Fußball-Bayernliga U19

13.05.2016

Klassenerhalt ist perfekt

Fabian Miehlich, der Kapitän der U19-Junioren des TSV Nördlingen, sicherte mit einem 30-Meter-Freistoßtor den 1:0-Sieg der Rieser gegen den SSV Jahn Regensburg.
Bild: Klaus Jais

Nördlingen gewinnt 1:0. Torwart Daniel Martin wird zum Sieggarant

Die klassenhöchsten Juniorenfußballer im Landkreis Donau-Ries haben den Klassenerhalt geschafft. Die U19-Junioren des TSV Nördlingen gewannen in der Bayernliga gegen den SSV Jahn Regensburg mit 1:0, wobei Spielführer Fabian Miehlich in der 29. Minute das Tor des Tages erzielte. Die Rieser haben somit vor dem letzten Spieltag am kommenden Sonntag zwar nur drei Punkte Vorsprung vor den Abstiegsplätzen, doch aufgrund der gewonnenen direkten Vergleiche ist ein Abstieg nicht mehr möglich.

Schon in der ersten Minute prüfte Nördlingens Florent Balaj den Gästekeeper Alexander Weidinger. Und nach zehn Minuten die dickste Führungschance, doch Florent Balaj versagten vom Elfmeterpunkt die Nerven.

Die Oberpfälzer hatten zwei Minuten später ihre erste gute Chance, doch Andreas Kalteis scheiterte an Torhüter Daniel Martin. Nur eine Zeigerumdrehung später ging es auf der anderen Seite Argjnd Balaj ebenso, als beim Torwart Endstation war. Eine Viertelstunde war gespielt, als Nico Ilg auf der Linie das 0:1 verhindern konnte.

ecsImgBannerNewsletter250x370@2x-1315723864673274678.jpg

Dann die entscheidende 29. Minute: Fabian Miehlich hämmerte einen Freistoß aus 30 Metern ins Jahn-Tor. Es war das sechste Saisontor des Spielführers. Noch vor der Pause schied Tim Weigl verletzt aus; er wurde durch Jakob Mayer ersetzt.

Nicht nur der Pfosten verhindert den Ausgleich

Habib Vuran jagte seinem Trainer Karl Schreitmüller zehn Minuten nach Seitenwechsel einen Schreck ein, als er den Ball verlor und der anschließende Schuss an den Pfosten gelenkt wurde. Die Oberpfälzer hatten nun die Oberhand, doch mit vereinten Kräften blockten die TSV-ler die zahlreichen Jahn-Schüsse.

Außerdem hielt Torwart Daniel Martin einen Kopfball (65.) und ein Schuss aus 30 Metern flog knapp am TSV-Tor vorbei (74.). In der Schlussminute zeigte Schiedsrichter Florian Neiber (Wasserburg, Gruppe Westschwaben) auf den Elfmeterpunkt, doch Torwart Martin parierte und rettete seiner Mannschaft den Sieg.

In der Nachspielzeit kassierte noch Jahn-Spieler Dominik Feuersänger die rote Karte.

So spielte die U19 des TSV Nördlingen: Martin; Weigl (ab 40. Mayer), Vuran, Ilg, Schreitmüller (ab 88. Zengerle), Hönle, Käser, Florent Balaj (ab 63. Adrian Stimpfle), Miehlich, Argjnd Balaj (ab 67. Wohlfrom), Soldner.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren