Newsticker

Tschechien, Luxemburg und Tirol zu Corona-Risikogebieten erklärt
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Herren 1 mit dem letzten Aufgebot

08.07.2010

Herren 1 mit dem letzten Aufgebot

Bezirksliga Herren: TSV Kottern - TC Nördlingen I 7:2. - Auch beim Tabellennachbarn in Kottern waren die Rieser verletzungsbedingt mit dem letzten Aufgebot schnell auf der Verliererstraße. Oli Strouhal an 1 gab sein Spiel kampflos ab und auch Claudius Hingst hatte an Position 2 gegen den Tschechen der Gastgeber beim 6:0 und 6:2 nichts auszurichten. Jochen Seiler erkämpfte den ersten Nördlinger Punkt mit 6:3 und 7:6 und Matthias Möhnle packte wieder einmal seine ganze Routine aus, stellte sein Spiel um und sicherte mit 1:6, 6:2 und 10:4 den zweiten Einzelpunkt für die Gäste. Die Youngsters Timo Schmitz und Stefan Hartwich, in seinem ersten Punktspiel in der ersten Mannschaft, blieben ohne Erfolg: Timo Schmitz hatte im Match-Tiebreak nicht das Glück auf seiner Seite und unterlag 6:4, 3:6 und 7:10. Stefan Hartwich hatte im ersten Satz mit 6:7 Pech und verlor dann den zweiten glatt mit 1:6.

Die beiden gespielten Doppel gingen dann glatt an die Gastgeber, denn Hingst/Seiler (1:6 und 4:6) verloren genauso wie Schmitz/Hartwich (0:6 und 1:6) in zwei Sätzen. Das Einserdoppel musste wieder kampflos abgegeben werden. In dieser Aufstellung war ein Sieg in Kottern auch nicht zu erwarten.

Damen 30 Bezirksliga: SV ESK Kempten - TC Nördlingen 4:2. - In Kempten wurde es nichts mit dem zweiten Erfolgserlebnis der Damen. In den Einzeln konnte nur Julia Stuckenberger an Position 1 mit 6:2, 3:6 und 10:8 im Supertiebreak gewinnen, während Imke Graf, Petra Roßkopf und Karin Lessmann letztlich klare Niederlagen einstecken mussten. Damit waren zwei Doppelerfolge zum Punktgewinn nötig, was nicht gelang. Graf/Roßkopf konnten den zweiten Punkt durch ihren 3:6, 6:1 und 10:4-Erfolg im Doppel einfahren, während Stuckenberger/Lessmann ihre Partie mit 1:6 und 2:6 verloren. Damit bleiben die Damen 30 auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Herren Kreisklasse 2: TG Appetshofen - TC Nördlingen 3:6. - Im Spitzenduell der Kreisklasse sicherten sich die Gäste durch ihren Erfolg vor dem abschließenden Duell gegen den Tabellenletzten vorzeitig Meisterschaft und Aufstieg. Schon nach den Einzeln stand es vorentscheidend 4:2 für die Nördlinger Reserve. Andi Hermann (6:4 und 6:2), Hermann Wunderer (6:2 und 6:1), Bert Müller (7:6 und 6:3) und Aushilfe Dr. Ulf Kunze (6:2 und 6:1) waren dabei für die Punkte verantwortlich.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Die Einzelsiege für die Gastgeber sicherten sich jeweils im Matchtiebreak Michael Tuffentsammer gegen Tobias Haug (6:1, 0:6 und 10:7) und Christoph Obermair gegen Martin Langenbucher (6:1, 4:6 und 10:5). Somit war nur ein Doppelerfolg zum Gesamtsieg nötig. Am Ende wurden es dann zwei: Haug/Wunderer siegten 6:3 und 6:2 und auch Müller/Kunze beherrschten Ball und Gegner mit 6:3 und 6:1. Hermann/Langenbucher hatten Pech und verloren mit Match-Tiebreak mit 7:10.

Bezirksliga Bambini 12: TC Friedberg II - TC Nördlingen 6:0. - Ohne Chance waren die jüngsten Spielerinnen des Tennisclubs (Lea Radeck, Melanie Rieß, Maximilian Hammerl und Johannes Lessmann) in ihrem Punktspiel gegen die übermächtigen Gegner der Tennisnachwuchshochburg Friedberg. Alle Einzel und Doppel gingen klar an die Reserve der Gastgeber.

Mädchen 14 Bezirksklasse 2: TC Nördlingen - SSV Höchstädt II 5:1. - Bereits am Freitag gewannen die Mädchen deutlich durch Siege von Lea Schmitz, Nina Höfig und Sabrina Müller in den Einzeln, während Anna Zieger nach Pech im Match-Tiebreak mit 9:11 einen Einzelpunkt abgeben musste. Beide Doppel waren dann wieder eine klare Sache für die noch verlustpunktfreien Gastgeberinnen. Jetzt kommt es zum Endspiel gegen die punktgleichen Mädchen des TC Bühl um Meisterschaft und Aufstieg.

