Newsticker

CDU-Politiker Norbert Röttgen: Zweiter Lockdown ist nicht auszuschließen
  1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Kaiserwetter für die Schulsportler

14.07.2010

Kaiserwetter für die Schulsportler

Siegerehrung: die erfolgreichen Mannschaften mit ihren Betreuern sowie (dahinter von rechts) Wolfgang Felkl, Marga Riedelsheimer, Renate Heinrich, Annett Schäfer und Alfred Stöckl. Fotos (2): privat
2 Bilder
Siegerehrung: die erfolgreichen Mannschaften mit ihren Betreuern sowie (dahinter von rechts) Wolfgang Felkl, Marga Riedelsheimer, Renate Heinrich, Annett Schäfer und Alfred Stöckl. Fotos (2): privat

Der Wettergott meinte es gut, als sich dieses Jahr 25 Grundschulen im Stauferparkstadion in Donauwörth zum alljährlichen Kreissportfest Leichtathletik der Grundschulen trafen. Denn just an diesem Tag machte die zum Teil unerträgliche Hitzewelle eine kleine Pause und schickte ein paar wohltuende Wolken, gepaart mit etwas kühlendem Wind Richtung Donauwörth, sodass einem erfolgreichen Wettkampftag nichts mehr im Wege stand.

250 Buben und Mädchen, aufgeteilt in zwei Wettbewerbe

Und es wurde ein erfolgreicher Tag für die rund 250 Teilnehmer. Aufgeteilt in zwei Wettbewerbe, einem sogenannten A-Cup für die großen Grundschulen, an dem 13 Schulen teilnahmen, und einem B-Cup für die kleineren Schulen mit zwölf Teilnehmern, wurden die Sportlerinnen und Sportler mit ihren Lehrkräften von Organisatorin und Sport-Fachberaterin Marga Riedelsheimer zusammen mit der zuständigen Schulrätin Renate Heinrich und Oberbürgermeister Armin Neudert begrüßt. Alle Schulen mussten im Weitsprung, im 4 x 50-Meter-Lauf und im Weitwurf an den Start gehen, die großen Schulen zusätzlich einen Acht-Minuten-Lauf, einen Hindernislauf und eine Ballgeschicklichkeitsübung absolvieren. Für die kleinen Schulen wurde zusätzlich ein eigens gewertetes "Ball über die Schnur-Turnier" organisiert. Die Hausmeister im Stadion sorgten für das leibliche Wohl und das Rote Kreuz versorgte kleinere Blessuren professionell, die aber nur selten vorkamen.

Auf der Tribüne sorgten angereiste Eltern und gerade nicht im Einsatz befindliche Schülerinnen und Schüler für tolle Stimmung, und die jungen Nachwuchstalente kämpften hoch motiviert und verbissen im Stadion um jeden Punkt, jede Hundertstelsekunde, jede zu erreichende Platzierung. Helfer vom Gymnasium Donauwörth und der Ludwig-Auer Hauptschule Donauwörth erwiesen sich als kompetente Kampfrichter an den Stationen.

Kaiserwetter für die Schulsportler

Gegen zwölf Uhr standen dann in allen Wettbewerben die Platzierungen fest. Vor der eigentlichen Siegerehrung kam jedoch noch die Siegerehrung von Hans Schneider, dem Kreisvorsitzenden des BLSV, der jedes Jahr die Schulen ehrt, die am Sportabzeichenwettbewerb teilgenommen haben und sie mit kleinen Geldspenden beschenkt. Vergangenes Jahr hat die VS Harburg prozentual am stärksten beim Sportabzeichenwettbewerb teilgenommen und freute sich, wie alle anderen teilnehmenden Schulen auch, über die finanzielle Unterstützung.

Dickes Lob für die gezeigten Leistungen

Zusammen mit dem Vertreter der Sparkasse, Wolfgang Felkl, mit dem stellvertretenden Landrat Alfred Stöckl, Schulrätin Renate Heinrich und Fachberaterkollegin Annett Schäfer ehrte Fachberaterin Marga Riedelsheimer die Mannschaften. Sie sprach allen Schülern ein dickes Lob für die gezeigten Leistungen aus, ganz egal, welchen Platz sie an diesem Tag erreicht hatten. Auch dankte sie im Namen des Arbeitskreises den Sparkassen Donauwörth und Nördlingen, die den Schulsport großzügig unterstützen und erst ermöglichen, dass den Kindern bei diesen Veranstaltungen Preise überreicht werden können. Und diesmal konnte jedes Kind einen kleinen Preis mit nach Hause nehmen!

Den Pokal im B-Cup holte sich unter großem Jubel die VS Oberndorf. Zweiter wurde die VS Reimlingen vor der VS Fremdingen. Im Ball über die Schnur-Turnier konnte sich die VS Reimlingen vor der Sebastian-Franck-Schule Donauwörth durchsetzen. Bei den großen Schulen im A-Cup siegte die Grundschule Nördlingen Mitte vor der Johannes-Bayer-Grundschule Rain und der VS Monheim, die punktgleich Zweite wurden. Auf dem vierten Platz landete die VS Wallerstein.

Gegen Mittag ging ein toller Tag zu Ende, der im nächsten Jahr seine Fortsetzung im Rieser Sportpark in Nördlingen finden wird. (mr)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren