Bezirksliga Damen

06.11.2019

Klare Chancen, aber kein Sieg

Sarah Klaus leitet einen Angriff des FC Maihingen ein.
Bild: Elisabeth Koukol

Während der FC Maihingen verliert, feiern die Reimlinger Fußballerinnen ihren ersten Punktgewinn

Die Maihinger Fußballerinnen konnten auch im dritten Spiel in Folge keinen Sieg einfahren. Wieder waren es die klaren Chancen, die sie sich erarbeiteten, aber nicht verwerteten. Auch in Baiershofen begannen die Spielerinnen dominant und verpassten schon in der ersten Spielhälfte eine klare Führung. Die Gastgeberinnen wehrten sich durch harten Einsatz und waren die besseren Chancenverwerterinnen. Die Maihingerinnen begannen stark und hatten in der ersten Spielminute die erste Torchance. Das 1:0 bereits in der neunten Spielminute. Emily Uhl zog rechts bis zur Grundlinie und ihre Hereingabe konnte Andrea Koukol aus sechs Metern einschieben. Der Ausgleich in der 23. Minute, bei dem die Abwehr schlecht postiert einen Kopfball nach einem Freistoß nicht verhinderte. Die beste Phase der Rieserinnen war vor der Halbzeit. Wieder war Uhl nicht zu halten und ihre Hereingabe von der Grundlinie drückte Lisa Koukol über die Torlinie (30.). In der Folge hatte die Mannschaft weitere Chancen. Kurz vor der Halbzeit schoss Eva Enslin nach einem klasse Anspiel von Ramona Ratscher frei vor der Torhüterin Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Die zweite Spielhälfte wurde spannend, als die Baiershofner Spielertrainerin den Ball über Anne Lasser zum Ausgleich ins Tor schlenzte (47.). Gegen die nun deutlich körperbetonter spielenden Baiershofnerinnen mussten einige FC-Spielerinnen einstecken und Hannah Neher eine längere Verletzungspause einlegen. Trotzdem blieben die Maihingerinnen am Drücker. Die FC-Damen wollten den Sieg, hatten aber im Abschluss wenig Glück. Es war ein offener Schlagabtausch mit den besseren Chancen für das Groß-Team. Ein Konter brachte schließlich den glücklichen Siegtreffer (82.). Den Ausgleich auf dem Fuß hatte Lisa Koukol kurz vor Schluss, den der Schiedsrichter wegen nicht nachvollziehbarem Schiedsrichterball jedoch abpfiff. (ke)

Weiterlesen mit dem Plus+ Paket

Dieser Inhalt ist älter als 30 Tage und steht daher nur Abonnenten mit einem Plus+ Abo zur Verfügung.
Jetzt ab 0,99 € testen

FC Maihingen Lasser, Klaus, Ratschker, Wiedemann, Ernst, Stimpfle, Enslin, Neher, A. Koukol, L. Koukol, Uhl, Leberle, Herrle, Stimpfle und Kirst.

– Gegen Mitaufsteiger Tierhaupten konnte der FSV Reimlingen endlich den überfälligen ersten Punktgewinn in der Bezirksliga feiern. Bereits in der zweiten Minute musste FSV-Keeperin Liliana Pilkenrodt ihr ganzes Können aufbieten und konnte im Eins-gegen-Eins den Ball noch an die Latte lenken. Danach war Reimlingen wacher und es gestaltete sich ein offenes Spiel. Das 1:0 für die Gäste in der 20. Minute durch einen herrlichen von Carolin Wohlfrom direkt verwandelten Freistoß aus 40 Metern. Die beste Spielerin der Heimelf Vanessa Ziegelmayer konnte von der Gästeabwehr nicht vom Ball getrennt werden und glich zum 1:1 aus (29.). Tierhaupten tappte immer wieder in die Abseitsfalle und einige Freistöße auf beiden Seiten führten zu keinem Torerfolg. Kurz vor der Pause konnte die Heimkeeperin einen Wohlfrom-Freistoß nicht festhalten, aber Carmen Maisch erwischte den Ball nur mit dem Knie.

Klare Chancen, aber kein Sieg

Auch in der zweiten Halbzeit hielt Reimlingen gut dagegen. Jana Tischinger rackerte im Mittelfeld und Wohlfrom konnte Luisa Saur mit weiten Bällen immer wieder in Szene setzen. Einen schönen Schuss von Saur konnte die Tierhauptener Torhüterin gerade noch zur Ecke klären. Nach einem Freistoß von Saur auf den zweiten Pfosten war ihre Schwester Anne zur Stelle, ihr Kopfball ging aber knapp am Pfosten vorbei. Dieses Mal wollten sich die Spielerinnen den Punkt nicht nehmen lassen und kämpften geschlossen um jeden Ball. In der Nachspielzeit noch eine Schrecksekunde, als Pilkenrodt einen Schuss nach einer kurz ausgeführten Ecke über die Latte klärte. (cma)

FSV Reimlingen: Pilkenrodt, Maisch, Büchler, Wohlfrom, A. Saur, L. Tischinger, Mayer, J. Tischinger, Ziegler, Grimmeißen, L. Saur; Maurer, Helmschrott.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren