Newsticker

RKI meldet 18.633 Neuinfektionen und 410 weitere Todesfälle
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. KTV-Zweite schafft den Sprung auf Rang eins

Kunstturnen

03.11.2017

KTV-Zweite schafft den Sprung auf Rang eins

Die KTV Ries II mit (hinten von links): Trainer Roland Grimm, Alexander Hofer, Simon Kraus, Jonathan Trinks, Thomas Frisch, Marcel Schwefel, Trainer Jürgen Wundel sowie (vorne) Julian Grimm, Daniel Wegert, Noah Lang und Clemens König.
Bild: KTV

Nach starkem Landesliga-Durchgang an der Tabellenspitze. Finale findet Mitte November statt

Beim dritten von vier Durchgängen gelang der zweiten Mannschaft der KTV Ries in der bayerischen Landesliga der Tagessieg. Mit einem sehr guten Wettkampf ohne Patzer konnte die Mannschaft alle anderen Teams auf die Plätze verweisen. Im Gesamtklassement verbesserte sich die Mannschaft damit auf Rang zwei.

In Unterhaching musste die Mannschaft umstrukturiert werden, da im Vergleich zu den vorherigen Wettkämpfen einige Turner nicht zur Verfügung standen. Vor allem für die jungen Nachwuchsturner hieß dies, mehr Verantwortung übernehmen zu müssen. Und, dies gleich vorneweg: Sie machten ihren Job sehr gut.

Der Wettkampf begann für die Mannschaft am Pauschenpferd, wo alle vier Turner fehlerfrei durch ihre Übungen kamen. Die beste Wertung des Teams erzielte dabei mit exakt 12,00 Punkten Clemens König. Außerdem turnten Simon Kraus (11,25), Marcel Schwefel (10,30) und Alexander Hofer (10,25). Auch an den Ringen lief es optimal für das Team aus Nördlingen. Thomas Frisch erzielte 12,10 Punkte, gefolgt von Marcel Schwefel (11,80), Simon Kraus (11,45) und Daniel Wegert (9,75) wussten zu überzeugen.

Am Sprung war Clemens König (11,75 Punkte) bester KTV-ler, aber auch Noah Lang (11,10), Simon Kraus (11,0) und Alexander Hofer (10,80) überzeugten. Am Barren turnten Daniel Wegert (12,50), Simon Kraus (12,40), Marcel Schwefel (12,30) und Clemens König (11,70) bereits einen Vorsprung auf die Konkurrenz heraus. Das Reck war zwar das schwächste Gerät dieses Tages, trotzdem konnte die Mannschaft den Vorsprung verteidigen. Hier turnten Thomas Frisch (11,65), Daniel Wegert (10,65), Jonathan Trinks (9,85) und Noah Lang (9,00).

Vor dem abschließenden Gerät Boden lag die KTV in aussichtsreicher Position. Wieder war Clemens König mit 12,50 Punkten der beste Rieser am Gerät, gefolgt von Jonathan Trinks (11,50), Noah Lang (11,20) und Daniel Wegert (11,10). Das Endresultat von 269,90 Punkten reichte, um sich mit über einem Punkt Vorsprung den Sieg an diesem Wettkampftag zu sichern und sich damit vor dem abschließenden Durchgang Mitte November in eine vielversprechende Position im Kampf um die vorderen Tabellenplätze zu bringen. (thfr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren