1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Holzkirchen mit wichtigem Auswärtssieg

Bezirksliga

04.05.2015

Holzkirchen mit wichtigem Auswärtssieg

Führungstor bereits in der siebten Minute

2:1 bei Rains Reserve. Wemding spielt Remis und Möttingen ist nach Niederlage bereits erster Absteiger

Nach zuletzt drei Heimniederlagen machten es diesmal zumindest zwei Rieser Bezirksligisten besser, denn Holzkirchen kam zu einem überraschenden Sieg in Rain und Wemding holte einen Punkt in Günzburg. Nur Möttingen setzte seine Niederlagenserie fort und steht damit bereits als erster Absteiger fest.

TSV Rain II – SV Holzkirchen 1:2 (0:2). – Beim enorm wichtigen Auswärtserfolg stellten die abstiegsbedrohten Rieser die Weichen schnell auf Sieg, als bereits in der siebten Minute Armin Rau die zu hoch stehende Abwehr auskonterte. Dies hinterließ Spuren beim TSV, denn nur sieben Minuten später stellte Tobias Rau aus 20 Meter auf 0:2. Erst danach spielte Rain einmal schnell und präzise, und schon war es gefährlich vor dem Gästetor, doch Tobias Mauch traf nur an den Pfosten. Bis zur Pause bestimmte dann der SVH das Spiel, ohne viel zu investieren. Außer einen Pfostenschuss von Tobias Rau sprang aber nichts nennenswertes heraus, aber auch Rain gelang kaum mehr etwas.

Erst nach der Pause präsentierte sich der TSV verbessert und kämpfte um jeden Zentimeter. Johannes Hippele scheiterte aber mit Flachschuss knapp, bevor nach einer Stunde Marco Schütt eine Flanke von Sebastian Hackenberg einköpfte. Nun ging es um den Ausgleich, doch Mauch traf wieder nur den Pfosten (75.) und Matthias Schuster nach Ecke von Mauch (83. Min.) vergab nur ganz knapp. Die Gäste ließen noch einige Konter aus, kamen aber dennoch zu einem äußerst wichtigen Sieg.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

FC Günzburg – TSV Wemding 1:1 (1:1). – Die Heimelf versäumte es vor 100 Zuschauern gegen den Konkurrenten, den Deckel für den Klassenerhalt zuzumachen, auf den auch immer noch die Rieser hoffen. Die versteiften sich von der ersten Minute auf eine Kontertaktik mit weiten Bällen. Vielleicht wäre das Spiel anders gelaufen, hätte Ahmet Kayhan in der dritten Minute bereits ins Tor und nicht an die Latte getroffen. Mit einem weiten Ball wurde dann die Gästeführung eingeleitet, die Christian Turzer nach einem Ausrutscher aus 15 Metern markierte (12.). Danach ließen die Wemdinger kaum etwas zu, erst in der Nachspielzeit brachte eine Koproduktion der Buchta-Brüder den Ausgleich. Patrick bediente Andreas, der zwei Wemdinger aussspielte und aus spitzem Winkel und ebenfalls 15 Metern traf.

Nach der Pause waren die Platzherren weiterhin spielbestimmend, brauchten aber eine Stunde bis zur nächsten Gelegenheit. Nach schöner Kombination lief Max Lamatsch alleine auf Gästekeeper Stefan Zäh, scheiterte aber an diesem. Und kurz vor seiner Auswechslung ließ auch Andreas Buchta den Heimsieg aus.

TSV Wertingen – TSV Möttingen 3:0 (0:0). – Erst in der zweiten Halbzeit drehte die Heimelf mehr auf und kam vor 150 Zuschauern noch zu einem verdienten Erfolg. Im ersten Abschnitt gestaltete sich die Partie ausgeglichen und nach zehn Minuten kam der Ball nach gefährlich aufs Tor der Wertinger, doch Schlussmann Florian Gebauer flog ihn aus dem Kreuzeck. Möttingen verteidigte geschickt, ließ der Heimelf nur wenig Platz. Die hatte ihrerseits kaum Ideen und somit auch keine Chancen. Einzig ein Freistoß von Marcel Gebauer, der kurzfristig für Florian Bauer in die Startelf gerutscht war, brachte die Gäste in Bedrängnis.

In der Halbzeit fanden Hempel/Niederleitner dann wohl die richtigen Worte, denn die Wertinger übernahmen die Kontrolle und gingen in der 54. Minute in Führung. Über Johannes Wiedemann und Marcel Gebauer kam der Ball zu Goalgetter Christoph Bronnhuber, der aus knapp 20 Metern sehenswert ins Eck schlenzte. Die Rieser antworteten aber postwendend, Daniel Kerscher zog aus der Distanz ab, doch Schlussmann Gebauer war auf dem Posten. Stattdessen erhöhten die Gastgeber, als der Ball über mehrere Stationen beim aufgerückten Linksverteidiger Alex Rigel landete, der mit seinem ersten Saisontor das Ergebnis auf 2:0 schraubte (63.). Knapp zehn Minuten später sorgte erneut Bronnhuber für den Endstand, al er eine Flanke des eingewechselten Simon Bunk einköpfte. Auch danach blieb Wertingen am Drücker, doch Selcuk Yildiz scheiterte am Gästekeeper und den anschließenden Eckball köpfte Müller genauso nur an den Pfosten, wie auf der anderen Seite Kerscher nur das Aluminium traf.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20IMG_0133(1).tif
Ju-Jutsu

Ju-Jutsu: Nördlinger hat Erfolg auf internationaler Bühne

ad__web-mobil-starterpaket-099@940x235.jpg

Webseite und App freischalten!

Die schnellsten Lokalnachrichten - live,aktuell und multimedial.
Alle Online-Inhalte auf allen Endgeräten zu jeder Zeit, mtl. kündbar.
Damit sind Sie daheim und im Büro immer auf dem Laufenden.

Zum Web & Mobil Starterpaket