Newsticker
Gesundheitsminister wollen Besuchseinschränkungen in Senioren- und Pflegeheimen lockern
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Im Ländle ticken die Uhren anders

20.06.2017

Im Ländle ticken die Uhren anders

Melanie Slavik von den Damen 40 greift mit offensivem Schwung die neue Saison an.
Bild: Roocks

Erst jetzt Saisonstart für die Tennisteams

Während in Bayern die Tennissaison nach der Pfingstpause ihrem Höhepunkt entgegen strebt, greifen die württembergischen Nachbarn erst jetzt richtig ins Geschehen ein. Neues Aushängeschild des Tennisclubs Riesbürg sind die Damen 40, die nach ihrer letztjährigen tollen Saison heuer in der Bezirksoberliga aufschlagen. Mannschaftsführerin Heike Geiss gab als Saisonziel bescheiden nur den Klassenerhalt an, zuzutrauen ist der engagierten Truppe aber auch ein Überraschungserfolg mit Aufstieg in die Verbandsliga, zumal das Team einen großen Kader hat. Alexia Gritzbach führt die Rangliste an, zu den Stammkräften zählen ferner Regina Singer, Irmgard Lindner, Anni Tauschek, Melanie Slavik, Marianne Faaß und Inge Spieth. Sie beginnen ihre Saison am kommenden Samstag auf eigener Anlage gegen den TC Schnait.

Die „Töchtergeneration“ des Damenteams backt deutlich kleinere Brötchen. Das hoch veranlagte, gut ausgebildete Team verharrt seit Jahren in der Bezirksklasse 2. Als einzige Mannschaft mussten die Mädels schon gegen den Nachbarn aus Oberndorf ran, da setzte es gleich eine unglückliche 4:5-Niederlage. An den Spitzenpositionen verloren Kerstin Rauch sowie Moni Vierkorn, das konnten die hinten platzierten Katharina Sobek und mit tollem Einsatz Nadja Singer (6:7, 6:1, 10:8) egalisieren. In der Mitte kam es ebenfalls zur Punkteteilung: Zwei-Satz-Sieg für Lea Geiss, Niederlage für Anki Kurz. Rauch/Sobek verloren genauso glatt wie Geiss/Kurz gewannen. Im zweiten Doppel lieferten Vierkorn/Singer einen großen Kampf ab, am Ende standen sie aber mit leeren Händen da (4:6, 5:7).

Die Senioren, jahrelang vom Erfolg verwöhnt, gehen heuer bei den Herren 55 in der Bezirksliga an den Start. Hoffnungen setzt man auf Volker Roocks, der vom TC Nördlingen wieder zu seinem Heimatclub zurückgekehrt ist. Ansonsten kann Teamchef Alfred Singer auf die bewährten Kräfte der letzten Saison bauen: Thomas Geiss, Joachim Herrling, Josef Tischinger, Hubert Singer und Herbert Herrle. Zum Auftakt reisen die alten Herren zum Charly-Steb-Club nach Mögglingen.

Die 40er Herren treten wieder mit einer Vierermannschaft in der Bezirksstaffel 1 an, die man letztes Jahr mit einem Mittelplatz gut behauptet hat. Michael Kurz setzt auf mannschaftliche Geschlossenheit, hofft mit Michael Schulz, Markus Ostertag, Markus Wohlfahrt und Matthias Herrmann nichts mit dem Abstieg zu tun zu bekommen. Sie eröffnen ihre Saison auf der heimischen Halde in Utzmemmingen gegen Dettingen.

Sorgenkind der Riesbürger sind die Herren. Letztes Jahr hatten sie ständig mit Aufstellungssorgen zu kämpfen, obwohl der Kader eine lange Liste umfasst. Dreimal verlor man denkbar knapp mit 4:5, am Ende stand der Abstieg in die Kreisklasse 1, in der nun vier Begegnungen anstehen. Am kommenden Wochenende ist die Truppe um Steffen Singer spielfrei, Gelegenheit zum Intensivtraining und zur Vorbereitung auf den ersten Gast TV Mutlangen. (vr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren