1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Jubelszenen passend zur Kirchweih

Fußball-Kreisliga Nord

22.09.2014

Jubelszenen passend zur Kirchweih

Deininger Ringelreihen nach dem Treffer zum 3:1, den David Chlebisz (Nummer 11) erzielte. Es war das passende Ergebnis zur Sportheim-Kirchweih der Spielvereinigung.
Bild: Dieter Mack

Deiningen feiert 3:1-Sieg gegen Hainsfarth. Erste Maihinger Saisonniederlage

SC Nähermemmingen/Baldingen – SpVgg Deiningen 2:1 (1:0). – Im Freitagsnachholspiel siegte die Heimelf knapp und überraschend gegen den Favoriten. Dabei hatte erreichte der SCNB bei leichten Feldvorteilen im ersten Abschnitt eine verdiente Führung. Dabei fischte Cama zunächst einen Freistoß von David Chlebisz aus dem Dreieck und auf der Gegenseite umspielte Marcel Köhnlein zwar den Gästekeeper, schoss aber nur ans Außennetz. Nach Freistoß von Kai Willer erzielte dann Julian Jaksch mit sattem Schuss vom Strafraumeck die Heimführung (21.). Beide Teams hatten vor der Halbzeit noch je eine gute Möglichkeit, wobei Marcel Dammer allein vor Cama scheiterte und Marcel Köhnlein nach Steilpass eine Resultatserhöhung vergab.

Nach dem Wechsel scheiterte dann auch Daniel Kröll freistehend an Gästetorwart Hahn, bevor Marcel Köhnlein unhaltbar eine Jaksch-Flanke zum 2:0 einköpfte (49.). Danach drängte Deiningen und nach Flanke von Mark van Bree köpfte Michael Jais bald unbedrängt zum Anschluss ein (52.). Danach hatten die Gäste keine große Torchance mehr und auch der SCNB vergaß, das Spiel vorzeitig zu entscheiden.

SpVgg Deiningen – TSV Hainsfarth 3:1 (1:1). – Besser machte es die Geiger-Elf dann am sonntäglichen Kirchweih-Heimspiel und gewann vor 120 Zuschauern verdient mit 3:1, wobei die Gäste zunächst aggressiver ins Spiel gingen und Nico Leister gleich ans Außennetz schoss. Danach brachte die SpVgg das Spiel unter Kontrolle, doch zunächst scheiterte Marc van Bree an Torwart Hoffmann, Peter Gerstmeier verfehlt knapp das Tor und Michael Jais traf nach Abwehrfehler den Ball nicht richtig. Folgerichtig dann nach einer Viertelstunde doch die Heimführung, als Marcel Dammer nach schöner Flanke von David Chlebisz einköpfte. Als die Heimelf danach das Tempo aus dem Spiel nahm wurde sie mit dem überaschenden Ausgleich bestraft, als David Hertle kurz vor der Pause eine Ecke einköpfte.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Auch nach dem Wechsel hatten wieder die Gäste den besseren Beginn, doch Jannik Gramm traf nur Außenpfosten. Die erneute Heimführung gelang Michael Schmied nach einer knappen Stunde als er konsequent abschloss. Deiningen kontrollierte nun das Spiel, und nachdem David Chlebsiz zunächst nur den Pfosten traf, vollstreckte er kurz darauf nach schönem Spielzug zum Endstad (69.). Da Hainasfarth nichts mehr zusetzten konnte, so dass die Heiemlf keine Mühe hatte, den Sieg nach Hause zu bringen.

FC Maihingen – TSV Oettingen 0:3 (0:1). – Das Kirchweih-Derby verlor die Heimelf nach drei individuellen Abwehrfehlern verdient, wobei allein Torwart Fischer eine ansprechende Leistung zeigte. Die Gäste hatten gleich den besseren Beginn mit einigen Torchancen, wobei zunächst Benedikt Kaufmann an Torwart Fischer scheiterte, bevor nach einer Viertelstunde nach schönem Pass in die Spitze Florian Preiß überlegt zur Führung traf. Danach scheiterte Timo Stach zweimal an Heimkeeper Fischer und auf der Gegenseite kam Aaron Stimpfle nach schöner Flanke nicht mehr richtig zum Ball.

Stark aus der Kabine

In der zweiten Halbzeit kamen die Hausherren zwar stark aus der Kabine, doch nachdem Aaron Stimpfle bei der ersten Chance den Ball nicht richtig traf, bekamen sie in dieser Phase das vorentscheidende 0:2 erneut durch Preiß nach Stach-Querpass (52.). Seinen dritten Streich machte Florian Preiß dann erneut auf Stach-Zuspiel zum Endstand (78.), da Fischer den Freistoß von Ertan Battal an die Latte lenkte und Benny Stimpfle knapp am Tor vorbeischoss.

TSV Harburg – SC Nähermemmingen/Baldingen 2:1 (1:0). – Beim knappen Sieg ging die Heimelf vor 100 Zuschauern bereits nach zwei Minuten in Führung, als Adrian Staniok einen Freistoß von Mugrauer über die Torlinie beförderte. Danach glänzte Gästekeeper Cama Sabahudin bei einem Distanzschuss von Emanuel Karagianis und auch Jochen Sauer lenkte einen Freistoß von Tobias Riedel zur Ecke. Bis zum Ende der ersten Halbzeit dominierte Harburg, doch Matthias Härtle köpfte nach Ecke nur die Latte und Adrian Staniok blieb nach erneutem Mugrauer- Freistoß in der Gästeabwehr hängen.

Die erste Viertelstunde der zweiten Halbzeit gehörte dann den Gästen, ohne dass sie im Strafraum gefährlich wurden. Harburg machte es besser, als Michael Mugrauer nach einer Stunde einen schönen Drehschuss im Tor versenkte. Danach vergab Kovacs eine Resultatserhöhung, während Bernd Steinhoefer noch den Anschluss (80.) Nähermemmingen warf zwar noch einmal alles nach vorn, konnte jedoch nicht mehr ausgleichen.

SG Flotzheim/Fünfstetten – TSV Nördlingen U23 1:1 (0:0). – Bei der gerechten Punkteteilung übten zunächst die Gäste viel Druck aus, doch nach einer Viertelstunde vergab Sascha Hof einen Strafstoß. Mitte der ersten Hälfte fanden auch die Gastgeber ins Spiel, nachdem sie das Spiel der Rieser früher störten. Dennoch rutschte nach dem Wechsel ein 20-Meter-Schuss von Julian Brandt zur Gästeführung ins Tor. Die Antwort aber nur fünf Minuten später, als Jürgen Lechner ausgleich. Flotzheim spielte nun aggressiver und kam zu mehreren Tormöglichkeiten, doch Michael Markus köpfte nur an den Pfosten.

Themen Folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20Kienle_Daniel_Rau_Armin.tif
Fußball-Bilanz

Fast alle haben ihre Saisonziele erreicht

ad__nl-chefredakteur@940x235.jpg

SECHS UM 6: Unser Morgen-Newsletter

Die sechs wichtigsten Neuigkeiten um 6 Uhr morgens sowie ein Ausblick auf den
aktuellen Tag – Montag bis Freitag von Chefredakteur Gregor Peter Schmitz.

Newsletter bestellen