Fußball-Bezirksliga Nord

05.10.2019

Holzkirchens Moral ist intakt

Maximilian Wieser fällt wegen eines Bänderrisses für den Rest des Jahres aus.
Bild: Klaus Jais

Trainer blicken auf das Riesderby zurück. Diese Spieler fallen aus

Sowohl der SV Holzkirchen als auch der TSV Nördlingen II spielen am 13. Spieltag der Bezirksliga Nord jeweils am Sonntag um 15 Uhr: Der TSV II hat es im Rieser Sportpark mit dem FC Mertingen zu tun. Der SV Holzkirchen muss beim Tabellenzweiten TSV Meitingen antreten. Holzkirchens stellvertretender Abteilungsleiter Robert Stolz blickt auf das 3:3 gegen den TSV Nördlingen II zurück: „Jede Woche spielen wir gut mit. Es war ein offener Schlagabtausch. Wir haben zweimal erfolgreich bei Gegentoren mitgeholfen. Positiv war, dass wir einen zweimaligen Rückstand aufgeholt haben. Das zeigt, dass die Moral in Ordnung ist.“ Erstmals in dieser Saison kam Yannis Leberfinger zu einem Kurzeinsatz. Es war sein erstes Spiel nach seiner Verletzung Mitte August 2018. Gegen Meitingen stehen Danny Draxler und Matthias Eichberger wieder zur Verfügung. „Er ist willig und gibt immer alles“, sagt Stolz über Eichberger. Markus Schneider und Tuncay Havur haben erst beim Warmmachen probiert, ob es geht. Da der Test positiv war, ist davon auszugehen, dass beide in Meitingen spielen werden. „Viele Mannschaften, die so dastehen wie wir, fallen auseinander. Das ist bei uns nicht der Fall und dieses Szenario gilt es auch zu verhindern“, meint Stolz. Gegner Meitingen ist die Mannschaft mit den meisten Toren (32). Am Donnerstag verloren sie das Schlagerspiel beim SC Bu-besheim mit 1:2.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Auch Daniel Kerscher, Trainer des TSV Nördlingen II, blickt auf das Derby zurück: „Die zwei Riesenchancen am Ende durch Stefan Mayer beziehungsweise Leon Lechner müssen Tore sein. Es war ein richtiger Derbykampf, niemand wollte aufgeben, jeder wollte gewinnen. Wir haben die Zweikämpfe nicht sauber geführt.“ Gegen Mertingen fehlt Lehel Modra. Er arbeitet als Koch und hat oft fußballkonträre Beschäftigungszeiten. Dagegen wird Sascha Hof wieder spielen können. „Simon Gruber muss ich loben, er gefällt mir auf der Zehnerposition recht gut. Da kann er auch links gehen und er hat den Blick für den Raum. Er wird früher oder später in der Ersten eine Rolle spielen“, sagt Kerscher. Schwer wiegt der Ausfall von Maximilian Wieser. Der 19-Jährige erlitt gegen Pipinsried einen Bänderriss und wird wohl bis zur Winterpause fehlen. Letztmals fehlen wird Mario Taglieber. Er ist nach seiner Roten Karte bei der Partie in Hollenbach noch für ein Spiel gesperrt. „Gegen Mertingen müssen wir schon schauen, dass wir drei Punkte holen. Wir haben ein Heimspiel und der Gegner ist ein Aufsteiger, da müssen die drei Punkte im Ries bleiben“, fordert Kerscher. Der FCM liegt nur einen Punkt hinter dem TSV II. Am Feiertag ließen sie durch einen 5:2-Sieg über den FC Stätzling aufhorchen. (jais)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren