Schulz siegten die Rieser 2:1 und damit war der Start für das fünftägige Turnier geglückt. Im zweiten Spiel gegen die Sportfreunde Dornstadt am nächsten Tag kam man trotz großer Chancen nicht über ein 0:0 hinaus. Im letzten Gruppenspiel warteten die Mädels aus Erdmannshausen, die in der regulären Saison in der württembergischen Verbandsstaffel (bayerische Bayernliga) spielen. Auch in diesem Spiel war man nicht chancenlos, aber vor dem Tor war der Wurm drin und es reichte wieder nur zu einem 0:0. Dies Ergebnis sicherte aber den Gruppensieg und man zog ins Halbfinale ein.

Nach einem Tag Ruhepause, den die Kleinerdlinger im Rutschen- park von Lloret de Mar verbrachten, waren die Mädels von Bellamont, ebenfalls eine Mannschaft, die in der württembergischen Verbandsstaffel spielt, die Gegner. Durch einen Sonntagsschuss des Gegners wurde das Halbfinale entschieden, wobei die Mädels vom SVK klar die bessere Mannschaft waren und sich mal wieder vor dem Tor um den verdienten Lohn brachten. Nach der ersten Enttäuschung wurde das Spiel um Platz drei als Elfmeterschießen ausgetragen. Dort hatten die Mädels gegen die ebenfalls unglückliche Mannschaft von Erdmannhausen das Glück auf ihrer Seite und damit konnte man sich über den dritten Platz freuen.

Großartige Eindrücke in Spanien

Am Freitagabend fand die Siegerehrung im großem Stile im Stadion von Pineda de Mar statt. Dort wurden die Mädels sowie die mitgereisten Fans riesig überrascht, als der Stadionsprecher verkündete, dass Alina Stahl als beste Torhüterin ausgezeichnet wird. So erhielt man nicht nur den großen Pokal für den überragenden dritten Platz, sondern einen weitere Trophäe.

Mit einem beeindruckenden Feuerwerk wurden die Turniere beendet und man machte sich mit vielen großartigen Eindrücken, neuen Freundschaften und bleibenden Erinnerungen am Samstag auf den Heimweg. (msc)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren