1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Hainsfarth muss sich mit einem Punkt begnügen

Kreisklasse Nord I

03.04.2017

Hainsfarth muss sich mit einem Punkt begnügen

Hainsfarths Nico Leister (rechts) hat abgezogen, aber der Schuss zischt am Kasten von Gästekeeper Werner Fuchs vorbei.
Bild: Dieter Mack

Nur 1:1 im Derby gegen Niederhofen/Ehingen. Spitzenreiter Reimlingen mit drei Zählern Vorsprung

SpVgg Ederheim – SV Schwörsheim-Munningen 1:1 (0:0). – Nach gutem Beginn für die Heimelf mit Freistoßchancen (11./17.) und einem Karabal-Schuss (14.) stand für den Gast nur ein Abseitstor zu Buche (33.). Ederheim blieb am Drücker, unter anderem verpasste Gebele die Führung (34.). Gegenüber brachte Ebers Freistoß Gefahr (48.), ehe Christoph Kolitsch einen 20-Meter-Freistoß zum 1:0 verwandelte (61.). Nach einer weiteren Freistoßchance für die Gastgeber (71.) erzielte Micha Schmidt in einer Schlussphase mit mehreren gelben Karten den 1:1-Endstand (83.).

Tore 1:0 Christoph Kolitsch (61.), 1:1 Micha Schmidt (83.). – Zuschauer 120.

TSV Oettingen – TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau 0:2 (0:1). – Die Heimelf konnte an die guten Leistungen der letzten Wochen nicht anknüpfen. Einen Abwehrfehler nutzt Markus Meyr zum frühen 0:1 (17.), für Oettingen war nur Seiler mit zwei Kopfbällen gefährlich. Nach der Pause wollte die Heimelf den Ausgleich. Doch erst klärte ein Feldspieler für den geschlagenen Keeper Färber auf der Linie (55.) und Florian Preiß hatte zweimal Pech, als er Außenpfosten (75.) und Querlatte (85.) des Gästetores anvisierte. So sorgte Mario Dürnberer mit einem 25-Meter-Freistoß für die Entscheidung (86.). Färber lenkte auch Preiß’ Freistoß noch über die Latte (87.).

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Tore 0:1 Markus Meyr (17.), 0:1 Mario Dürnberger (86.).– Zuschauer 105.

Lauber SV – SC Wallerstein 0:3 (0:1). – Die gute Chancenverwertung der Gäste war Garant für den Erfolg, dem die Hausherren mit nur wenig erspielten Möglichkeiten nichts entgegensetzen konnten. Trotz leichter Feldvorteile für Laub zu Beginn gelang Tamer Tunali mit einem Heber über Tormann Lebschi das 0:1 (14.). Ellinger traf nur die Latte des Heimtores (43.), gegenüber wehrte Torwart Mayer Haas’ Schuss aus spitzem Winkel zur Ecke ab (52.). Einen unglücklichen Fehlpass nutzte Tobias Stelzle per Flachschuss zum 0:2 (58.) und nachdem die Heimabwehr einen Eckball nicht richtig abwehren konnte, sorgte Konstantin Angersbach aus der Kurzdistanz mit dem 0:3 für die Entscheidung (81.).

Tore 0:1 Tamer Tunali (14.), 0:2 Tobias Stelzle (52.), 0:3 Konstantin Angersbach (81.). – Zuschauer 80.

TSV Hainsfarth – SV Niederhofen/Ehingen 1:1 (0:0). – Die Gastgeber begannen behäbig, während die Gäste konsequent und bissig agierten. Florian Hensolts Kopfball flog übers Gästetor (12.), seinen 20-Meter-Schuss parierte Gästetormann Fuchs (31.) und Leisters zielte am langen Eck vorbei. Gleich nach Seitenwechsel gelang Albert Mielich per Freistoß das 0:1 (47.), Marco Meyer hätte sogar erhöhen können (49.). Hainsfarth wurde für seinen Einsatz belohnt, als Nico Hensolt Sittas perfekte Flanke per Kopf zum 1:1 verwertete (73.). In der umkämpften Schlussphase besaßen beide Teams Chancen zum Siegtreffer.

Tore 0:1 Albert Mielich (47.), 1:1 Nico Hensolt (73.). – Zuschauer 120.

FSV Marktoffingen – SC Nähermemmingen-Baldingen 2:2 (1:0). – Die Heimelf dominierte die erste Halbzeit. Mainka (3.) und Birkle (31.) scheiterten an Gästetormann Rebbe, ehe Daniel Mainka mit platziertem Schuss zum 1:0 traf (36.). Gegenüber verpasste Strauß denkbar knapp (45.), doch als die Heimabwehr nicht im Bilde war, legte Kröll quer und Florian Weick schob zum 1:1 ein (47.).

20-Meter-Freistoß bedeutet den verdienten Ausgleich

Andreas Birkle vergab zunächst einen Foulelfmeter (50.), erzielte jedoch wenig später aus der Drehung das 2:1 (53.). Nach mehreren Chancen für Marktoffingen verzog Kröll für die Gäste freistehend (61.), gegenüber blieb Rebbe gegen Lingel im 1:1-Duell Sieger (70.). Der verdiente 2:2-Ausgleich gelang Kai Willer mit einem 20-Meter-Freistoß (78.). Beide Teams besaßen noch die Siegchance, doch Mainka vergab aus der Kurzdistanz ebenso wie Kröll, der durch die Beine von Regele am Tor vorbeischob.

Tore: 1:0 Daniel Mainka (36.), 1:1 Florian Weick (47.), 2:1 Andreas Birkle (53.), 2:2 Kai Willer (78.). Zuschauer 80.

Sportclub D.L.P. – SV Hausen/Schopflohe 3:2 (2:1). – Nach ausgeglichenem Beginn traf Simon Gruber per Strafstoß zum 0:1 (9.), ehe Jörg Gruber mit einem Doppelpack per Volleyschuss (12.) und nach Erdeli-Vorarbeit (16.) zum 2:1 erfolgreich war. Im Focus stand mehrfach der überragende Heimtormann Steffen Wurm, der einen Ball von der Linie kratzte (12.) und Grubers zweiten Foulelfmeter parierte (40.). In der hitzigen zweiten Halbzeit gab es Chancen auf beiden Seiten. Simon Gruber scheiterte mit einem klasse Freistoß an Wurm, gegenüber flog Jörg Grubers Direktabnahme haarscharf vorbei. Nach tollem Doppelpass mit Maletzke erhöhte Nico Renner auf 3:1 (75.), doch nach vergebener Kopfballchance traf Simon Gruber nach Eckball zum 3:2 (87.). Schließlich blieb es beim insgesamt verdienten Heimerfolg.

Tore 0:1 Simon Gruber (9., Foulelfmeter), 1:1 und 2:1 Jörg Gruber 11./16.), 3:1 Nico Renner (75.), 3:2 Simon Gruber (87.). – Zuschauer 100.(aku)

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%209058(1).tif
Fußball-Vorschau

Plus Er zeigt, wo’s lang geht

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden