1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Jetzt ist mannschaftliche Geschlossenheit gefragt

Basketball

30.11.2019

Jetzt ist mannschaftliche Geschlossenheit gefragt

Im Nördlinger Heimspiel gegen Weilheim fällt Top-Werfer Vinny Curta aus

Nach der bitteren Niederlage gegen Leitershofen aufgrund der Verletzung von US-Profi Vinny Curta empfangen die TSV- Basketballherren am Samstagabend den TSV Weilheim in der Hermann-Keßler-Halle. Zum Spiel gegen den Tabellenvierten ist mit den Fladenpiraten und DJ Rocco Diamond für ein tolles Rahmenprogramm gesorgt.

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

Als die Verantwortlichen letzte Woche von einer Reifeprüfung vor dem Auswärtsspiel in Leitershofen sprachen, konnten sie nicht ahnen, wie richtig sie lagen. Durch die Verletzungen von Bene Schwarzenberger und Vinny Curta musste das Team über fast drei Viertel ohne Aufbauspieler auskommen. Obwohl es unter dem Strich nicht zum wichtigen ersten Auswärtssieg reichte, überzeugte die Mannschaft besonders in punkto Einstellung und Verteidigung. Darauf gilt es für die nächsten Spiele aufzubauen, da noch unklar ist, wie lange Curta nicht zur Verfügung stehen wird.

Die erste Chance zu zeigen, dass man den Ausfall des besten Werfers als Team kompensieren kann, bietet sich am Samstagabend um 19.30 Uhr. Die offensivstarken Oberbayern vom TSV Weilheim werden von den Zwillingsbrüdern Alexander und Andreas Thumser getragen, die im Schnitt gemeinsam für beinahe 35 Punkte verantwortlich sind. Mit knapp drei erfolgreichen Distanzwürfen pro Partie zählt Andreas Thumser zudem zu den gefährlichsten Schützen der Liga. Unterstützung bekommen die erfahrenen Flügelspieler durch Andreas Brem (14,1 Punkte) und Philipp Brenner (11,0). Während die Gäste den zweitbesten Angriff der Liga stellen, sind sie in der Verteidigung anfällig und kassieren im Schnitt über 85 Punkte. Die Nördlinger auf der anderen Seite stellen quasi den Gegenentwurf zum TSV Weilheim dar. Während man im Angriff noch deutlich Luft nach oben hat, lassen die Rieser im Schnitt die wenigsten Zähler pro Partie zu.

Jetzt ist mannschaftliche Geschlossenheit gefragt

In der Offensive wird es darauf ankommen, den Ausfall von Vinny Curta mannschaftlich aufzufangen. Insbesondere für die jungen Spieler ist dies eine Chance zu zeigen, welche Fortschritte sie in den letzten Wochen gemacht haben. Hinter dem Einsatz von Aufbauspieler Schwarzenberger steht nach der Verletzung vom Wochenende noch ein Fragezeichen.

Für die Nördlinger ist es eine weitere große Herausforderung im Entwicklungsprozess, die es zu bewältigen gilt. Der bisherige Saisonverlauf zeigt jedoch, dass sich das Team nicht von Rückschlägen aus der Bahn werfen lässt und stets bis zur letzten Sekunde kämpft. Gerade in dieser schweren Phase der Saison wird es neben der Einstellung auf dem Feld noch mehr auf die Unterstützung der Fans und Zuschauer ankommen. (smo)

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren