Weiterbildung

17.06.2019

Karate-Lehrgang erfolgreich

Der Munninger Alexander Scheitza demonstrierte eine perfekte Kata Jiin mit Torsten Kaumeier.
Bild: Fritz Kaumeier

Referenten vermittelten Fertigkeiten

Zum diesjährigen Oettinger Lehrgang trafen sich wieder Karateka aus dem ganzen bayerischen Raum. Eingeladen hatte TSV-Dojo-Leiter Fritz Kaumeier Referent Dr. Oliver Schnabel (6. Dan) und Stilrichtungsreferent Fritz Oblinger (8. Dan).

Kata Chinte, mit Ablauf und Bunkai, sowie deren versteckten Techniken, lehrte Fritz Oblinger. Die Prinzipien der Niju Shi Ho, Goju Shi Ho Sho und Goju Shi Ho Dai-Kata’s waren die Schwerpunkte von Dr. Oliver Schnabel. Die Unterstufen wurden in den Heian-Kata unterwiesen. Schwerpunkte waren korrektes Timing, Distanz und exakte Ausführung im Bunkai. Die beiden Referenten konnten wertvolle Tipps vermitteln, was sich im engagierten Üben aller unmittelbar auswirkte.

Besondere Bedeutung bekamen die Einheiten zur Prüfungsvorbereitung. Dabei stellten die Referenten die Bedeutung regelmäßigen Übens, sowie Konzentration und Disziplin in den Vordergrund. In der anschließenden Dan-Prüfung zeigten das sechs angereiste Dan-Anwärter unmittelbar auf. Eine perfekt demonstrierte Kata Jiin zeigte der Munninger Alexander Scheitza. Mit starken Techniken im Bunkai über die gesamte Kata, demonstrierte er ein umfangreiches Können.

Scheitza hatte sich im TSV Oettingen mit seinen Trainern Torsten und Fritz Kaumeier über ein Jahr erfolgreich auf die Prüfung vorbereitet und bekam am Ende das begehrte Diplom zum 2. Dan in Karate von Dojo-Leiter Fritz Kaumeier überreicht. (pm)

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren