Newsticker
RKI meldet 16.417 Neuinfektionen und 879 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. In diesem Winter kein Hallenfußball im Ries

Pandemie

23.12.2020

In diesem Winter kein Hallenfußball im Ries

In diesem Winter wird es kein einziges Hallenfußballturnier geben.

Der Verband hat bereits alle offiziellen Meisterschaften abgesagt. Die staatlichen Corona-Bestimmungen machen nun auch alle Vereinsturniere unmöglich. Dadurch gehen weitere wichtige Einnahmen verloren.

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) wird in der Hallensaison 2020/21 keine offiziellen bayerischen Meisterschaften ausspielen. Einen entsprechenden Beschluss hat der Verbands-Vorstand jetzt einstimmig gefasst. Weder bei den Frauen und Herren, noch bei den Juniorinnen und Junioren. Der Verbands-Spielausschuss, der Verbands-Jugendausschuss und der Verbands-Frauen- und Mädchenausschuss waren zuvor in ihren Sitzungen zum Ergebnis gekommen, auf alle offiziellen Turniere auf Kreis-, Bezirks- und Verbandsebene zu verzichten.

„Es wäre das falsche Signal, in dieser Zeit Großveranstaltungen – und so eine ist unsere flächendeckende Turnierserie – in geschlossenen Räumen zu organisieren. Den Vereinen in der Freiluftsaison zu raten, sich möglichst nicht in der Kabine aufzuhalten und Besprechungen auf dem Platz abzuhalten, dann aber auf der anderen Seite große Indoor-Events mit bis zu zwölf Mannschaften und Zuschauern zu organisieren, das passt aktuell so einfach nicht zusammen“, erklärt Josef Janker, Verbands-Spielleiter und Vorsitzender der BFV-Hallenfußball-Kommission.

Auch Privatturniere wird es im gerade begonnenen Winter nicht geben. „Wir hatten sehr wohl Hallenturniere sowohl im Herren- wie auch im Jugendbereich angedacht, geplant und auch mit der Stadt Nördlingen bereits die Hallentermine abgestimmt. Auch Jugendkoordinator Isa Topac hatte bereits mehrere Zusagen renommierter Profi-Teams für den Ottenweller-Cup in der Tasche. Leider hat uns die Corona-Pandemie mit den entsprechenden Regelungen einen Strich durch die Rechnung und somit einen erneuten Strich unter geplante Einnahmen gemacht“, sagt Sportdirektor Andreas Schröter vom TSV Nördlingen. Auch in der Stadthalle Wemding werden keinerlei Hallenturniere stattfinden. „Wir haben uns bis zuletzt offengelassen, ob wir unsere Hallenturniere veranstalten, haben uns aber jetzt entschieden, keine Hallenturniere zu machen. Sollten sich die Corona-Zahlen so verbessern, dass die Regierung grünes Licht für solche Veranstaltungen gibt, würden sie bestimmt mit sehr hohen Auflagen verbunden sein, und das wollen wir auch unseren Eltern und Helfern nicht zumuten, beziehungsweise würden wir auch nicht zur Verbesserung der Lage beitragen“, erklärt Andreas Meister, der Abteilungsleiter des TSV Wemding. Dass der TSV keine Hallenturniere veranstalte, sei für den Verein ein weiterer sehr großer Rückschlag, denn man habe mit den traditionellen Hallenmasters, die zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden, den kompletten Spielbetrieb der zehn Jugendmannschaften finanziert und auch die Einnahmen aus den Mitternachtsturnieren würden sehr fehlen, so Meister weiter.

Die Stadt Harburg hatte bereits zum 23. Oktober alle Sportstätten bis auf weiteres gesperrt. Auch in der Burgstadt werden somit keine Fußballturniere stattfinden.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren