1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Hallenmasters am Donnerstag in Nördlingen

Futsal

26.12.2018

Hallenmasters am Donnerstag in Nördlingen

Genrich Morasch (im schwarzen Trikot) spielt für den TSV Nördlingen und gilt als exzellenter Techniker.
Bild: Klaus Jais

In der Hermann-Keßler-Halle findet das zweite von drei Vorrunden-Turnieren statt.

Das zweite von drei Vorrunden-Turnieren der Futsal-Hallenmasters Donau-Ries findet am Donnerstag in der Hermann-Keßler-Halle in Nördlingen statt. Im Eröffnungsspiel um 18 Uhr stehen sich der Kreisligist FC Maihingen und der Kreisklassist TSV Monheim (zugleich amtierender Vize-Kreismeister) gegenüber. Dritte Mannschaft dieser Gruppe ist der TSV Nördlingen II. In der anderen Gruppe sind am Start: Die beiden Kreisklassisten TSV Wemding und TSV Wolferstadt und der amtierende Futsal-Kreismeister Donau-Ries, der SV Holzkirchen. Das letzte Gruppenspiel zwischen dem TSV Wolferstadt und dem SV Holzkirchen beginnt um 20.05 Uhr, anschließend starten die für das Erreichen der Endrunde entscheidenden Halbfinalspiele.

Beim ersten Futsal-Kreisvorrundenturnier in Donauwörth setzten sich der Kreisligist FC Mertingen und der B-Klassist SpVgg Riedlingen 2 durch. In Gruppe A erreichten der FC Mertingen, die SpVgg Riedlingen 2 und der SV Mauren jeweils sechs Punkte. Doch der SV Mauren hatte durch die hohe 0:5-Niederlage gegen den FC Mertingen im Torverhältnis von Beginn an die schlechtesten Karten. In der Gruppe B blieben der VfB Oberndorf und die FSG Mündling-Sulzdorf jeweils ungeschlagen. Fatih Spor Asbach-Bäumenheim kam auf drei Punkte (durch das 4:3 gegen die SpVgg Riedlingen 1), während die SpVgg Riedlingen 1 sieglos blieb. Die beiden Halbfinals brachten deutliche Siege: Während der FC Mertingen beim 4:0 über die FSG Mündling-Sulzdorf seiner Favoritenrolle gerecht wurde, war der 4:1-Sieg der SpVgg Riedlingen 2 über den Kreisklassisten VfB Oberndorf nicht zu erwarten.

Beim 6. Wemdinger Hallenmasters, einem „Budenzauber mit Rund-um-Bande“, siegten die C-Junioren (U15) des TSV Nördlingen mit ihrer als Nummer eins gekennzeichneten Mannschaft vor der Nummer zwei des gleichen Vereins. Die weitere Reihenfolge: 3. Platz FC Lauingen, 4. (SG) Wemding/Westheim 2, 5. JFG Nordries Marktoffingen, 6. (SG) SV Schwörsheim/Munningen, 7. SC Nähermemmingen/Baldingen, 8. (SG) Wemding/Westheim 1. Zum besten Spieler wurde Jan Reicherzer vom TSV Nördlingen 2 gewählt. Auch den besten Torwart (Aron Reiber) stellte der TSV Nördlingen 2. Die meisten Treffer erzielte Leonardo Pimenta von der JFG Nordries Marktoffingen.

Der TSV Nördlingen 1 hatte das Halbfinale gegen die (SG) Wemding/Westheim 2 mit 4:1 für sich entschieden. Im zweiten Halbfinale siegte der TSV Nördlingen 2 gegen den FC Lauingen 2:0. Das Finale zwischen den beiden Mannschaften des TSV Nördlingen wurde schließlich erst im Neunmeter-Schießen zugunsten des TSV 2 (11:10) entschieden.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%2020190622_154415.tif
Lauftreff

Teilnehmerrekord trotz Dauerregens

ad__pluspaket@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live, aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Plus+ Paket ansehen