Leichtathletik

22.01.2020

Keine springt weiter

Floriane Freihart vom TSV Nördlingen wurde südbayerische Hallenmeisterin im Weitsprung.
Bild: Dagmar Spannbauer

Floriane Freihart vom TSV Nördlingen gewinnt in München die südbayerische U18-Meisterschaft im Weitsprung. Im 60-Meter-Sprint sichert sie sich eine weitere Medaille

Bei den südbayerischen Hallenleichtathletikmeisterschaften der U18 in München waren auch Athleten der LG Donau Ries am Start. Erfolgreichste Teilnehmerin war Floriane Freihart: Sie wurde südbayerische Meisterin im Weitsprung und im 60-Meter-Sprint kam sie auf Rang zwei.

Über 500 Leichtathleten nahmen in der Werner-von-Linde-Halle an den Meisterschaften teil, um aus dem Wintertraining heraus ihren Status quo zu bestimmen. Allein bei der weiblichen U18 waren 93 Teilnehmerinnen gemeldet. Die Nördlinger Athletin Floriane Freihart ging mit ihrer gemeldeten Zeit von 7,99 sec. als viertbeste Athletin im 60-Meter-Sprint und im Weitsprung als Favoritin an den Start.

Im 60-Meter-Vorlauf und im Zwischenlauf dominierte sie das Feld mit 7,86 und 7,83 sec. Im Endlauf war die Anspannung deutlich zu spüren. Floriane Freihart kam als Erste aus dem Startblock und lag bis 30 Meter noch in Führung. Am Ende erreichte sie mit persönlicher Bestleistung von 7,83 sec. den zweiten Platz und damit die Vizemeisterschaft. In beiden Disziplinen hat sie zudem die Qualifikationsnorm für die bayerischen und süddeutschen Meisterschaften geschafft.

Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.
Lesen Sie jetzt: Die heutige Ausgabe Ihrer Tageszeitung als E-Paper.

Mit diesem Erfolg in der Tasche ging es zum Weitsprung. Der erste Versuch war wegen Übertritt ungültig. Im zweiten Versuch konnte sie mit einem Sicherheitssprung von 5,06 m zum Führungstrio aufschließen. Mit ihrem dritten Sprung setzte sich die Nördlinger Athletin mit 5,37 m an die Spitze des großen Teilnehmerfeldes. Diese Weite konnte in den weiteren Versuchen von der Konkurrenz nicht überboten werden und damit sicherte sich Floriane Freihart den Titel der südbayerischen Hallenmeisterin im Weitsprung.

Ella Wiedemann, eigentlich noch zur U16 gehörend, startete eine Altersklasse höher (weibliche U18), um über 60 m Sprint Wettkampferfahrung zu sammeln. Sie erreichte eine Zeit von 9,12 sec.

Beim Kugelstoßen der weiblichen U18 ging Julia Vogtmann vom TSV Mönchsdeggingen an den Start. Die ersten Versuche waren aufgrund ihrer Technikumstellung eher verhalten; sie konnte sich allerdings im Laufe des Wettkampfes steigern und erzielte mit einer persönlichen Bestleistung von 11,31 m nicht nur einen guten fünften Platz, sondern auch die Qualinorm für die süddeutschen Meisterschaften.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren