1. Startseite
  2. Lokales (Nördlingen)
  3. Lokalsport
  4. Kein Sieg für das Spitzenquartett

Kreisklasse Nord 1

25.03.2019

Kein Sieg für das Spitzenquartett

Oettingens Benedikt Kaufmann (weißes Trikot) scheitert am Flotzheimer Torhüter Hannes Scharr.
Bild: Dieter Mack

Das Topspiel Oettingen gegen Flotzheim bringt keine Tore. Überraschungserfolg für das Schlusslicht

SV Hausen/Schopflohe – SpVgg Ederheim 5:1 (4:1). – Einen Alleingang schloss Simon Fall zum frühen 1:0 ab (6.), gegenüber besaßen die Gäste die Großchance zum 1:1 (21.). Fabian Lang traf aus 20 Metern zum 2:0 in den Winkel (26.) und Max Holzmeier erhöhte nach Solo auf 3:0 (28.). Zwar verkürzte Chrisoph Kolitsch per Freistoß ins Dreieck auf 3:1 (31.), doch nach einem schnell ausgeführten Freistoß traf Max Holzmeier zum 4:1 (37.). Nach dem Wechsel baute Marius Schreitmiller nach Holzmeier-Vorarbeit die Führung auf 5:1 aus (54.). Nach einem Patzer der Heimelf verpasste Ederheim das 5:2 (56.), danach brachte Hausen den Sieg sicher nach Hause.

Tore 1:0 Simon Fall (6.), 2:0 Fabian Lang (26.), 3:0 Max Holzmeier (28.), 3:1 Christoph Kolitsch (31.), 4:1 Max Holzmeier (37.), 5:1 Marius Schreitmiller (54.). Zuschauer 100.

TSV Oettingen – FSV Flotzheim 0:0. – Beide Teams zeigten im ersten Durchgang ein zerfahrenes Spiel, Torszenen blieben Mangelware. Die Gastgeber kamen besser aus der Kabine und Rudewig sowie Kaufmann besaßen gute Chancen. Gegenüber wurde Dippner freigespielt, der neben das Heimtor zielte (55.). Oettingen hatte in der Folge mehr Spielanteile, konnte daraus jedoch kein Kapital schlagen. Auch Thalhofer schoss von der Strafraumkante am Gästetor vorbei (88.), sodass es beim torlosen Unentschieden blieb.

AZ WhatsApp.jpg

Tore Keine. Zuschauer 90.

TSV Wolferstadt – SG Birkhausen/Munzingen 2:2 (1:1). – Die Heimelf begann konzentriert und bestimmte das Spielgeschehen. Trotzdem nutzte Daniel Leiminger einen unterlaufenen Ball zum 0:1 (12.). Doch Sandro Morena verwertete eine schöne Flanke zum 1:1 (31.). Nach der Pause drückten die Platzherren aufs Tempo und kamen zu zwei Großchancen. Doch ein Ball wurde auf der Linie geklärt (48.) und Reicherzer zielte knapp am Tor vorbei (57.). Zwar gelang Chris Luderschmid das verdiente 2:1 (59.), doch die Gäste blieben mit langen Bällen gefährlich. So führte eine Nachlässigkeit zu einem Foulelfmeter, den Tobias Grimmeisen zum 2:2-Endstand verwandelte (86.).

Tore 0:1 Daniel Leiminger (12.), 1:1 Sandro Morena (31.), 2:1 Chris Luderschmid (59.), 2:2 Tobias Grimmeisen (86., Foulelfmeter). Zuschauer 100.

Lauber SV – TSV Monheim 0:1 (0:0). – Im Abstiegsduell verlief der erste Durchgang bei wenigen Torgelegenheiten ausgeglichen. Nur Thomas Seefried prüfte Gästekeeper Löffler mit einem sehenswerten Abschluss (32.). Monheim kam stärker aus der Pause und Heimtormann Lechner klärte in höchster Not gegen Kotter (53.). Gegenüber flog Baumanns Direktabnahme knapp drüber (55.), ehe Timo Kotter nach einer Ecke einen Abwehrschnitzer zum 0:1 nutzte (61.). Wenig spätzer hätte der unbedrängte Manuel Trollmann das 1:1 köpfen müssen (72.). Danach gab es für Laub keine Torszenen mehr, sodass es beim glücklichen Gästesieg blieb.

Tor 0:1 Timo Kotter (61.). Zuschauer 90.

Sportclub D.L.P. – SV Niederhofen/Ehingen 0:0. – In der torlosen Begegnung kamen die Gäste durch Meyrs Fernschuss besser in die Partie (9.). Gegenüber flog Ulrichs Freistoß drüber (15.), ehe Schmutterers platzierter Flachschuss das Heimtor knapp verfehlte und Weingärtner kurz vor der Linie das 0:1 verhinderte (25.). Danach parierte Heimtormann Wurm gegen Meyer aus kurzer Distanz (34.) und erneut Schmutterer verzog bei seinem druckvollen Abschluss (43.). In der schwachen zweiten Hälfte scheiterten Heinze und Brenner an Gästekeeper Fuchs, gegenüber zeigte Wurm einen tollen Reflex gegen Meyer. Fuchs parierte auch Schmidts Kopfball, bevor Erdeli mit Gelb-rot vom Platz flog (87.).

Tore Keine. Zuschauer 150.

TSV Wemding – SV Schwörsheim/Munningen 0:1 (0:1). – Bei der unglücklichen Heimniederlageím Derby fiel das „Goldene Tor“ bereits nach vier Minuten, als Daniel Eber einen Foulelfmeter souverän zum 0:1 verwandelte. Nach diesem Schock fand der TSV lange keine Mittel gegen gut verteidigende Gäste. Erst Schweigers Freistoß knapp über die Latte und Kröll, der an Gästetormann Macho scheiterte, brachten Wemding ins Spiel zurück. Nach einem Gästekonter über Schwarzländer startete die Heimelf furios in die zweite Hälfte. Doch Schneider traf nur die Latte des Gästetores und der starke Macho parierte alles, was zu halten war. Auch Schneiders Strafstoß wurde eine Beute des Gästekeepers (83.), bevor ein Handelfmeter für Wemding in der Nachspielzeit nicht mehr gegeben wurde.

Tor 0:1 Daniel Eber (4., Foulelfmeter). Zuschauer 80.

Kopfball kurz vor der Pause entscheidet chancenarme Partie

TSV Harburg – SG TSV Gundelsheim/FC Weilheim-Rehau 0:1 (0:1). – In der chancenarmen Anfangsphase umspielte Pickel zwar Gästekeeper Färber, vertändelte jedoch danach den Ball (10.). Gleich zweimal stand Färber danach im Brennpunkt, als er gegen Kaufmann aus Kurzdistanz (30.) und den freistehenden Vogt parierte. Völlig überraschend köpfte Markus Meyr auf der Gegenseite einen Freistoß zum 0:1 ein (43.). In der zweiten Halbzeit gab es kaum Torszenen. Fensterer scheiterte nach einem Durcheinander mit seiner Riesenchance an Färber (76.), am Ende hätte das Tabellenschlusslicht sogar noch erhöhen können.

Tor 0:1 Markus Meyr (43.). Zuschauer 80.

Themen Folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Lesen Sie dazu auch
Copy%20of%20grossorh.tif
Großsorheim

Pro Volltreffer ein Ei

WhatsappPromo.jpg

Alle News per WhatsApp

Die wichtigsten Nachrichten aus Augsburg, Schwaben
und Bayern ganz unkompliziert auf Ihr Smartphone.

Hier kostenlos anmelden