Knaben 14 Kreisklasse 1: TC Nördlingen - TC Westendorf 6:0 kampflos. - Im Spiel um die Meisterschaft gegen die punktgleichen Gäste kamen die Nördlinger kampflos zum Erfolg, da die Gäste verletzungs- und erkrankungsbedingt kurzfristig absagen mussten. Damit sind die Nördlinger verlustpunktfrei Meister der Kreisklasse 1. Ein toller Erfolg für Bryan Öfele, Patrick Kraus, Marcus Müller und Michal Polarczyk.

Bezirksklasse 1 Junioren 18: TC Mering II - TC Nördlingen 0:6. - Kurzen Prozess machten die Nördlinger Junioren mit ihren Gastgebern in Mering. Timo Schmitz 6:1/6:1, Stefan Hartwich 6:2/6:2 und Martin Wiedemann 6:0/6:0 waren klar überlegen und auch Youngster Brain Öfele brachte mit 7:5, 2:6 und 10:8 sein Einzel nach Hause. Auch die beiden Doppel wurden eine klare Angelegenheit für die Rieser, die damit in der Tabelle mit 8:4 Punkten auf Platz drei rangieren.

Bezirksklasse 2 Juniorinnen 18: TC Nördlingen - TC Harburg 4:2. - Im Landkreisderby siegten die Nördlinger Mädchen durch Siege von Lea Schmitz (6:0/6:0), Antonia Graf (5:7/7:6/10:4) und Laura Höfig (6:4/1:6/10:7) in den Einzeln und gingen mit 3:1 beruhigend in Führung. Melanie Stowasser hatte gegen eine starke Gästespielerin keine Chance. Erwartungsgemäß ging das Einserdoppel mit 6:2 und 6:1 souverän an Schmitz/Graf, während Höfig/Stowasser erst im Match-Tiebreak nach 6:3 und 2:6 mit 10:12 unglücklich verloren.

Bezirksliga Damen 50: TC Nördlingen - TC Harburg 2:4. - Im zweiten Derby gegen Harburg mussten die Damen 50 überraschend eine Heimniederlage einstecken, die sie in Abstiegsnöte bringt. Nur bei einem Auswärtssieg beim Tabellenletzten in Günzburg (zwei Punkte zurück) am letzten Spieltag dürfte die Bezirksliga sicher zu halten sein. Nach den Einzeln stand es ausgeglichen 2:2, denn Marianne Meyr und Routinier Angela Bauer siegten in ihren Begegnungen deutlich mit 6:1 und 6:1. Dagegen konnte Helga Stiller an Position 1 gegen Renate Hingst nicht bestehen und unterlag 3:6 und 1:6. Vera Sieber kämpfte gegen Mugrauer vergeblich und unterlag letztendlich mit 3:6 und 4:6. Die Zusammensetzung der Doppel war dann nicht von Erfolg gekrönt, denn sowohl Meyr/Reiner als auch Stiller/Sieber verloren ihre Paarungen mit 4:6 und 1:6 bzw. 3:6 und 4:6.

Bezirksklasse 1 Herren 50: TC Mering - TC Nördlingen 5:4. - Unter keinem guten Stern stand die Partie der Herren 50 beim Tabellennachbarn in Mering, der durch einen Sieg den Klassenerhalt ebenfalls sichern wollte und sehr motiviert auftrat.

Alle Einzelpartien bis auf die von Hermann Fälschle begannen mit verlorenen ersten Sätzen. Und auch nach Abschluss der Einzelbegegnungen gab es nur einen klaren Sieg durch den Routinier an Position 1 mit 7:5 und 6:3. Roland Bruckmeyer kam bei knappem Rückstand nach engem Spiel kampflos zu einem Punkt, da sich sein Gegenspieler verletzte und aufgeben musste. Auch Klaus Eder auf Position 6 kam nach 3:6 und 6:4 erst im Match-Tiebreak mit 11:9 durch Nervenstärke noch zum dritten Einzelpunkt. Mannschaftskapitän Gerhard Hahn kam nach enttäuschendem erstem Satz (1:6) zwar zurück ins Spiel und siegte im zweiten Satz mit 6:1, verlor dann aber den Match-Tiebreak mit 5:10 deutlich. Helmut Stiller fand kein Mittel gegen seinen Gegner (3:6/2:6) und auch Helmut Radeck hatte mit 4:6 und 1:6 gegen einen routinierten Gegner bei brütender Hitze das Nachsehen. Es stand also glücklich 3:3.

In den Doppeln ging dann verletzungsbedingt je ein Doppel an die Gastgeber (Gerhard Hahn musste aufgeben) und an die Gäste. Stiller/Eder konnten die Konzentration nicht mehr aufbringen und unterlagen 3:6 und 0:6. (ke)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren